FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle mit den Vize-Präsidenten Markus Ritterbach und Toni Schumacher. (Foto: Ligafoto/Bucco)

Der FC feiert Karneval ohne Mannschaft, Veh und Spinner

Der 1. FC Köln hat am Dienstagabend zu seiner jährlichen Karnevalssitzung geladen. Doch die wichtigsten Gäste fehlten: Die Profis der Geissböcke sowie Sportchef Armin Veh fuhren am Dienstagnachmittag zum Nachholspiel ins Erzgebirge. Derweil befindet sich Werner Spinner noch im Skiurlaub.

Köln – Überraschend war es schon, dass der Präsident des 1. FC Köln zur Karnevalssitzung des eigenen Klubs nicht erschienen war. Als die Gäste im Maritim am Heumarkt eintrafen, fehlte der 70-Jährige. Noch bis Rosenmontag weilt der Vorstandsvorsitzende des Effzeh in den Bergen. Und das an einer der drei großen Events, die der FC im Jahr veranstaltet (neben der Saisoneröffnung und der Mitgliederversammlung).

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle und die beiden Vize-Präsidenten Markus Ritterbach und Toni Schumacher kamen als Rockstars verkleidet ins Maritim Hotel. Das Trio verkörperte die Band KISS – inklusive der hohen Absätze. Wehrles Kommentar dazu: “Wenn ich das ohne Knöchelbruch überlebe, ist der Abend ein Erfolg.” Danach hieß es für die Verantwortlichen nur noch feiern – mit den kölschen Bands Cat Ballout, Brings, Querbeat, Kasalla und Co..

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen