,

50.000 Fans feiern den FC und träumen von Europa

„Das sucht seinesgleichen“, sagte Marco Höger nach der Teampräsentation. Selbst der erfahrene Mittelfeldspieler hatte so einen Fan-Auflauf nicht erwartet. Der 1. FC Köln hat am Sonntag die Massen bewegt und rund 50.000 Menschen auf den Vorwiesen des RheinEnergieStadions angezogen.

Köln – Das Wetter spielte mit, die Europa League liegt nach 25 Jahren wieder vor dem 1. FC Köln, da wollten es sich viele tausend Fans nicht nehmen lassen, die Präsentation der Mannschaft mitzuerleben. Im Gegensatz zu Marco Höger hatte Trainer Peter Stöger aber einen solchen Andrang erwartet. „Es überrascht mich nicht wirklich, das muss ich wirklich sagen“, sagte der Österreicher.

Für Stöger war es die fünfte Saisoneröffnung, die größte bis dato. „Wenn man weiß, wie die Fans den FC zelebrieren, dann wundert das nicht. Wenn du die Mannschaft sehen willst – wenn nicht heute, wann dann? Die Spieler werden einiges zu tun haben.“ Bis auf den verletzten Yuya Osako waren alle Profis gekommen und begaben sich nach der Vorstellung auf der Bühne in Zelte, wo sie mehrere Stunden tausende Autogramme schrieben. Die Bilder vom Tag gibt’s in der Galerie.

Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar