FC-Spieler radeln am Geißbockheim. (Foto: GBK)

Effzeh baut Athletikbereich im Nachwuchs aus

Der 1. FC Köln hat die athletische Abteilung im Nachwuchsbereich erweitert. Künftig kümmern sich drei statt zwei hauptamtliche Athletiktrainer um die U-Mannschaften. Damit sind auch die Positionen der zu den Profis aufgestiegenen Max Weuthen und Dennis Morschel neu besetzt.

Köln – Wie der GEISSBLOG.KOELN bereits berichtete, übernimmt Leif Frach vom SV Werder Bremen die Leitung der athletischen Abteilung für die Jung-Geissböcke. Frach arbeitete bereits vor einigen Jahren am Geißbockheim und beerbt nun Weuthen, der im Januar die Arbeit von Yann-Benjamin Kugel bei den Profis übernommen hatte.

Ley kommt von den St. Pauli-Profis

Fracht wird zusammen mit Benedikt Kosak und Valentin Ley die Nachwuchsteams betreuen. Kosak arbeitet bereits länger beim FC, zuletzt vor allem mit der U15 und U16. Neu hinzu kommt nach GBK-Informationen Valentin Ley vom FC St. Pauli. In der abgelaufenen Saison war Ley noch für die Profis des Zweitligisten als Athletik- und Rehatrainer zuständig.

Die Erweiterung der hauptamtlichen Athletiktrainer ist die Folge der personellen Unterbesetzung in der Vorsaison. Weuthen und Morschel hatten im letzten Sommer wochenlang ohne freie Tage durchgearbeitet, ehe sie zunächst an Spieltagen nicht mehr eingesetzt wurden und später begonnen wurde die Abteilung umzustrukturieren. Das Duo stieg schließlich zu den Profis auf, nachdem es Angebote anderer Bundesliga-Klubs, darunter Eintracht Frankfurt, abgelehnt hatte.

Nach Kugel auch Abanoz weg

Dagegen ist Marcel Abanoz nicht mehr beim FC beschäftigt. Wie zuvor auch Kugel, wurde das Arbeitsverhältnis mit dem ehemaligen Reha-Coach der Profis beendet. Zunächst hatte es geheißen, Abanoz arbeite nach seiner Ablösung bei den Profis noch im Nachwuchs. Nach GBK-Informationen endete die Zusammenarbeit aber bereits im Frühjahr, da sich der Klub und der Trainer nicht auf eine neue Position im Verein einigen konnten.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen