,

Hector-Schock! Nationalspieler fällt monatelang aus


Das ist ein Schock und ein herber Rückschlag für den 1. FC Köln: Jonas Hector hat im Europa-League-Spiel beim FC Arsenal einen Riss des Syndesmosebands am rechten Sprunggelenk erlitten. Damit fällt der Nationalspieler monatelang aus.

Köln – Der 1. FC Köln muss lange auf Jonas Hector verzichten. Wie der Klub am Freitag bekannt gab, zog sich der 27-Jährige die komplizierte Verletzung am rechten Sprunggelenk zu. Hector war in der 35. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt worden, nachdem er von Arsenal-Keeper David Ospina gefoult worden war.

Eine MRT-Untersuchung in der MediaPark Klinik sorgte für Klarheit. Ein Syndesmoseriss bedeutet in der Regel eine mehrmonatige Pause, da der Fuß alleine über sechs bis acht Wochen mit einer Schiene stabilisiert werden muss. Erst danach wird absehbar sein, wann Hector wieder ins Training wird einsteigen können.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar