Jonas Hector und Timo Horn bleiben wohl beide im Abstiegsfall in Köln. (Foto: imago/DeFodi)

Hector und Horn: Neue Verträge mit Rettungsanker?

Hector und Horn als Absicherung für einen zweiten Anlauf

Contents

Köln mit Option auf frisches Geld

Andererseits hätte auch der 1. FC Köln durch diese neue Ausstiegsklausel Planungssicherheit. Denn während der FC in diesem Sommer aufgrund der komfortablen finanziellen Situation problemlos einen aufstiegsfähigen Lizenzspieleretat mit genügend Mitteln für Neuzugänge auf die Beine stellen kann, wäre dies bei einem verpassten Aufstieg im Sommer 2019 nicht mehr ohne weiteres möglich. Der Verkauf eines Leistungsträgers wie Jonas Hector wäre da zwar schmerzhaft, würde aber finanzielle Mittel (Ablöse und Gehalt) freimachen, um erneut in großem Stil angreifen und den Aufstieg ins Visier nehmen zu können.

Armin Veh wollte auf Nachfrage die Vertragsdetails nicht kommentieren. Als Grund für die Vertragsverlängerung nannte er nur, „weil Jonas sich zum FC bekennen wollte“. Der Sportchef ergänzte mit einem Lächeln: „Ich weiß nicht, ob ich das damals als 27-Jähriger gemacht hätte.“

Horn in finalen Gespräche mit dem FC

Gleiches könnte nun für Timo Horn gelten. Denn auch der Torhüter steht mit Veh in den finalen Gesprächen, ob er in Köln bleiben wird. Berater Volker Struth weilte bereits letzte Woche am Geißbockheim und dürfte da erfahren haben, dass Jonas Hector einen neuen Vertrag unterschrieben hat. Dieses Signal wirkte bei seinem Mandanten Horn nach, sodass der Torhüter offenbar ebenfalls in Köln bleiben und seinen Vertrag anpassen lassen wird. Ob die Personalie noch diese Woche verkündet wird oder erst nach dem nächsten Spiel in Freiburg am Samstag, ist unklar. Doch der Verbleib Horns – mit einer ähnlichen Klausel wie bei Hector – gilt inzwischen als sehr wahrscheinlich.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen