, ,

Trainerwechsel perfekt! Anfang übernimmt den 1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat am Montag Nägel mit Köpfen gemacht und Markus Anfang als neuen Trainer ab der Saison 2018/19 bestätigt. Der aktuelle Übungsleiter von Holstein Kiel und sein Assistent Tom Cichon unterschrieben Dreijahresverträge bis 2021 und werden damit zu nächsten Spielzeit die Nachfolger von Stefan Ruthenbeck und Kevin McKenna.

Köln – Die Meldung überraschte am Dienstag niemanden mehr: Markus Anfang und sein Co-Trainer Tom Cichon werden ab der kommenden Saison das Zepter bei den FC-Profis übernehmen. Das Duo, das Holstein Kiel aus der Dritten Liga in das Unterhaus und dort auf Rang drei geführt hat, soll die Kölner im nächsten Jahr wieder erfolgreich machen.

Haben mit Holstein Kiel eine vernünftige und faire Lösung erzielt

„Markus Anfang ist ein Trainer, der einer Mannschaft erkennbar eine Handschrift mit auf den Weg geben kann. Das hat er in Kiel bereits unter Beweis gestellt. Gerade in der Rückrunde hat er gezeigt, dass er auch unter schwierigen Bedingungen erfolgreich arbeiten kann und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt“, sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh. „Wir sind froh, dass wir mit Holstein Kiel eine vernünftige und faire Lösung erzielt haben.“ Diese beinhaltet dem Vernehmen nach eine Ablösesumme von rund einer Million Euro – unabhängig Kiels Ligazugehörigkeit in der kommenden Saison.

Markus Anfang zeigte sich erfreut, dass die Vereine eine Lösung gefunden haben. „Ich bin Kölner. Mir muss also niemand erklären, was es bedeutet, für diesen großartigen Traditionsverein mit diesen Fans zu arbeiten“, ließ der 43-Jährige wissen. „Holstein Kiel bin ich sehr dankbar für eine tolle gemeinsame Zeit und ich danke den Verantwortlichen, dass sie mir diese Chance ermöglichen.“

Profi-Vertrag mit Ruthenbeck endet

Bereits in der Vorwoche hatte der Effzeh bestätigt, dass der Vertrag von Noch-Trainer Stefan Ruthenbeck am Ende der laufenden Spielzeit enden würde. Der 45-Jährige hatte im Dezember die Geissböcke übernommen, nachdem Peter Stöger nach viereinhalb Jahren in Köln entlassen worden war. Ob Ruthenbeck, dessen ursprünglicher Vertrag als U19-Trainer unangetastet bleibt, über den Sommer hinaus in Köln arbeiten wird, ist dagegen noch offen.

21 Kommentare
  1. J B says:

    Sehr gut von der Vereinsspitze frühzeitig die Weichen zu stellen.
    Jetzt bitte vor dem Abschied in Kiel noch Düsseldorf und Nürnberg schlagen. Nürnberg dann noch Düsseldorf am letzten Spieltag und wir haben vielleicht doch ein Derby nächste Saison.

  2. OlliW says:

    Ja, sehr gut gemacht und abgewickelt. Wenn die Personalpolitik und der Umgang mit der Öffentlichkeit weiterhin so läuft, gibt einem das ein gutes Gefühl, nicht so hart zu fallen. Hoffe, die „Ehrenrunde“ in Liga 2 wird auch nur eine!

    Ich drücke den Kielern auch weiterhin die Daumen, dass sie hoch kommen. Werden zwar gleich zum Kanonenfutter für fast alle anderen, aber dennoch hoffe ich auf die Störche.

  3. Herrmann says:

    Herzlich Willkommen Herr Anfang!
    Trotz allem auch danke an SR, dafür, dass er das Team in so einer schwierigen Situation übernommen hat. Wahrscheinlich war die BL ne Nummer zu hoch für ihn. Trotzdem ein feiner Kerl und guter Repräsentant des Effzehs.

  4. mal im Ernst says:

    Der Anfang vom Ende. Mit wem soll er denn über Spieler reden ?
    Mit dem armseligen Veh ? Der hat es noch nicht mal geschafft in der Winterpause richtig einzukaufen. Der Abstieg wäre vermeidbar gewesen hätte man einen richtigen Trainer geholt, und nicht einen Kreisklasse – Trainer. Oder soll er mit Spinner reden? Der rät ihm wahrscheinlich er soll den Nowitzki holen. Schuhmacher würde den Lilalaunebär empfehlen. Ritterbach die Merkel. Ach geht ja nicht, ist ja Herrenfussball. Wenn man heute liest das unsere Superstars in aller munde sind dann können wir ja mit der U 19 zweite Liga spielen. Ich freue mich schon auf das Derby gegen Fortuna Köln.

      • Huey L. says:

        Sehr geehrter „Mal im Ernst“ an anderer Stelle schrieben Sie:“habe mich hier nach diversen Beleidigungen nicht mehrt zu Wort gemeldet.“
        Vielleicht sollten Sie diesbezüglich noch einmal ihre eigenen Beiträge kritisch hinterfragen.

    • Bernd Müller says:

      Schwätzer und Feigling!! Schreib doch mal unter Deinem richtigen Namen. Es würde allen gut tun wenn Du Dein Gelaber hier sein lässt. Konstruktive Kritik ist ok – aber was Du von Dir gibst ist einfach nur peinlich.
      Eine Liebe kennt keine Liga. Come On FC!!

    • Paul der Troll says:

      Der Mann hat völlig recht! Den Abstieg zu riskieren mit einem Verlust von zig Millionen, um einen Zweitligatrainer zu bekommen? Eine weitere von Spinners Heldentaten! Aber so ist er normale FC-Fan: Zufrieden mit jedem kleinen Hoffnungsschimmer, auch wenn es jetzt erst mal zum sechsten Mal in die zweite Liga geht. Anstatt auf diesen Blogger loszugehen, wäre es an der Zeit, das für den ganzen Dreck verantwortliche Präsidium anzugreifen, aber dazu seid ihr wohl zu obrigkeitshörig!!!

    • mal im Ernst says:

      Hast du hier was zu sagen Holger Ratlos. Dann schreib es doch .
      Herr Müller was ist denn hier peinlich? Freie Meinungsäußerung ist doch wohl erlaubt. Schwätzer und Feigling? Wie es gekommen ist habe ich Schwätzer und Feigling im Sommer 2017 vorausgesagt. Ich fahre zu jedem Spiel , SIE auch ? Es gibt in Köln soviele Müller wie Schmitz, aber nur einen mal im Ernst. Jetzt kommt ihr wieder aus euren Löcher und wünscht dem neuen Trainer alles erdenklich gutes. Nach drei verlorenen Spielen hört man von euch Idioten nix mehr. Kann euch aber alle beruhigen, melde mich im Ernst wieder wenn wir in Liga 3 sind. Fußball habe ich in der Landesliga beim Pulheimer SC gespielt. Und das vor 35 Jahren. Schlaft gut und träumt von Come on FC.

  5. FC-Freund says:

    So und jetzt mal wieder zurück zum Thema ! Markus Anfang hat eine Chance verdient! Seine bisherige Arbeit und die Resultate rechtfertigen seine Verpflichtung! Herzlich Willkommen und viel Erfolg! Denn den wird er haben MÜSSEN, sonst …! Er wird wissen worauf er sich einlässt! Danke nochmals an SR und hoffentlich bleibt er dem FC in anderer Funktion erhalten! AV macht derzeit meiner Meinung nach einen guten Job! Er stellt die sportlichen Weichen für die Zukunft mit Bedacht auch wenn er in der Winterpause nach Meinung einiger Forumsmitglieder nicht alles unternommen hat um den Klassenerhalt koste es was es wolle zu schaffen! Seine bisherigen Verpflichtungen sind auch auf die 2.Liga und den notwendigen Wiederaufbau der Mannschaft mit hoffentlicher Implantation einer variablen offensiven Spielweise mit gleichzeitiger stabiler Defensive gerichtet! Auch das Timing der Trainerentscheidung ist meiner Meinung nach gut gewählt, den so kann der Neuaubau intensiver mit dem neuen Mann an der Seitenlinie abgestimmt werden!

    • Flizzy says:

      Sehr guter Beitrag, dem stimme ich voll zu. Ich denke jetzt ist es an der Zeit wieder positiv zu denken. Diese ganzen Dauermiesepeter und Berufsmeckeraffen sollten mal das MiMiMiMi einstellen und wieder hinter dem Verein, und jetzt vor allem Veh und Anfang stehen.
      Aber man kann es eh nicht allen recht machen…

      • Ali Perez says:

        Jepp; ich ziehe mir relativ viel Fußball rein und da sind diese Saison auch öfter Spiele der Störche bei gewesen. Die Art und Weise wie Kiel so manchen Gegner in der 2. Liga zerlegt hat, haben wir zuletzt unter Ewald Lienen zu sehen bekommen. Und bezüglich Armin Veh kann ich mich nur wiederholen. Der Mann kann Kaderplanung; dafür gibt es eine Menge Belege, die ich nicht mehr wiederholen möchte. Man sollte sich mit den Leuten auch mal auseinandersetzen bevor man sich hier den Stuss aus den Fingern saugt. Ich finde es auch Scheisse, dass wir in die 2. Liga zurück müssen; verlorene Zeit. Ob uns blinder Aktionismus im Winter gerettet hätte, weiß man nicht. Das Risiko, Geld zu verbrennen, war viel größer. Denn wir hätten ja keine Garanten für den Verbleib verpflichten können. Unter Garanten verstehe ich Spieler, die Woche für Woche gutes Buli-Niveau abrufen. Und selbst wenn, hätten 1-2 Granaten-Spieler den Charakter des Kaders nicht komplett geändert. Über den Trainer kann man da schon eher streiten. Ich muss zugeben, dass ich SR spätestens nach der ausgebliebenen Reaktion für die Hoffenheimklatsche gegen Mainz wohl beurlaubt hätte. Aber sonst? Nach den 3 Siegen in Folge gegen Wolfsburg, Gladbach und den HSV schien mit SR am Anfang alles möglich zu sein. Ich denke mittlerweile, dass die Mannschaft jeden weiteren Trainer auch im Stich gelassen hätte. Sie versagt ja nicht erst seit dieser Saison. Und deshalb hat AV auch recht, wenn er sagt, dass es keinen Sinn macht, mit dem kompletten Kader in die 2. Liga zu gehen. Deswegen verstehe ich jetzt auch nicht die Panik der Medien bezüglich eines Ausverkaufs des Effzehs. Etwas verwundert bin ich schon, da wir wohl doch Superstars in unseren Reihen hatten, aber Bange ist mir nicht. Ich will neue Namen, neue Gesichter! Alles andere muss man abwarten. Fest steht: FuBa ist nicht so einfach zu steuern, wie einige hier mutmaßen. Und selbst wenn, müssten immer noch mindestens zwei Mannschaften absteigen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar