Als Kapitän und Torschütze verlässt Lukas Podolski die deutsche Nationalmannschaft. (Foto: Jörg Schüler)

Ausgezeichnet – Poldis Märchen fabelhaft gekrönt

Mit seinem Treffer zum 1:0 gegen England in seinem persönlichen Abschiedsspiel aus der Deutschen Nationalmannschaft hat sich Lukas Podolski endgültig in die Geschichtsbücher geschrieben. Nun wurde sein Treffer zum Tor des Monats März gekürt. 

Köln – Schöner hätte es sich wohl auch der Prinz selbst nicht vorstellen können. In seinem 130. und letzten Spiel für die DFB-Elf lief Lukas Podolski als Kapitän auf und erzielte auch noch das entscheidende 1:0. Mit seinem linken Hammer zeigte Poldi noch einmal eindrucksvoll, wofür die Fans ihn über Jahre hinweg liebten.

Knapp einen Monat nach dem bewegenden Abschied aus der Nationalelf folgte nun die Krönung für den ehemaligen Stürmer des 1. FC Köln: Mit einer überwältigenden Mehrheit von 73,61 Prozent wurde Poldis Treffer von den ARD-Zuschauern zum Tor des Monats März gewählt. Mit seinem 49. Tor für die DFB-Elf hat sich Podolski damit seine zwölfte Tor-des-Monats-Medaille gesichert. Damit führt der Prinz die Tabelle mit weitem Abstand an und kann hoffen, nun das erste Mal auch die Auszeichnung für das Tor des Jahres zu gewinnen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen