,

Koziello eine Option für den HSV – und Lehmann?

Vor dem nächsten Endspiel am Samstagabend gegen den Hamburger SV ist der Konkurrenzkampf beim 1. FC Köln so groß wie selten zuvor. Die Verpflichtung von Vincent Koziello hat zusätzlichen Druck für die Spieler gebracht. Ist der Neuzugang schon eine Option für die kommende Partie?

Köln – “Die Jungs brennen auf einen Einsatz”, sagte FC-Trainer Stefan Ruthenbeck auf der Pressekonferenz am Donnerstag. „Die Konkurrenzsituation im Training ist enorm.“ Vor allem im zentralen Mittelfeld besteht ein Überangebot. Mit Vincent Koziello ist der Konkurrenzkampf sogar noch einmal größer geworden.

Koziello konnte Ruthenbeck bereits überzeugen

Ob der Franzose schon eine Option für das kommende Spiel beim HSV sein könnte, ließ der Trainer offen: “Ich möchte mir erst mal ein Bild von ihm machen”. Grundsätzlich dürfte Koziello aber ein Kandidat für einen Kaderplatz sein. “Der erste Eindruck von ihm war richtig gut. Deswegen spricht nichts dagegen, ihn mitzunehmen”, so Ruthenbeck.

Die Verletzung von Matthias Lehmann macht dieses Szenario wahrscheinlich. Der Kapitän ist zwar wieder fit, doch er hatte das vergangene Spiel gegen Gladbach aufgrund von muskulären Problemen verpasst. “Matthias hat bisher individuell gearbeitet. Er kehrt heute ins Mannschaftstraining zurück. Er wird damit definitiv eine Option für das Spiel sein”, sagte der FC-Coach. Doch aufgrund der längeren Pause dürften seine Einsatzchancen gering sein.

Sonderlob für Höger – Özcan angeschlagen

Das liegt auch an Marco Höger, dem Ruthenbeck ein Sonderlob aussprach: “Gegen Gladbach hat Marco sein bestes Spiel in dieser Saison gemacht. Auch er spürt die Konkurrenzsituation.” Gut möglich, dass der Effzeh gegen HSV erneut mit Höger und Salih Özcan im Zentrum beginnen wird – auch, wenn Özcan angeschlagen ist. “Salih hat einen leichten Bluterguss im Hüftbeuger, den er rauslaufen will“, sagte Ruthenbeck. Doch der Übungsleiter ist von einem Einsatz des 20-Jährigen überzeugt: „Es würde mich überraschen, wenn er nicht spielen kann.”

3 Kommentare
  1. hennesarmin
    hennesarmin says:

    So langsam zeichnet sich ab, dass Lehmann keine grosse Verstärkung mehr für die Mannschaft sein kann. Realistisch gesehen muss er ersetzt werden. Auch dieser Umbruch kommt eigentlich schon zu spät. Für Ruthenbeck dürfte es aber einfacher sein, dies durchzuziehen als vorher für Stöger.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar