,

Konkurrenz patzt – Wird der Effzeh der Gewinner des Spieltags?

Der 1. FC Köln hat am Sonntag gegen den VfB Stuttgart die große Chance, den Rückstand auf die Nichtsabstiegsplätze weiter zu verkürzen. Die Konkurrenz konnte sich am Samstag nicht aus dem Tabellenkeller befreien. Damit haben die Geißböcke morgen die Möglichkeit, den Rückstand auf fünf Punkte zu reduzieren. 

Köln – Der VfL Wolfsburg hat gegen Bayer 04 Leverkusen verloren, Hamburg und Mainz haben sich mit einem torlosen Remis aus dem Spieltag verabschiedet. Genauso wie Bremen, die zwar einen 0:2-Rückstand gegen Gladbach noch aufholen konnten, aber mit einem Punkt keinen größeren Sprung im Abstiegskampf gemacht haben.

Hamburg besser, scheitert aber an Müller

Das wichtigste Ergebnis des Spieltags war das 0:0-Unentschieden zwischen dem Hamburger SV und Mainz 05. Der HSV war das bessere Team und spielte fast eine halbe Stunde in Überzahl gegen erschreckend harmlos Mainzer. Doch die Hanseaten schafften es nicht, den dritten Torwart des FSV und Bundesligadebütanten, Florian Müller, zu überwinden. Gleich mehrere hochkarätige Chancen entschärfte der Schlussmann der 05er, darunter sogar einen schwach getretenen Elfmeter von Kostic. Damit kann der Effzeh mit einem Sieg über den VfB nicht nur die Rote Laterne an den HSV abgegeben, sondern auch auf fünf Punkte an den Relegationsplatz heranrücken.

Auch Wolfsburg in Reichweite

Durch die 1:2-Niederlage des VfL Wolfsburg gegen Bayer 04 Leverkusen könnten die Kölner sogar wichtige Punkte auf Rang 15 gut machen. Die Wölfe lägen im Falle eines Dreiers ebenfalls nur fünf Zähler vor dem Effzeh. Werder Bremen wäre nach dem 2:2 gegen Gladbach sieben Punkte entfernt. Der Vorteil des Effzeh: Gegen alle drei Mannschaften spielen die Geißböcke noch selbst. Doch es nützt alles nichts, sollte der Effzeh morgen nicht gegen den VfB Stuttgart gewinnen. Klar ist: Die Konkurrenz hat den Kölnern eine große Steilvorlage geliefert, sich wieder an das rettende Ufer heranzusaugen. Diese gilt es nun zu nutzen.

3 Kommentare
  1. Karl Heinz Lenz says:

    Es ist wirklich interessant, ob unsere Mannschaft morgen diese Gelegenheit, nach oben Anschluss zu finden, wahrnehmen kann oder nicht. Wenn ich mich an die vergangenen Spielzeiten erinnere, dann war es ja öfters so gewesen, dass es hieß: „Wenn die Mannschaft das nächste Spiel gewinnen sollte, dann wäre dies oder jenes möglich!“ Wenn ich mich richtig erinnere, dann erfüllten sich diese Hoffnungen selten, weil unser Team im nächsten Spiel eben nicht gewann. Eine Ausnahme war natürlich das Ende der letzten Saison, als es dem FC tatsächlich gelang, die direkte Qualifikation für die Euro-League zu erreichen.
    Wenn unsere Mannschaft es wirklich schaffen sollte, gegen Stuttgart zu gewinnen, dann wäre das für mich ein Zeichen, dass sich im Team wirklich etwas getan hat. Haben die Jungs tatsächlich die Entschlossenheit und den Biss, aber auch den Überblick, oder flattern die Nerven und die Angst geht um, wie zuletzt über 90 Minuten gegen die Eintracht. Das wird schon ein richtiger Mentalitäts-Test morgen gegen den VfB.

  2. Huey L. says:

    Sehe ich wieder mal auch so, obwohl es typisch und ein Stück weit sogar „Tradition“ wäre, wenn wir morgen die Großchance mal wieder verdaddeln würden. Ich hoffe, ich werde da morgen von der Mannschaft eines besseren belehrt…!

  3. udo schmidt says:

    Die 2. Halbzeit gegen Leipzig sollte der Mannschaft Mut machen und als Maßstab dienen.Es wird gegen die defensiv starken Stuttgarter ein enges Match geben,bei dem Kleinigkeiten den Ausschlag geben könnte.z.B ob endlich mal der Videoschiri nicht gegen uns ist und andererseits die Chancen die wir bekommen werden auch genutzt werden.Natürlich ist der Druck morgen groß,denn die Spieler können auch die Tabelle lesen (ob sie wollen oder nicht).Aber damit müssen Profis umgehen können,und das werden unsere Jungs auch tun.Diese Chance auf 5 Punkte an 2 Mannschaften rankommen zu können werden sie sich nicht entgehen lassen.Wir gewinnen 2:1 (Terodde,Risse – Gomez) Come on FC

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar