,

Auf Mallorca: Kugel macht Maroh und Pizarro fit


Ruhig ist es geworden um Dominic Maroh und Claudio Pizarro: Die beiden ehemaligen Spieler des 1. FC Köln haben noch keinen neuen Klub für die nächste Saison gefunden. Dafür aber machen sie sich nun gemeinsam fit – und zwar ausgerechnet mit Kölns Ex-Athletiktrainer Yann-Benjamin Kugel.

Mallorca – Jedes Jahr im Sommer schauen Fußballfans interessiert auf eine besondere Mannschaft: die der vertragslosen Spieler. Oft finden sich dort namhafte Spieler. So auch in diesem Sommer. Aktuell sind unter anderem Max Meyer (ehemals Schalke 04), Philipp Wollscheid, Serdar Tasci, Dennis Diekmeier oder auch Daniel Halfar vertragslos.

Benny Kugel hilft seinen Ex-Spielern

Diekmeier hat nun aber zumindest einen Weg gefunden, sich für die neue Saison und einen neuen Arbeitgeber fit zu halten: Er hat sich mit Dominic Maroh und Claudio Pizarro zusammengetan und sich auf Mallorca zu einem privaten Trainingslager getroffen. Auch Maroh und Pizarro warten noch auf das richtige Angebot, und so nutzten die beiden Ex-Kölner ihren Kontakt zu einem weiteren Ex-Kölner, um sich fit machen zu lassen.

Yann-Benjamin Kugel, ehemaliger Athletiktrainer des Effzeh und der deutschen Nationalmannschaft, hat sich der Fußballer angenommen und trainiert sie aktuell auf der spanischen Insel. Ein Video, das Kugel auf Instagram teilte, zeigte Diekmeier an den Seilen, Maroh an einem Traktorreifen und Pizarro mit einem Medizinball. Hartes, körperliches Training für die Zeit nach der Arbeitslosigkeit.

Maroh: Gespräche über Zukunft laufen

Zumindest bei Maroh scheint sich etwas zu tun. Der GEISSBLOG.KOELN erfuhr, dass der Innenverteidiger in Gesprächen mit mehreren Klubs steht. Eine Entscheidung ist aber offenbar noch nicht gefallen, auch nicht, in welche Liga es gehen könnte. Doch Maroh hofft, zum Saisonstart einen neuen Arbeitgeber gefunden zu haben. Bis dahin greift es auf alte Kölner Kontakte zurück und macht sich fit für neue Aufgaben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar