,

Die Ruthenbeck-PK vor Schalke in voller Länge

Der 1. FC Köln tritt am Dienstagabend zum zweiten Mal in dieser Saison beim FC Schalke 04 an. Nach dem 2:2 in der Bundesliga müssen die Geissböcke nun im DFB-Pokal in der Veltins-Arena ran. Vor dem Kampf um den Einzug ins Viertelfinale äußerte sich Trainer Stefan Ruthenbeck zum Spiel, zu den Personalsorgen und zu seiner eigenen Zukunft als Coach der Kölner. Schließlich fällt nach dem Duell gegen die Königsblauen die Entscheidung in der Trainerfrage.

2 Kommentare
  1. Elke L. says:

    War auch schon immer meine Meinung, dass wenn junge Spieler (deren Einsatz oft von den Fans gefordert wurde/wird) einen Fehler machen, dass man nicht gleich den Untergang ausruft, sondern an den Fehlern arbeitet, arbeiten lässt.
    In diesem Zusammenhang interessant, wie St. R. seine Jungs beobachtet (versucht der Spieler den Fehler wieder wett zu machen, oder macht er vor lauter Angst nichts – wird passiv, wie der Trainer es beschreibt) und das entsprechend honoriert. – Und das macht dann wohl den Unterschied, ob der Youngster im nächsten Spiel wieder in der Startelf steht oder eben nicht.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar