,

Helmes kann nicht mehr: U21-Trainer schmeißt hin!

Die U21 des 1. FC Köln benötigt einen neuen Trainer. Patrick Helmes ist am Dienstag von seinem Amt als Chefcoach der Jung-Geissböcke zurückgetreten. Das gab der Klub am Nachmittag bekannt. Der 33-Jährige hatte zuletzt diverse sportliche und private Rückschläge hinnehmen müssen.

Köln – Helmes bat demnach am Dienstagmorgen, von seinen Aufgaben entbunden zu werden. „Aufgrund der aktuellen Situation und des Vorfalls mit Uwe Fecht lege ich das Amt nieder“, ließ der ehemalige Nationalspieler wissen. „Ich kann nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und muss das erstmal verarbeiten.“

Helmes‘ Vertrag läuft weiter

Sein Co-Trainer Uwe Fecht hatte vor einer Woche im Trainerbüro einen Herzinfarkt erlitten und liegt nach GBK-Informationen noch immer in kritischem Zustand auf der Intensivstation. Helmes kennt Fecht schon lange, sein Vater spielte mit dem 58-Jährigen einst zusammen beim MSV Duisburg. In der noch jungen Trainerkarriere musste Helmes darüber hinaus eine sportliche Talfahrt mit seiner U21 hinnehmen, die nun zum Rücktritt führte.

„Das ist absolut nachvollziehbar für uns und wir respektieren seinen Wunsch“, sagte Sportdirekter Jörg Jakobs. Als Zeichen, dass der Effzeh weiter mit Helmes zusammenarbeiten will, ließ der Klub den langfristigen Arbeitsvertrag mit dem einstigen Top-Stürmer unangetastet. „Wir bedanken uns ganz herzlich für Patricks Einsatz in der U21. Über seinen weiteren Weg bei uns im Klub werden wir gemeinsam sprechen, wenn Patrick uns das Signal gibt, dass er bereit für eine neue Aufgabe ist.“ Bis Samstag zum Derby gegen Viktoria Köln wird zunächst Daniel Meyer, eigentlich Leiter des Nachwuchsleistungszentrums,  die U21 betreuen.

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar