,

70 Jahre Effzeh: Die Gala, die zur Modeste-Gala wurde

Der 1. FC Köln hat am Samstagabend seinen 70. Geburtstag nachgefeiert. Eigentlich hatte die Gala, die in den MMC Studios in Ossendorf stattfand, eigentlich schon im Mai nach der letzten Saison steigen sollen. Doch der rote Teppich war aufgrund des Abstiegs wieder eingerollt worden. Nun kamen rund 900 Gäste in der Länderspielpause, um den FC zu feiern.

Köln – Die Granden des Doubles aus dem Jahr 1978 waren gekommen. Trainer wie Christoph Daum oder Ewald Lienen – nicht aber Peter Stöger. Funktionäre wie Andreas Rettig oder Hannes Ließen – nicht aber Jörg Schmadtke. Ex-Spieler wie Miso Brecko, Milivoje Novakovic oder Anthony Modeste – als alle noch dachten, Modeste sei ein ehemaliger Spieler der Geissböcke (mehr dazu hier).

Der Effzeh wollte feiern und begann mit einem Geburtstagsgeschenk, das den restlichen Abend überlagern sollte: Werner Spinner eröffnete den Abend nach einer kurzen Rede mit der Präsentation von Neuzugang und Rückkehrer Anthony Modeste. Anschließend wurden die sieben Jahrzehnte der Geissböcke über einen langen Abend hinweg Revue passieren lassen. Die Bilder vom roten Teppich in Ossendorf gibt es hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar