, ,

SC Paderborn: Kein gewöhnlicher Aufsteiger – kein gewöhnlicher FC-Gegner


Am Sonntag empfängt der 1. FC Köln den SC Paderborn. Gegen den Aufsteiger will der Effzeh den zweiten Heimsieg der Saison. Doch die Ostwestfalen haben den Effzeh in der Vergangenheit schon häufiger geärgert. Paderborn ist kein gewöhnlicher Gegner für die Geissböcke.

Köln – In der Spielzeit 2013/14 stieg der 1. FC Köln das letzte Mal in die 1. Bundesliga auf – zusammen mit dem SC Paderborn. Der Effzeh holte damals sich die Zweitliga-Meisterschaft, Paderborn wurde Vizemeister. Die Entwicklungen, die beide Klubs seitdem genommen haben, hätten unterschiedlicher kaum sein können. Nun treffen sich beide Vereine in der 2. Liga wieder.

Köln etabliert sich, Paderborn steigt zwei Mal ab

In der 1. Bundesliga etablierten sich die Domstädter unter Peter Stöger und erreichten in der Spielzeit 2016/17 sensationell das internationale Geschäft. Nur eine Saison später stiegen die Geissböcke jedoch ab. Paderborn hingegen wurde nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga regelrecht durchgereicht. Dem Abstieg in die 2. Liga folgte nur ein Jahr späer der bittere Gang in die 3. Liga. Erst im zweiten Anlauf schaffte Paderborn in der Saison 2017/18 die Rückkehr in die 2. Liga. Das allerdings mit einem Ausrufezeichen.

Mit 90 erzielten Treffern stellte der SC Paderborn in der vergangenen Spielzeit das treffsicherste Team in der 3. Liga dar. Die geballte Offensiv-Power konnte der Klub an den ersten vier Spieltagen jedoch nicht in der 2. Bundesliga fortsetzen (sechs Tore). Bislang stellt der Effzeh mit elf erzielten Treffern den besten Angriff der Liga. Dennoch ist der 1. FC Köln vor dem Duell mit den Ostwestfalen gewarnt.

Der letzte FC-Sieg liegt über fünf Jahre zurück

Denn die Domstädter konnten nur drei der bisherigen zehn Pflichtspiele gegen Paderborn für sich entscheiden. Bei den letzten vier Aufeinandertreffen blieb der Effzeh zudem ohne Sieg. Der letzte Erfolg des 1. FC Köln stammt aus der Saison 2012/13. Köln gewann mit 3:0, Christian Clemens bereitete damals zwei Tore vor.

Die letzte Duelle lieferten sich die Klubs in der Spielzeit 2014/15 in der 1. Bundesliga. Beide Spiele endeten 0:0. Im Unterhaus trafen Köln und Paderborn zuletzt in der Aufstiegssaison 2013/14 aufeinander – mit dem besseren Ende für den SCP. Im ersten Spiel rettete Köln in der Nachspielzeit einen Punkt, das Rückspiel gewann Paderborn mit 1:0. Am Sonntag treffen Köln und Paderborn wieder aufeinander. Dieses Mal will der Effzeh aber das bessere Ende für sich.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar