,

Transfers: Terodde verlängert – Gerücht um Dänen-Stürmer

Dass der 1. FC Köln einen weiteren Stürmer unabhängig von der Zukunft von Anthony Modeste verpflichten wird, ist gesichert. Wer es werden wird, ist noch offen. Ein Ex-Kölner wird nicht in die Domstadt zurückkehren. Ein Däne dagegen rückt wieder ins Blickfeld.

Köln – Simon Terodde hat seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2019 verlängert. Der 25-Tore-Stürmer aus der Zweiten Liga war zuletzt lose mit den Geissböcken in Verbindung gebracht worden. Seine Vertragsunterschrift beim Aufsteiger ist die Antwort auf alle Gerüchte.

Loser Kontakt zu Braithwaite – Wimmer nicht erste Wahl

Derweil rückt mit Martin Braithwaite ein alter Bekannter ins Blickfeld der Kölner. Wie die „L’Equipe“ berichtet, beschäftigen sich die Geissböcke erneut mit dem dem 25-jährigen Angreifer des FC Toulouse. Scouts der Geissböcke hatten den Dänen bereits mehrfach beobachtet. Der GEISSBLOG.KOELN erfuhr aus Frankreich, dass es bislang aber nur losen Kontakt zwischen den Geissböcken und Vertretern des Stürmers gegeben habe. In 34 Spielen markierte der beidfüßige Angreifer elf Tore, ist in seiner Spielart aber ein gänzlich anderer Stürmer als Anthony Modeste. Ein Ersatz wäre Braithwaite daher nicht.

Derweil kursieren erneut Gerüchte um Kevin Wimmer am Geißbockheim. Der Innenverteidiger von Tottenham Hotspur war im Winter der Wunschkandidat der Kölner als Nachfolger von Mergim Mavraj. Eine Rückkehr des Österreichers zerschlug sich aber. Der 24-Jährige wäre zwar ein idealer Neuzugang in der Defensivzentrale, erste Wahl ist er aber nach GBK-Informationen nicht mehr.

Schlagworte:
5 Kommentare
  1. Ziesi
    Ziesi says:

    Wer auch immer kommt, ich hoffe er passt zuallererst mal charakterlich in die Truppe. Gestern war bspw. im Kicker über Kampl von LEV zu lesen, er polarisiere intern. Andere Spieler fallen durch Selbstdarstellung und Selbstverherrlichung auf. Was sowas aus einem internen Gebilde machen kann, wissen auch wir Kölner nur zu gut (Maniche, etc). Unsere Jungs hingegen zeigen sich regelmäßig als Einheit in der Öffentlichkeit, zuletzt mit der großen Delegation in Las Vegas. Zu wissen, dass die Spieler, die unser Trikot tragen, sich auch neben dem Platz blendend verstehen ist ein tolles Fangefühl. Daher wäre mir persönlich das Attribut „teamfähig“ zunächst mal das wichtigste. Und mit KW wüssten wir zumindest, dass das passt. Was auch passiert, unsere Entscheidungsträger werden auch dieses mal hoffentlich wieder nahezu alles richtig machen.

  2. Frank Schröder
    Frank Schröder says:

    tja, das wird dann jetzt spannend, welche Transfers der FC tätigen wird.
    Hoffe ja immer noch, dass „Tony“ bleibt. Er fühlt sich hier wohl, und die Fans geben ihm das auch – siehe allein die Bilder, wie er getragen wurde.
    Kevin Wimmer; tja, unter Stanislawski ein Wackelkandidat, wurde erst unter Stöger richtig, aber so richtig gut. Würde ihn gerne wieder hier sehen, glaube aber nicht daran.
    Bei Einem bin ich mir allerdings sicher: Schmadtke wird wieder welche aus dem Hut zaubern, mit denen wir alle nicht gerechnet haben.
    Insofern bin ich entspannt.

    • Pitter
      Pitter says:

      Dafür dass Rausch und Rudnevs beide ablösefrei nach Köln gekommen sind, fand ich sie in Ordnung. Als Flops würde ich sie vor dem Hintergrund jedenfalls nicht bezeichnen – immerhin haben beide ihre Einsatzzeiten bekommen und teilweise auch ordentliche Spiele gemacht.

      Ansonsten fand ich Höger alles andere als einen Flop und bei Guirassy war vorher leider nicht abzusehen, dass sein Verletzungspech sich so drastisch halten würde. Subotic war ohnehin nur geliehen. Der einzige Neuzugang mit höherer Ablöse, der (zumindest bisher) etwas unter den Erwartungen geblieben ist, ist Clemens. Bei dem darf man aber auch nicht vergessen, dass er die Saisonvorbereitung nicht mitgemacht hat.

      So wirkliche Flops waren unter den Neuzugängen meiner Meinung nach entsprechend nicht dabei – es wurde trotz Gerhardt-Millionen einfach nur sehr wenig Geld ausgegeben. Ich fände es aber auch schön, wenn wir kommende Saison mal etwas von den ganzen Zusatzeinnahmen investieren würden. Aber natürlich auch nur dann, wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar