, ,

Mission Klassenerhalt: Das große Rechnen beginnt

Die Historie belegt: es ist noch möglich

Contents


Nach dem Sieg gegen RB Leipzig ist die Hoffnung auf den Klassenerhalt zurück. Die sportliche Situation des 1. FC Köln ist zwar nach wie vor bedrohlich, das Selbstvertrauen aber gewachsen. Die Frage lautet jedoch: Würde der aktuelle Punkteschnitt überhaupt reichen?

Köln – In der Rückrunde hat der Effzeh eine positive Bilanz: drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen holte die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck. Damit erkämpfte sich Köln starke elf Punkte – sogar mehr als RB Leipzig (zehn). Beim Effzeh beginnt man wieder zu hoffen. Dennoch könnte die Hypothek der Hinrunde am Ende zu groß sein.

Am Hamburger SV vorbeiziehen

Der Effzeh muss weiter punkten, so viel ist gewiss. Sollten die Domstädter am Sonntag gegen den VfB Stuttgart verlieren, wäre der überraschende Dreier gegen Leipzig wohl kaum mehr etwas wert. Dem 1. FC Köln helfen eigentlich nur Siege. Dass das auch gegen starke Gegner möglich ist, bewies Ruthenbecks Team in der zweiten Halbzeit gegen RB.

Durch die Ergebnisse des letzten Spieltags stehen die Kölner nun mit 17 Zählern punktgleich mit dem HSV, den Ruthenbeck ohnehin zunächst überholen will. Auf Relegationsplatz 16, auf dem sich aktuell die Mainzer mit 24 Punkten befinden, sind es aber noch immer sieben Zähler Rückstand. Auf Wolfsburg (Rang 15) sind es acht. Bremen (Rang 14) hat sogar neun Zähler Vorsprung. In den verbleibenden zehn Spielen muss der Effzeh also mindest sieben Punkte aufholen.

Es ist noch möglich

Und so beginnt das große Rechnen. Allerdings nicht zu Unrecht, denn es gibt durchaus Klubs, die nach 24 Spieltagen und einer ähnlichen Punkteausbeute noch den Klassenerhalt geschafft haben. Da wäre zum Einen Hannover 96: In der Saison 2009/10 hatte das Team von Mirko Slomka ebenfalls nur 17 Zähler auf dem Konto – am Ende landete 96 auf Platz 15. Zum Anderen wäre da die TSG Hoffenheim: Marco Kurz rettete 1899 in der Saison 2012/13 nach nur 16 Punkten bis zum 24. Spieltag noch auf den Relegationsplatz.

Doch selbst mit dem aktuellen Punkteschnitt – in der Rückrundentabelle steht Köln auf Rang fünf – würde es wohl eng werden. 14 Punkte hat Ruthenbeck in seinen zehn Spielen mit dem FC geholt. In den verleibenden zehn Paarungen hat der FC zwar theoretisch die Möglichkeit 30 Punkte zu holen, doch das Restprogramm hat es durchaus in sich: Die zehn verbleibenden Gegner des Effzeh in dieser Saison sind der VfB Stuttgart (H), Werder Bremen (A), Bayer Leverkusen (H), TSG Hoffenheim (A), Mainz 05 (H), Hertha BSC (A), Schalke 04 (H), SC Freiburg (A), Bayern München (H) und der VfL Wolfsburg (A).

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar