Neuhaus weg: Erste Trainerentlassung der Saison!

Die Zweite Liga hat bereits vor dem dritten Spieltag ihre erste Trainer-Entlasung der Saison. Dynamo Dresden hat sich von Trainer Uwe Neuhaus getrennt. Ein Sieg, eine Niederlage, das Pokal-Aus gegen Rödinghausen: Schon war Schluss für den 58-Jährigen. Ein Nachfolger wird noch gesucht.

Dresden – Der 1. FC Köln trifft erst am 13. Spieltag auswärts auf Dynamo Dresden. Doch Uwe Neuhaus wird dann schon längst nicht mehr auf der Trainerbank sitzen. Die Sportgeschäftsführer Ralf Minge und Kristian Walter informierten den 58-Jährigen am Mittwochnachmittag über die Trennung. Auch Co-Trainer Peter Nemeth wurde freigestellt.

Rang neun und Pokal-Aus

Minge erklärte zwar, Neuhaus habe „großen Anteil an den Erfolgen und der positiven sportlichen Entwicklung seit seinem Amtsantritt 2015“ gehabt. Dennoch sei man „in der gemeinsamen Analyse in dieser Woche zu der Überzeugung gelangt, dass wir jetzt eine Veränderung benötigen, um den eingeschlagenen Weg in dieser Saison und darüber hinaus erfolgreich fortzusetzen“. Und das nach zwei Spieltagen und Rang neun in Liga zwei.

Offenbar hatte das Aus im DFB-Pokal beim Regionallisten SV Rödinghausen die Trennung ausgelöst. Zuvor hatte Neuhaus mit Dresden den Saisonauftakt gegen Duisburg gewonnen, dann auswärts bei Arminia Bielefeld mit 1:2 verloren. „Die Reaktion des Vereins hat uns überrascht, weil man nach zwei Spieltagen mit Platz 9 nicht davon sprechen kann, dass Ziele verfehlt wurden“, sagte Neuhaus’ Berater Markus Buchberger zu SPORT1. „Uwe steht für Kontinuität, die in allen Klubs Basis für sportlichen Erfolg ist. Schade, dass es in Dresden nicht weitergeht.“ Neuhaus hatte Dresden 2015 übernommen und in die Zweite Liga geführt. Wer sein Nachfolger wird, ist noch offen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar