,

Cordoba trifft gleich doppelt – Effzeh mit lockerem Sieg

Jhon Cordoba hat in seinem ersten Spiel für den 1. FC Köln gleich doppelt getroffen. Beim 10:1 (4:1)-Sieg des Effzeh beim Grazer AK erzielte der Kolumbianer zwei Tore. 

Graz – An alter Wirkungsstätte wurde Peter Stöger mit großem Applaus empfangen. Der 51-Jährige trainierte den GAK zwischen 2010 und 2011, seine Rückkehr nach Graz war auch für den FC-Coach in Begleitung seiner Lebensgefährtin Ulrike Kriegler ein freudiges Erlebnis.

Guirassy trifft bei seinem Comeback

Für Stögers Mannschaft waren die 90 Minuten in Weinzödl ein lockerer Aufgalopp zum Trainingslager in Bad Radkersburg. Vor rund 2500 Zuschauern fungierten Jhon Cordoba und Artjoms Rudnevs als Sturm-Duo. Die beiden Angreifer konnten sich in der ersten Halbzeit jeweils doppelt in die Torschützenliste eintragen.

Nach dem Seitenwechsel wollte Christian Clemens ihnen in nichts nachstehen und traf kurz hintereinander mit zwei Fernschüssen. Mit einem dritten sehenswerten Treffer aus rund 20 Metern überwand auch Leonardo Bittencourt den GAK-Keeper, ehe Sehrou Guirassy für ein Highlight sorgte. Der Franzose, der sein erstes Spiel seit dem März-Test in Bergisch-Gladbach bestritt, nahm eine Flanke von Neuzugang Jannes Horn aus der Luft, legte sich das Leder auf den linken Fuß und zimmerte den Ball in den Winkel.

Sechs Spieler bleiben ohne Einsatz in Graz

In der Schlussphase schraubten Simon Zoller und Nikolas Nartey das Ergebnis noch in den zweistelligen Bereich, ehe die Geissböcke noch am Abend nach Bad Radkersburg weiterfuhren. Beim Effzeh kamen Timo Horn, Yuya Osako, Frederik Sörensen, Salih Özcan und Marcel Risse nicht zum Einsatz. Sie waren vom Flughafen Graz direkt ins Mannschaftshotel gereist und trainierten individuell. Auch Sven Müller blieb am Sonntag noch ohne Einsatz, Kölns Nummer drei war aber zumindest in Graz dabei, blieb aber 90 Minuten auf der Bank.

So spielte der Effzeh

Aufstellung 1. Halbzeit: Kessler – Olkowski, Maroh, Heintz, Rausch – Clemens, Lehmann, Jojic, Bittencourt – Rudnevs, Cordoba

Aufstellung 2. Halbzeit: Kessler – Olkowski, Maroh, Heintz, J. Horn – Clemens, Höger, Nartey, Bittencourt – Zoller, Guirassy

Die Tore in der Übersicht

0:1, 1:4 Cordoba (14., 33.)
0:2, 0:3 Rudnevs (25., 28.)
1:3 Mihaljevic (31.)
1:5, 1:6 Clemens (53., 56.)
1:7 Bittencourt (70.)
1:8 Guirassy (75.)
1:9 Zoller (81.)
1:10 Nartey (83.)

2 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar