,

Großzeh gebrochen: Sobiech muss operiert werden

Lasse Sobiech wird dem 1. FC Köln auf unbestimmte Zeit fehlen. Wie die Geissböcke am Mittwoch bekannt gaben, muss der Innenverteidiger am rechten Großzeh operiert werden. Diesen hatte sich der 27-Jährige offenbar schon am vergangenen Freitag im Training gebrochen.

Köln – Wie der Klub erklärte, habe Sobiech die Verletzung noch vor dem Spiel gegen den MSV Duisburg erlitten, allerdings trotzdem weiter trainiert. Am Montag konnte Sobiech eingesetzt werden, unterzog sich anschließend aber einer MRT-Untersuchung. Dabei wurde der Bruch diagnostiziert.

Sobiech wird bereits am Mittwoch operiert „und fällt auf unbestimmte Zeit aus“, ließ der Effzeh wissen. Damit fällt der zuletzt stabilste Innenverteidiger in der Abwehr aus. Für Sobiech wird damit Jorge Meré zunächst wieder in die Mannschaft rücken, der zuletzt seinem kopfballstärkeren Kontrahenten den Vortritt lassen musste.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar