,

Modeste vorerst in der Heimat – Hector vor Comeback


Der 1. FC Köln kann am Montagabend gegen den 1. FC Magdeburg wohl doch auf Jonas Hector zurückgreifen. Der Nationalspieler konnte am Freitagvormittag wieder vollständig mit der Mannschaft trainieren. Damit steht die Rückkehr des Kapitäns kurz bevor. Dagegen wird Anthony Modeste vorerst im FC-Training fehlen.

Köln – Neben Hector trainierte auch Christian Clemens erstmals seit seiner Syndesmose-Verletzung vor über zwei Monaten wieder mit der Mannschaft. Der Rechtsaußen ist damit früher im Training zurück als erwartet. Eigentlich sollte der 27-Jährige erst im Januar wieder voll mittrainieren. Im Gegensatz zu Hector dürfte Clemens nach seiner langen Pause aber noch keine Option für den Kader gegen den FCM sein.

Dagegen wird Anthony Modeste zunächst nicht weiter am Geißbockheim trainieren – allerdings nicht aus Gründen des Hickhacks um seinen Transfer, sondern aus familiären Gründen. Dies gab der FC am Freitag bekannt. „Es gibt Dinge, die wichtiger sind als Fußball“, sagte FC-Coach Markus Anfang. „Tony soll sich um seine Familie kümmern und bekommt von uns die Zeit, die er braucht.“ Der Franzose hatte bereits das Heimspiel gegen Fürth im Stadion verpasst, weil er kurzfristig zu seiner Familie in die Heimat gereist war.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar