,

Bestätigt! Schmadtke wird der neue Wölfe-Boss


Jörg Schmadtke übernimmt die sportliche Leitung beim VfL Wolfsburg. Der ehemalige Manager des 1. FC Köln steigt zum 1. Juli 2018 beim Fast-Absteiger der letzten zwei Jahre ein und umgeht somit auch eine Teil-Rückzahlung seiner Abfindung beim Effzeh.

Köln/Wolfsburg – Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, jetzt ist es perfekt. Der VfL Wolfsburg hat die Verpflichtung von Jörg Schmadtke bestätigt. Der ehemalige Sportchef des Effzeh beendet damit zum 1. Juli seine Auszeit, die mit seiner Trennung im Herbst 2017 in Köln begonnen hatte.

Arbeit beginnt bereits hinter den Kulissen

Weil Schmadtke erst zum 1. Juli und offiziell noch nicht sofort einsteigt, muss er seine Abfindung in Höhe von 3,3 Millionen Euro nicht in Teilen zurückzahlen. Dies wäre fällig geworden, wäre er vor dem 1.7. bei einem anderen Klub eingestiegen. Schmadtke dürfte jedoch bereits in den kommenden Wochen hinter den Kulissen die Fäden ziehen, ehe er dann offiziell beim VW-Klub das Ruder übernimmt.

Der 54-Jährige erklärte, er gehe mit „großer Vorfreude“ an die Arbeit. Wolfsburg hatte zuletzt zwei Jahre in Folge den Abstieg lediglich in der Relegation verhindern können. Erst am Montag gewann der VfL bei Holstein Kiel mit 1:0 und verhinderte so den Gang in die Zweite Liga, den bekanntlich Schmadtkes Ex-Klub Köln antreten muss. „Wir wollen der Mannschaft wieder die Stabilität verschaffen, damit sie in der Bundesliga schnell den Anschluss findet“, sagte Schmadtke, der wohl auch in der Zweiten Liga den Job angetreten hätte. So aber kommt es in der kommenden Saison zu keinem direkten Wiedersehen mit dem FC.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar