Marco Höger muss nach seiner vierten Gelben Karte in Darmstadt mit einer baldigen Sperre rechnen. (Foto: imago/Eibner)

Hector fällt aus – Höger vor der ersten Gelbsperre

Der 1. FC Köln muss vorerst auf Jonas Hector verzichten. Wie die Geissböcke am Samstagabend bekannt gaben, zog sich der Nationalspieler beim Aufwärmen in Darmstadt eine strukturelle Muskelverletzung im Adduktorenbereich zu.

Darmstadt – Das Spiel beim SV Darmstadt 98 hatte noch nicht begonnen, da war es für Jonas Hector schon wieder gelaufen. Der 28-Jährige verletzte sich beim Aufwärmen an den Adduktoren. Eine MRT-Untersuchung am späten Nachmittag zurück in Köln bestätigte den Verdacht: Hector wird mit einer Muskelverletzung ausfallen.

Wie lange der Linksfuß pausieren muss, ist nicht bekannt. Doch ein Einsatz gegen Greuther Fürth am kommenden Samstag scheint ausgeschlossen. Vor der Winterpause stehen für die Geissböcke nach dem 3:0 in Darmstadt noch insgesamt vier Ligaspiele an: gegen Fürth, in Regensburg, gegen Magdeburg und kurz vor Weihnachten gegen Bochum.

Hector fehlt im Spitzenspiel – Höger vor Sperre

In diesen Spielen droht allerdings nicht nur Jonas Hector auszufallen. Auch Marco Höger könnte es in dieser Zeit noch erwischen – allerdings nicht aus körperlichen, sondern aus disziplinarischen Gründen. In Darmstadt kassierte der 29-Jährige wie schon gegen Sandhausen und Heidenheim früh in der ersten Halbzeit eine Gelbe Karte. Zusammen mit der Verwarnung im Spiel beim HSV steht Höger nun – wie auch Hector – als einer von zwei Kölnern bei vier Gelben Karten. Ein weiterer Karton würde ein Spiel Sperre nach sich ziehen.

Hector und Höger – zwei für Markus Anfang wichtige Spieler, zumal Kapitän und Stellvertreter. Am Samstag in Darmstadt sprang Jannes Horn für Hector in die Bresche. Im Falle eines Höger-Ausfalls würde im Normalfall Hector die Position übernehmen. Am Böllenfalltor brachte Anfang zunächst Vincent Koziello für Louis Schaub als Unterstützung für Höger, ehe der Routinier nach einem weiteren Foul an der Mittellinie Gelb-Rot-gefährdet vom Platz ging und Salih Özcan kam. Optionen im Kader haben die Geissböcke also, doch aktuell schmerzt vor allem Hectors Ausfall, der im Spitzenspiel gegen Fürth fehlen wird.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen