Geheimtraining vor Derby! Stöger sperrt Spione aus

Einen Tag vor dem großen Derby gegen Borussia Mönchengladbach macht der 1. FC Köln die Schotten dicht. Das ohnehin unter Ausschluss der Öffentlichkeit angesetzte Abschlusstraining wurde kurzerhand verschoben.

Köln. Das Kribbeln vor dem Saisonauftakt morgen bei Borussia Mönchengladbach steigt. Um sich noch einmal gänzlich und ohne Störfaktoren auf das Abschlusstraining fokussieren zu können, hat sich Trainer Peter Stöger einen Trick ausgedacht. Die für 15 Uhr geplante Einheit wurde ohne vorherige Bekanntgabe auf den Vormittag verlegt. Zwar war diese bereits im Vorfeld unter Ausschluss der Öffentlichkeit angesetzt, dennoch dürfte die kurzfristige Verlegung effektiv gewesen sein.

Stöger hält Spione fern 

Das kleine Psychospielchen der ungeplanten Terminänderung sorgte dafür, dass sich Stöger und seine Mannschaft in aller Ruhe auf die morgige Partie vorbereiten konnten. Mögliche Spione vom Niederrhein, die im letzten Moment noch einmal einen Blick auf die Taktik erhaschen wollten, standen in jedem Fall am Samstagnachmittag vor verwaisten Trainingsplätzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar