,

Veh kündigt Neuzugänge an: Ist ein Trio im Anmarsch?

Sobiech fix - Schaub und Schmitz auch bald?

Contents


Armin Veh hatte am Donnerstag sichtlich gute Laune. Wer wollte es ihm verübeln? Der noch immer neue Sportchef des 1. FC Köln konnte innerhalb weniger Tage den zweiten echten Coup verkünden und Timo Horn als Torhüter für die nächste Saison bestätigen. Doch dabei wird es nicht bleiben – Veh ließ durchklingen, dass schon bald Neuzugänge am Geißbockheim präsentiert werden könnten.

Köln – Ob Leonardo Bittencourt der nächste sei, der beim Effzeh bleibe, lautete eine Frage auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Bittencourt gehört zu jenen Spielern, die sich die Fans am meisten wünschen und hoffen, dass auch der Offensivspieler bei den Geissböcken bleibt. Veh ließ sich zum 24-Jährigen nichts entlocken. Stattdessen kündigte er externe Neuzugänge an. „Es wird nicht so sein, dass wir jetzt alle zwei Tage einen anderen Spieler präsentieren werden, der bleibt“, sagte der Sportchef. „Vielleicht präsentieren wir in den nächsten Tagen auch einen Spieler, der noch nicht hier war.“

Sobiech und Schaub vor Wechsel

Das ist sogar sehr wahrscheinlich. Dass Innenverteidiger Lasse Sobiech zum 1. FC Köln wechseln wird, ist längst bekannt. Die offizielle Bestätigung, dass dieser den FC St. Pauli verlassen wird, wurde in Hamburg bereits veröffentlicht. Nur noch ohne neuen Klub. Dies wird der Effzeh sein, der aber erst Klarheit über seine eigene Liga-Zugehörigkeit (auch rechnerisch) haben will, um auch öffentlich Nägel mit Köpfen zu machen. Sobiech muss nur noch offiziell bestätigt werden.

Dagegen befinden sich die Kölner in den letzten Zügen der Gespräche mit Louis Schaub. Der GEISSBLOG.KOELN hatte das Interesse am österreichischen Offensivspieler öffentlich gemacht. Der Abschluss der Gespräche steht nun kurz bevor. Aufgrund einer Ausstiegsklausel in Schaubs Vertrag bei Rapid Wien (rund drei Millionen Euro) muss sich Armin Veh nur mit dem Spieler auf die letzten Details einigen. Dann braucht der Effzeh den Wienern nur noch das Geld überweisen.

Benno Schmitz: Holt Aehlig einen Ex-Schützling?

Etwas anders sieht es bei Benno Schmitz aus. Laut kicker haben sich die Verhandlungen zwischen den Klubs und dem Spieler inzwischen intensiviert. Der Rechtsverteidiger steht bei RB Leipzig aber noch bis 2020 unter Vertrag. Doch Ex-RB-Mitarbeiter Frank Aehlig dürfte in Sachen Ablösesumme wohl aufgrund seiner guten Kontakte zu Ralf Rangnick eine Einigung herbeiführen. Der 23-Jährige wäre der dringend benötigte neue Außenverteidiger und würde eine Großbaustelle im FC-Kader zumindest deutlich verkleinern. Zusammen mit Sobiech und Schaub wäre Schmitz der dritte Neuzugang, der schon bald vom FC bestätigt werden könnte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar