,

Schwachpunkt rechte Seite: Risse und Zoller fallen aus

Der 1. FC Köln muss bei Hannover 96 den rechten Flügel neu besetzen. Die Geissböcke müssen im Auswärtsspiel am Sonntag auf Marcel Risse und Simon Zoller verzichten. Beide Offensivspieler leiden an muskulären Problemen.

Köln – Bittere Nachricht für Peter Stöger und den Effzeh: Mit Marcel Risse und Simon Zoller fallen die beiden Optionen A und B für die rechte Offensivseite aus. Damit könnte Christian Clemens eine neue Chance erhalten, der zuletzt jedoch in einem Formtief steckte und keine Alternative für die Startelf darstellte.

Olkowski und Horn rücken in den Kader

Auch Milos Jojic könnte auf dem Flügel beginnen, ebenso Lukas Klünter, sollte sich Peter Stöger für eine Fünferkette in der Abwehr mit drei zentralen Mittelfeldspielern entscheiden. In einer solchen Formation könnte Yuya Osako gegen den Ball vor Klünter auf die rechte Seite rücken, während er offensiv an der Seite Jhon Cordobas stürmen würde.

In den Kader für Hannover dürften an Risses und Zollers Stelle die zuletzt nicht nominierten Jannes Horn und Pawel Olkowski rücken. Der Pole allerdings dürfte zumindest keine Option für die Startformation sein, obwohl er in der Vergangenheit ebenfalls schon die Position rechts außen eingenommen hatte. In Stögers Überlegungen spielte der Rechtsverteidiger zuletzt keine Rolle. Am vergangenen Mittwoch war der Pole gar in die U21 (0:2 gegen Verl) verbannt worden.

Schlagworte: , ,
4 Kommentare
  1. Max Hermann
    Max Hermann says:

    Schlechte Nachrichten bei Risse. Das Zoller ausfällt ist keine Neuigkeit, der ist immer ein Ausfall.
    Wenn man definieren will, muss man vergleichen und wenn man Hoffenheim dieses Jahr sieht…
    Die mussten durch die CL Quali und wurden von Liverpool abgeledert und haben auch eine englische Woche nach der anderen.. Die haben Schlüsselspieler verloren und grüßen von der Tabellenspitze gerade eben. Das erste was einem vielleicht einfallen mag; die haben den Hopp und somit mehr Geld. Die haben aber knapp 14 Mio. ausgegeben und wir 34 Mio.
    Die haben es also geschafft die Form des letzten Jahres, trotz größerer Belastung und ohne Süle und Rudy, mit in dieses Jahr zu nehmen und haben dafür weniger als die Hälfte unserer Transferausgaben benötigt. Das ist zu wahr um schön zu sein und verlangt nach einer Erklärung, was bei uns passiert ist und es wird Zeit das wir das von den Verantwortlichen hören.

  2. Robert H.
    Robert H. says:

    Was interessiert uns Hoffenheim??
    Dass Risse und Zoller fehlen finde ich kein Problem für die rechte Außenbahn. Da sehe ich sowieso weder den einen noch den anderen.
    Zoller ist für mich am ehesten Sturmzentrum oder hängende Spitze, Risse würde ich seit langem ins ZM, eher von links kommend stellen. Olkowski hat offensiv auf rechts seine stärksten Partien für Köln gemacht. Er und Klünter als Gespann könnte ich mir auf rechts gut vorstellen. Was mit Clemens ist, weiß ich nicht. Ich glaube aber, auch für ihn ist das nicht die Idealposition.
    Wie wäre es denn auf rechts mal mit einem Linksfuß? Da gibt es genügend Beispiele bei anderen Vereinen. Oder so wie Leo als Rechtsfuß immer von links kommt. Wäre ein Handwerker oder ein fitter Nartey dafür geeignet?

    • NICK
      NICK says:

      Wenn man bedenkt das Hoffenheim vor Kurzen noch Relegation gespielt hat und wie dann dort gehandelt wurde, sollte man schon mal interessiert dort hin schauen…

      – mutige Trainerbesetzung mit absolutem Erfolg und der Trainer wurde dort selbst ausgebildet – absolut vorbildlich
      – Transferpolitik – Demirbay war uns mit 2 Millionen zu teuer – jetzt deutscher Nationalspieler, wir wollten unbedingt Sane für die moderne Dreierkette und haben das Potenzial im eigenen Kader nicht erkannt…wie damals auch bei Uth, der bald auch Nationalspieler werden dürfte, ein Lukas Rupp wurde günstig dorthin geholt…ein Gnaby spielt auch dort – den wollten wir nicht „wenn wir Gnabry hätten haben wollen, hätten wir ihn bekommen…“ Wenn man bedenkt, dass alle genannten Spieler zusammen auch noch günstiger waren, als unser Cordoba, dann kann man doch mal interessiert nach Hoffenheim gucken…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar