,

Überholt Anthony Modeste zwei ewige Effzeh-Torjäger?

Mit seinen beiden Treffern gegen den SV Werder Bremen hat Anthony Modeste sein Torekonto in dieser Saison auf 25 hochgeschraubt. Sollten ihm noch zwei weitere Treffer bis zum Saisonende gelingen, stünde er auf Rang zwei der Bestenliste des 1. FC Köln.

Köln – Dieter Müller thront über allen. Seine 34 Tore, erzielt in der Saison 1976/77, sind bis heute unerreicht. Kein Spieler, der jemals das Trikot des 1. FC Köln in der Bundesliga trug, erzielte in einer Saison mehr Tore. Diese Marke wird auch Anthony Modeste in dieser Saison wohl nicht mehr knacken.

Modeste mit einer besseren Torquote als Löhr

Doch der Franzose hat zwei andere ewige Effzeh-Torjäger ins Visier genommen, könnte in den letzten zwei Begegnungen der Saison Klaus Allofs und Hannes Löhr überholen. Allofs schoss in der Saison 1984/85 insgesamt 26 Treffer und steht damit auf Rang drei der ewigen Torschützen-Bestenliste des Effzeh. Einen Treffer mehr (27) markierte Löhr in der Saison 1967/68. Es waren 27 seiner insgesamt 166 Tore, die er im Trikot der Geissböcke erzielte – eine Zahl, die bis heute unerreicht ist und von der auch Anthony Modeste noch 121 Tore entfernt ist.

In 66 Ligaspielen für den 1. FC Köln hat der inzwischen 29-Jährige bereits 40 Tore erzielt. Mit einer Quote von 0,61 Treffern pro Spiel läge er sogar auf Kurs, um Löhr (Schnitt: 0,44) zu überholen. Alleine, Löhr lief 381 Mal für die Geissböcke auf. Das wird Modeste selbst bei einem langfristigen Verbleib in Köln nicht mehr schaffen. Dennoch: Der Stürmer liegt auch in der ewigen Rangliste aller Torjäger des 1. FC Köln inzwischen auf Rang 13. Sechs weitere Treffer und Modeste würde in die Top Ten einziehen, zu denen neben Löhr (166) an der Spitze Dieter Müller (159), Pierre Littbarski (116), Klaus Allofs (88), Wolfgang Overath (83), Toni Polster (79), Heinz Flohe (77), Karl-Heinz Thielen (56), Lukas Podolski (55) und Bernd Rupp (46) gehören.


Das könnte Euch auch interessieren:

Schlagworte:
1 Antwort
  1. OlliW
    OlliW says:

    Die Bestenlisten haben ja auch deshalb so lange Bestand, weil sich das Spiel und die Spielsysteme geändert haben. Mehr Spieler teilen sich die Tore. Außerdem bleibt ja kaum mehr ein Spieler mehr als drei Jahre im Schnitt bei einem Verein.

    Vor der Saison sagten viele, dass 20 Buden für Modeste der Oberhammer wären. Nun sind wir da schon weit drüber. Schön wäre aber noch je eines pro Spiel in den verbleibenden zwei (gerne natürlich auch mehr ;-)).
    Ab gesehen von MoÄs Qutote würde ich mir wirklich wünschen, dass er bleibt. Und falls er den FC mit nach Europa schießt, wäre die internationale Bühne sicherlich reizvoll für ihn, auch von Köln aus.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar