,

Hector-Schock! Nationalspieler fällt monatelang aus

Das ist ein Schock und ein herber Rückschlag für den 1. FC Köln: Jonas Hector hat im Europa-League-Spiel beim FC Arsenal einen Riss des Syndesmosebands am rechten Sprunggelenk erlitten. Damit fällt der Nationalspieler monatelang aus.

Köln – Der 1. FC Köln muss lange auf Jonas Hector verzichten. Wie der Klub am Freitag bekannt gab, zog sich der 27-Jährige die komplizierte Verletzung am rechten Sprunggelenk zu. Hector war in der 35. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt worden, nachdem er von Arsenal-Keeper David Ospina gefoult worden war.

Eine MRT-Untersuchung in der MediaPark Klinik sorgte für Klarheit. Ein Syndesmoseriss bedeutet in der Regel eine mehrmonatige Pause, da der Fuß alleine über sechs bis acht Wochen mit einer Schiene stabilisiert werden muss. Erst danach wird absehbar sein, wann Hector wieder ins Training wird einsteigen können.

3 Kommentare
  1. Dieter
    Dieter says:

    Wünsche Jonas alles erdenklich Gute; ist natürlich bitter, dass er jetzt so lange ausfällt. Vielleicht ist es jetzt die Chance, mal ganz Neues auszuprobieren. Hatten ja schon über die Nichtnominierung von Maroh gesprochen. Wenn er nur noch der Innenverteidiger Nr. 4 ist, vielleicht wäre er eine gute Alternative für das defensive Mittelfeld. Sind ja momentan nur noch Lehmann und Höger im Lostopf. Wenn du unten drin hängst brauchst du erfahrene und ruhige Spieler, die mithelfen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Kann mir Dominic gut neben Matthias in der Defensive vorstellen. Erfahrung hat er, kann das Spiel auch beruhigen. Wäre jetzt eine gute Mög-lichkeit, den Ausfall von Jonas zu kompensieren.

    Mal was ganz anderes: Seit Hennes ein neues Frauchen hat läuft es beim FC nicht mehr. Wenn man die Webcam sich ansieht, Harmonie in kleinen Geiss-bockheim existiert nicht. Früher war Hennes mit seiner Adelheid I ausge-
    glichen und beide haben den Kontakt gesucht. Anneliese II ist ein Fremd-körper. Solange das Zusammenleben im Zoo nicht läuft wird es auch keine dementsprechende Aura geben und die Profis beflügeln.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar