,

Testspiel: Bittencourt und Guirassy feiern ihr Comeback

Am Donnerstag um 18 Uhr bestreitet der 1. FC Köln sein einziges Testspiel in der aktuellen Länderspiel-Pause. Die Geissböcke treffen in der Belkaw Arena auf den SV Bergisch Gladbach 09. Dabei werden zwei länger verletzte Kölner ihr Comeback feiern.

Köln – Drei Monate musste Sehrou Guirassy zuschauen, sechs Wochen sind es bei Leonardo Bittencourt. Insbesondere Letzterer war beim Effzeh in dieser Saison eigentlich als Schlüsselspieler fest eingeplant gewesen. Doch von 28 Pflichtspielen stand Bittencourt in gerade sieben in der Startelf. Guirassy kam überhaupt erst auf fünf Kurzeinsätze.

Stöger muss auf acht Spieler verzichten

Nun also nehmen sie den nächsten Anlauf, wollen sich in Bergisch Gladbach wichtige Spielpraxis holen und testen, wie gut sie ihre Verletzungen überstanden haben. Beide werden wohl in der Startformation der Geissböcke stehen. Auch Matthias Lehmann dürfte von Beginn an auflaufen. Der Kapitän hat nach seiner Knieverletzung noch Rückstand. Gleiches gilt für Frederik Sörensen, der zwischenzeitlich mit einer Oberschenkelverletzung pausiert hatte.

Derweil wird Trainer Peter Stöger neben dem noch verletzten Marcel Risse auf drei Nationalspieler (Jonas Hector, Yuya Osako, Salih Özcan) sowie auf Artjoms Rudnevs verzichten müssen. Der Lette muss sich einer Operation unterziehen (mehr dazu hier). Darüber hinaus werden wohl die drei Nachwuchstalente Sven Müller, Marcel Hartel und Lukas Klünter nicht zum Einsatz kommen, da das Trio am Mittwoch für die U21 in der Regionalliga aufgelaufen waren.


Das könnte Euch auch interessieren:

Schlagworte: , ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar