,

Bitter: Höger fällt monatelang aus! Auch Jojic verletzt


Der 1. FC Köln muss wie befürchtet lange auf Marco Höger verzichten. Der Mittelfeldspieler erlitt im Testspiel beim VfB Eichstätt (5:2) Eckgelenksprengung an der linken Schulter. Damit ist der Saisonstart für den 28-Jährigen gelaufen. Ihm droht eine monatelange Pause. 

Aus Bad Gögging berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Marco Höger fällt länger aus. Der Mittelfeldspieler war am frühen Montagmorgen mit der ersten Maschine aus München nach Köln geflogen, um sich in der MediaPark Klinik untersuchen zu lassen. Am frühen Nachmittag folgte die bittere Diagnose: Eckgelenksprengung an der linken Schulter.

Mindestens zwei Monate Pause

Eine Diagnose, die noch bitterer ist als der zunächst befürchtete Schlüsselbeinbruch. Andere Spieler mit der gleichen Verletzung wie Pascal Stenzel (SC Freiburg) oder Anastasios Donis (VfB Stuttgart) fielen mindestens zwei Monate aus. Je nach Verlauf der Operation kann sich diese Zeit schnell auf drei Monate ausdehnen. Klar ist jedenfalls: Höger wird dem FC lange nicht zur Verfügung stehen.

Neben Höger reiste noch ein zweiter Profi zurück nach Köln: Milos Jojic hatte das Testspiel am Sonntag mit Adduktorenproblemen verpasst. Zunächst hieß es, es sei lediglich eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, um keine Verletzung zu riskieren. Dann verließ aber auch der Serbe vorzeitig das Trainingslager in Bad Gögging und ließ sich in der MediaPark Klinik untersuchen. Eine Diagnose steht noch aus.

Koziello bleibt zunächst in Frankreich

Derweil wird Vincent Koziello nicht mehr ins Trainingslager zurückkehren. Der Franzose war am Sonntag aus familiären Gründen in die Heimat geflogen. Dort weilt der 22-Jährige noch immer und wird erst Mitte der Woche in Köln zurückerwartet, um die Vorbereitung auf die Zweitliga-Saison fortzusetzen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar