,

Aktive Fanszene des FC protestiert gegen Polizeieinsätze

Die aktive Fanszene des 1. FC Köln hat am Samstag gegen übertriebene Polizeieinsätze, Überwachung und Misstrauen gegenüber Fußballanhängern protestiert. Entsprechende Aktionen hatten nicht nur die FC-Fans am DFB-Pokal-Spieltag in Richtung des DFB und der DFL angekündigt. Die Kölner Szene stand zuletzt durch die Vorfälle von Wolfsburg und Union Berlin besonders im Fokus. Die Bilder vom Samstag aus Müngersdorf.

2 Kommentare
  1. Fabio says:

    Kölner Hooligans greifen gezielt Busse aus Berlin an, fahren mit unbeleuchteten Autos auf der Flucht vor der Polizei direkt auf Polizisten zu sowie letzte Saison mehrfach schwachsinnige Aktionen wie in Belgrad als Einlaufkinder fast von Raketen getroffen werden und dann wird aber protestiert gegen überharte Polizeieinsätze. Mann, Mann, Mann! Diese Penner zerstören den guten Ruf dieses geilen Vereins, aber der FC ist diesen Selbstdarstellern ja eh scheißegal!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar