,

Auch die Bayern bezwungen: Der FC stürmt auf Platz Eins

Vor 40 Jahren nahm der 1. FC Köln den weiten Anlauf, um die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zu spielen. Die Saison 1977/78 mit dem Double-Gewinn aus Meisterschaft und DFB-Pokal ist für viele FC-Fans unvergessen. Der GEISSBLOG.KOELN lässt die gesamte Spielzeit in einer regelmäßigen Serie aufleben.

München – Dieter Müllers Sechs-Tore-Rekord gegen Werder Bremen strahlt noch nach. Die zweite Runde im DFB-Pokal gegen den Amateurklub Eintracht Bad Kreuznach übersteht der Effzeh ohne Glanz mit 3:1. Die Mannschaft von Trainer Hennes Weisweiler geht nicht an die Leistungsgrenze – auch, weil am 4. Spieltag der Saison 1977/78 das Team zur schwierigen Auswärtspartie beim FC Bayern München antreten muss.

Bayerns Nimbus ist verflogen, Köln geht früh in Führung

Die Bayern sind nicht mehr die Übermannschaft der frühen Siebziger Jahre. Spätestens seit dem Wechsel von Franz Beckenbauer zu Cosmos New York befinden sich die Münchner im Umbruch. Dennoch wartet mit dem Team um Torwart-Legende Sepp Meier und den Bomber der Nation Gerd Müller keine leichte Prüfung auf den 1. FC Köln. Doch am 27. August 1977 lässt der Effzeh keinen Zweifel an einem Erfolg aufkommen.

Weisweilers Elf geht früh in Führung und profitiert dabei bereits in der 5. Spielminute von einem Eigentor der Bayern durch Georg Schwarzenbeck. Eine Flohe-Flanke springt vom Oberschenkel des Münchner Verteidigers ins eigene Tor. Der Effzeh gewinnt durch die Führung schnell an Sicherheit, die Bayern stehen noch stärker unter Druck. Wütend rennt die Mannschaft von Trainer Dettmar Cramer an, doch der FC verteidigt stark.

Der Effzeh steht gut und kontert

Keeper Toni Schumacher erwischt einen Sahne-Tag. Am FC-Schlussmann ist einfach kein Vorbeikommen. Zudem ist Gerd Müller die meiste Zeit über abgemeldet, Gerd Strack lässt den Angreifer nicht zu Entfaltung kommen. Aus einer stabilen Defensive heraus verlegen sich die Kölner aufs Kontern und fahren zahlreiche gefährliche Angriffe.

Weiterlesen: Tabellenführung, aber Hooligans randalieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar