,

Der Profiteur: Kann Osako die Modeste-Rolle ausfüllen?

Im Schatten des Wirbels um Anthony Modeste hat Yuya Osako seine Gala-Form der vergangenen Monate bestätigt. Im Länderspiel für Japan gegen den Irak traf der Angreifer des 1. FC Köln zum zwischenzeitlichen 1:0 (Endstand 1:1). Seine Rolle bei den „Samurai Blue“: Mittelstürmer.

Während sich am Geißbockheim aktuell alles um Anthony Modeste und dessen vermeintlichen Wechsel nach China dreht, macht Yuya Osako das, was er seit einigen Monaten am liebsten macht: Tore schießen.

Vom Sorgenkind zum Leistungsträger und Europa-Helden

Für die japanische Nationalmannschaft traf er in der WM-Qualifikation gegen den Irak und kann nun mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen. Am 3. Juli wird der 27-Jährige in Köln zurückerwartet, bis dahin kann der Stürmer in Ruhe verarbeiten, was in den letzten Monaten passiert ist.

Zweieinhalb Tore gegen Darmstadt: Yuya Osako. (Foto: JH)

Vom Sorgenkind zum Leistungsträger und Europa-Helden: Osako hat im letzten Jahr den Durchbruch geschafft, sieben Toren und acht Vorlagen sprechen eine deutliche Sprache. Dazu das Tor zum 2:0 gegen Mainz 05 als Türöffner zur Europa-League-Qualifikation – neben seinem 25-Tore-Sturmpartner Modeste war Osako der Star der zurückliegenden Saison.

Osako hat seine Rolle angenommen

Eine Entwicklung, die so nicht zu erwarten war. Aber auch eine Entwicklung, die Osako selbst forciert hat. Er nahm seine Rolle als zweite Spitze beim Effzeh an, nutze seine Technik und Übersicht zwischen den gegnerischen Ketten, um als Anspielpartner eine wichtige Option im Kölner Angriffsspiel zu werden und zog in der vergangenen Saison nun auch konsequent vor das gegnerische Tor und suchte den Abschluss.

Weiterlesen: Wartet nun eine neue Rolle auf Osako?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar