, ,

Anfang im Interview: „Wir wissen, dass wir noch mehr können“

Wir wissen, dass wir noch mehr können

Contents


Markus Anfang kann mit der bisherigen Bilanz seiner Mannschaft zufrieden sein. Der 1. FC Köln steht an der Tabellenspitze. Doch der Trainer will mehr. Im Interview mit dem GEISSBLOG.KOELN erklärt er, was noch besser werden muss und warum sich der Spielstil auch in der Bundesliga nur bedingt ändern würde.

Das Interview führte Marc L. Merten

GBK: Markus Anfang, Sie sind seit dieser Woche 100 Tage im Amt. Wie fällt Ihre persönliche Bilanz aus?

MARKUS ANFANG: Meine Tochter lernt gerade für eine BWL-Klausur. In der Wirtschaft wird man ja nach 100 Tagen beurteilt. Bist du gut oder nicht gut? Was hast du geleistet und was nicht? Ich finde das im Sport schwierig.

Wieso?

Weil du im Sport eine Mannschaft vorfindest, die du weiterentwickeln musst. Das kann mal schneller gehen oder mal länger dauern. Das ist kein Zahlenspiel. Das muss wachsen.

Wir stehen verdient da oben

Die Zahlen stimmen aber. Tabellenführung, 19 Punkte, 21 Tore…

Richtig. Da könnte man sagen: Ey, ist doch alles toll! Trotzdem sieht man, dass wir uns erst entwickeln und noch nicht alles so ist, wie wir uns das vorstellen. Wir wissen, dass wir noch mehr können. Dafür brauchen wir aber Zeit. Ob weitere 100 Tage oder 200 Tage, spielt keine Rolle.

Trotzdem liegt der FC schon jetzt klar auf Kurs in Richtung Bundesliga.

Wenn man die bisherigen Spiele sieht, stehen wir verdient da oben. Klar, ein, zwei Spiele hätten auch in die andere Richtung gehen können. Genauso hätten wir gegen Union (1:1) oder Paderborn (3:5) gewinnen können. Die Punkte, die wir haben, haben wir nicht mit Glück geholt. Wir haben sie uns erarbeitet.

Sie sagten im Sommer, Ihre Spieler müssten erst wieder lernen zu gewinnen. Wie weit sind Sie in diesem Prozess?

Inzwischen ist dieses Gefühl wieder da. Es ist eben ein Unterschied, ob du in ein Spiel gehst, um es zu gewinnen oder um es einfach nicht zu verlieren. Wir wollen immer gewinnen. Das ist unser Ansatz. Wir wollen nichts verwalten, wir wollen nichts verhindern. Der Glaube daran, jedes Spiel gewinnen und guten Fußball spielen zu können, wächst erst mit den positiven Erlebnissen und Erfolgen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar