,

Anfangs Erklärung für den defensiven Wechsel

Es lief die 73. Minute im Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem Verfolger aus Hamburg. Der Effzeh führte mit 1:0, konnte seine starke Leistung aus der ersten Hälfte jedoch nicht in die zweiten 45 Minuten transportieren. Markus Anfang sah sich genötigt, etwas zu ändern – und brachte zum Erstaunen der Fans mit Lasse Sobiech einen kantigen Innenverteidiger für Stürmer Simon Terodde.

Köln – Auch einen Tag nach dem letztlich enttäuschenden 1:1-Unentschieden gegen den Hamburger SV war Markus Anfang in Erklärungsnot. Streitpunkt: Die defensive Auswechslung von Simon Terodde, für den Lasse Sobiech kam. Mit ihr einher ging eine neue Struktur in der Kölner Defensive, die durchaus Sinn ergab: Der HSV trat in der zweiten Halbzeit dominant auf, hatte mehr Ballbesitz und konnte immer öfter gewinnbringend die Flügel wechseln, weil der Effzeh es nicht mehr schaffte, die Räume auf einer Seite mit den Achtern Hector und Drexler eng zu machen. „Es war so, dass wir mit den Spielern immer wieder Rücksprache gehalten haben. Die Jungs hatten das aktive Verteidigen nicht mehr drin“, so Anfang.

Gewisse Stabilität in den Balleroberungen

Die Reaktion: Lasse Sobiech ging rechts in die Dreierkette, durch den ins Mittelfeld aufrückenden Höger entstand vor der Abwehr eine Doppelsechs zusammen mit Geis – die Präsenz in den Halbräumen war so auf jeden Fall besser, Hector und Drexler sollten im 5-4-1 die Flügel abdecken. Anfang: „Irgendwann wechselst du, weil du versuchen musst, eine gewisse Stabilität in die Balleroberungen reinzubringen.“ Das Unverständnis über die Einwechslung von Sobiech konnte er dennoch nicht nachvollziehen. „Hätten wir beispielsweise mit Sobiech, Meré und Czichos angefangen in der Dreierkette, vielleicht Geis oder Höger auf der Bank gehabt und hätten dann so gewechselt, hätte jeder gesagt: ‚Oh, der will das Mittelfeld kompakt machen – schlau‘“, erklärte Anfang.

Die Aktion hätte natürlich funktionieren können

Auch die Maßnahme, später den bulligen Anthony Modeste als alleinige Spitze zu bringen, erklärte der Trainer: „Wir wollten gucken, dass wir die Lücken schließen, um dann vermehrt in Kontersituationen zu kommen“, argumentierte er und behielt damit prinzipiell durchaus recht – Modeste konnte sich in der 84. Minute gegen Rick van Drongelen durchsetzen und wurde mindestens hart an der Grenze zum Erlaubten im Strafraum zu Fall gebracht. „Er hat dann auch diese Aktion gehabt, die hätte natürlich auch funktionieren können“, sagte Anfang und behielt mit seinen Überlegungen so fast Recht. Aber eben auch nur fast.

79 Kommentare
  1. Gerd Mrosk says:

    „Die Jungs hatten das aktive Verteidigen nicht mehr drin“ Ey wo is es denn hin?Aus em Kulturbeutel gefallen?In der Kabine gelassen?Hätte der Zeugwart doch holen können sicher oder?Herr Anfang:“Schwing der Hot“un maach et jot

  2. Max Moor says:

    Gerd , und welchen Trainer schlägste vor statt Herr Anfang ? Wie sieht dein Kader 2019/20 denn aus ? Welche Graupen sind deine Führungspieler !? Drexler ist ein guter Spieler der wird auch in der 1. Liga seine Qualität zeigen da haben wir ganz andere wie Kainz die nichts bringen bis Note 4 . .

    • Gerd Mrosk says:

      Ähm,meine Aufgabe ist es nicht den Markt zu sondieren Das wird AV schon machen,denn das tut man als SD immer ,um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.Meine Führungsspieler sind Horn,Mere in seinen jungen Jahren ,Hector,Höger und vllt mal ein Modeste ,wenn er seine persönlichen Befindlichkeiten hinten anstellen kann. Alle dies Spieler werden sich mit neuem Trainer und vor allem Spielkonzept ganz schnell wieder steigern bis hin zur „Normalform“,mit der man es bis hin zur EL schaffen konnte Findet man dann 2-3 Verstärkungen für den Defensivverbund (Aussen,Innen,6) nimmt Özcan mit ins Boot,neben einem erfahrenen 6er wird man die Möglichkeit realistisch haben im Mittelfeld der Tabelle zu spielen.auch ein Kainz,Hauptmann und Schmitz werden sich wohlmöglich steigern,ansonsten zeitnah je nach Wunsch des Spielers verkaufen.Einen aufgeblähten Kader braucht kein Mensch,aber einen Kader ,wo möglichst 16,17 Spieler sich vom Niveau nichts nehmen ,wenn einer ausgewechselt wird.

      • Boom77 says:

        Höger ist für mich kein Führungsspieler. Auch Horn leider ob seiner durchaus schwankenden und oft sehr mäßigen Leistungen nur sehr bedingt. Mere ist noch recht jung, das sehen sie richtig, und hat zudem sicherlich noch ein Sprachproblem. Von daher auch sehr fraglich. Bliebe Hector. Aber ich werde den Eindruck nicht los, dass der derzeit noch viel mit sich und seiner Ausbootung bei der Nationalmannschaft zu kämpfen hat. Zudem empfinde ich Hector nicht als den Typen, der so etwas dann alleine schultern kann; da mag der Eindruck aber täuschen und „stille Wasser tief sein“. Wir haben, was die Führungsspieler betrifft, meines Erachtens ein erhebliches Problem. Und das ist nur eins der Probleme. Schnelle Spieler haben wir auch nicht; zumindest nicht genug. Dann noch das Thema der Laufbereitschaft. Da mag es im besten Fall am Training liegen und man denen noch einimpfen können, dass sie mehr zu laufen haben. Im schlechtesten Fall haben die Spieler das einfach nicht (mehr) drin (teilweise aufgrund des Alter, teilweise aufgrund von Verletzungen, teilweise eine Kombination aus beidem und teilweise hatten die das noch nie drin). Wenn dieser „Worst Case“ vorliegen sollte, wäre das die nächste Kaderbaustelle. Für Armin Veh gibt es also in jedem Fall genug zu tun. Und der Wehrle muss das nötige Kleingeld besorgen.

        • Gerd Mrosk says:

          Ich verstehe ja Deine Bedenken hinsichtlich der Führungsspieler ein Führungsspieler sollte natürlich 3 Kriterien erfüllen zumindest ,die da wären :Stammspieler,Konstanz in der Leistung und eine gewisse Erfahrung.Da wir hier dann über Timo Horn und Hector oder Höger stolpern hab ich angefügt,das ich sie mit neuem Trainer ganz bald wieder bei alter Stärke vermuten würde. Zu „meinem Freund Modeste“ nur soviel …Ist er gar nicht . Ich finde ein Stück weit sogar wichtig ,das er so an Terodde festhält denn richtig,eine One Man Show Modeste funktioniert nur einmal und dazu noch in dem Stögerschem System.nein,man braucht 3-4 starke ,zufriedene Stürmer im Oberhaus

          • Boom77 says:

            Bei Höger habe ich da echt meine Zweifel. Ich halte von dem gar nichts. Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern, dass ich von dem schonmal ein gutes Spiel in unserem Trikot gesehen hätte. Und auf Schalke habe ich ihn nicht verfolgt. Aber bleibend in Erinnerung ist er mir nicht geblieben. Da war mir der Kevin Vogt wesentlich lieber, auch wenn die den in Hoffenheim jetzt zum IV umfunktioniert haben.

        • Gerd Mrosk says:

          Gut,vllt halte ich von Höger ja auch nur soviel ,weil wir keinen besseren defensiv denkenden 6er haben.Für mich ist er ziemlich robust,abgeklärt,spielt mittlerweine den ein-oder anderen feinen langen Flachpass.Was ich natürlich weiss sind fehlende Schnelligkeit und Torgefahr.Von daher Özcan mit Höger hätte was,solange man da keinen guten Kauf tätigt

          • Boom77 says:

            Mir geht bei ihm auch das spielverständnis und das Robuste ab. Es muss ja aber nicht jeder die gleiche Meinung über einen Spieler haben. Für mich gehört Höger nicht in den Kader.

    • Boom77 says:

      Insgesamt sind die Leistungen zu schwankend. Das gilt auch für deinen Freund Modeste. Ich habe überhaupt nichst gegen ihn. Wegen mir muss er auch keine 15 oder 25 Tore nächste Saison schießen. 10 fände ich schon gut. Aber, ob er das schafft, bleibt abzuwarten. Das System ist ein anderes als unter Stöger. Da wird nicht jeder Ball einfach nur auf ihn geschlagen und das kann bei ihm schnell zu Unzufriedenheit führen. Auch hat er gegen Heidenheim und im Testspiel gegen Paderborn gezeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt und er durchaus auch unterirdisch schlechte Leistungen abliefern kann. Zumal er zwar schon bei uns gezeigt hat, dass er weiß wie man einen Ball im Tor versenkt – aber auch ein Modeste wird nicht jünger -, er hat uns aber auch schon gezeigt, dass er keiner ist, der für die Mannschaft unbedingt rackert und durch seinen Einsatz andere Spieler mitreißt (das ist eher die Sache von Terodde).

  3. Holger says:

    Ja, und wieder hat der Trainer „nach seiner Meinung “ alles richtig gemacht!
    Fehler, nein.
    Selbstkritik, nein.
    Wie kann sich der blöde Fan erdreisten etwas bei den Tatsachen zu meckern?!?!
    Zumindest ist er von diesem unverdient weg :-)
    Trotzdem würde auch mich 2 Dinge brennend interessieren…..
    1. Warum waren die Spieler kollektiv am Ende?
    2. Wenn es doch alles richtig war und unabwendbar, warum ist der Trainer denn dann im Kreise seiner Spieler so ausgerastet?
    Er hätte sie doch trösten müssen, nicht schimpfen

        • Gerd Mrosk says:

          Mal überspitzt gesagt.ich brauch doch keinen Trainer ,der mich hätschelt und tätschelt als Profi.Ich brauch nen Trainer ,der ne klare Ansage macht,der mich bis in die letzte Haarspitze motiviert,neben meiner eigenen Motivation.Und das Ganze müsste nochmal sehr zeitnah vorm Spiel geschehen meines Erachtens,also etwa so ne gute halbe Stunde vorm Spiel,vorm Aufwärmen.Da darfs dann auch mal was lauter werden ruhig.Was erreiche ich denn ,wenn ich meine Spieler unmittelbar nach dem Spiel zusammenkacke?Völliger Humbug und eher kontraproduktiv

          • Max Moor says:

            Gerd , dann benötigen wir einen Trainer der Ralf Rangnik heißt ! ;-) Ich finde das ist ein sehr guter und die Spieler spielen auch stark ! Schaue dir mal den Poulsen an bzw. Cuncha der wenig Einsätze hatte und doch seine Qualität zeigt sowas ist unter Anfang nicht vorhanden . Er macht sein Ding … Höger dieser lahme Gaul ..da war mir Kevin Vogt auch lieber . Hauptmann ist mit der 2. Liga gut bedient das ist für einige das Maximum gewesen

  4. Christian says:

    Also, ich war gestern Abend auch im Stadion und habe das alles nicht verstanden. Ein wirklich frisch und gut aufspielender FC (der auch locker schon 3:0 hätte führen können) geht in die Halbzeitpause. Dort denkt man eigentlich werden die Jungs vom Trainer richtig eingestellt und aufgebaut. Dann kommen die aus der Pause und alles ist dahin, stehen hinten und landen den HSV ein doch auch mal ein Tor zu schießen. Dann der Wechsel Terodde raus, Sobiech rein, kann ich nicht nachvollziehen. Dann in der PK sagt Anfang dann, dass die Jungs auf dem Platz den Wechsel so signalisiert hätten…
    Was ist denn das für ein Trainer?

    • Gerd Mrosk says:

      Hab die Pressekonferenz gerade erst gesehen Er hat sogar „reingeworfen“ das die Spieler sich 3-4 Mal dazu geäussert hätten(sich breiter im Mittelfeld aufzustellen)für mich ist das so,als hätte der Trainer dann zugelassen die Grundidee oder den „Matchplan“(für mich ein Wort was auf die no go Liste gehört)zu ändern auf Geheiss der sich unwohl fühlenden Spieler….Da frag ich mich doch,ob der Trainer die Spieler mit seinen Vorgaben überhaupt noch erreicht,oder ob die Spieler generell zweifeln,wenn Spiele nicht den erhofften Verlauf nehmen

      • Max Moor says:

        Anfang erreicht schon lange nicht mehr die Spieler @ Gerd ! bis auf 5-6 Stammspieler quält sich doch jeder . Terodde z.B. was der Gestern für ein Mist gespielt ! Dann Risse Unterirdisch .. Wir haben bis auf Cordoba kaum einen schnellen Spieler

        • Gerd Mrosk says:

          Ja,es scheint als wenn in der Mannschaft nicht alles Friede,Freude,Eierkuchen ist zumal viele aussen vor gelassen werden.Kein Wunder,es wird weder ein Nachwuchstalent wertgeschätzt noch werden Leute leistungsmässig an die Stammelf geführt.Hab da gerade bei Modeste ein gutes Beispiel gelesen Wenn dem so ist,das Mo noch nicht bei 100% ist,dann ist das offensichtlich an wem das liegt,auch wenn MO beim Training sicher mal 5 gerade sein lässt…

  5. erwin schaub says:

    ist schon alles richtig gesagt, wenn in Dresden nicht gewonnen wird würde ich einen neuen Trainer holen. Der sollte schon eine Klasse besser sein als der Anfang. Danach werden einige Spieler bestimmt wieder eine andere Leistung bringen.

      • Gerd Mrosk says:

        Das wäre schlimm wenn einer der über 10 Jahre Profi ist einen erfahrenen Trainer benötigt.Er braucht jemanden ,der ihn einnordet,das kann auch einer aus der Familie sein oder ein Freund.Ich hoffe das er auch selbst zu sich findet und zu seinem Sportsgeist

        • Max Moor says:

          Gerd das ist aber so ! Nicht jeder Spieler kommt mit einen jungen Trainer klar für den vieles Neuland ist und sone Kaliber wie Modeste hatte Anfsng noch nie trainiert . . unter Stöger fühlte sich Modeste wohl . Schaub wäre bei Stöger auch gesetzt und Spieler die nichts bringen wie Koziello sowas hatten wir früher schon mit Bard Finne und Bigalke die waren Nix !!! Mir kommt es vor als ob man aus diesen Koziello einen Götze oder Reus formen möchte …. Modeste hat Klasse und wer diesen schlecht macht ist ein Vollidiot .

          • Boom77 says:

            Modeste ist kein „Kaliber“… Bitte Max Moor, wir wissen, Sie halten echt viel von ihm. Das mag ich Ihnen auch nicht nehmen. Er hat bei uns zwei Jahre lang wirklich sehr gute Leistungen gebracht. Das ist unbestreitbar. Aber das mach ihn nicht zum „Kaliber“. Sie „schwärmen“ von Modeste als wäre er auf einer Stufe mit Messi und Cristiano Ronaldo… Das ist – freundlich ausgedrückt- etwas peinlich und schon etwas arg viel der Scwärmerei. Sie sollten mal wieder zumindest mit Ihrem kleine Zeh wieder auf den Teppich zurück kommen, was unseren Mo angeht.

          • Super Held says:

            Modeste muss erst mal zeigen, dass er es noch kann. Im Moment gelingt ihm nicht wirklich viel. Bevor Sie jetzt mit Torquote kommen: 4 der 5 Treffer hätte auch jeder Durchschnittsstürmer gemacht. Der hätte dafür aber nicht so viele Bälle verstolpert und hätte nachgesetzt. Modeste ist im Moment ein sehr großes Stück von dem entfernt, der er einmal für uns war.

          • Boom77 says:

            Was hat denn der Nagelsmann vorher geleistet, den jetzt sogar der von Ihnen hoch geschätzte Ragnick als seinen eigenen Nachfolger auserkoren hat? Warum also nicht der Pawlak?

            Oder solle es der Keller machen, den viele hier so gelobt haben und lieber als den Anfang wollten? Ja, der Keller hat Ingolstadt so richtig gerockt! Oder vielleicht doch der Kauczinski? Oder wie wäre es mit dem Korkut?… mir fallen da schon noch ein paar ein… aber ich werfe wieder meinen Geheimfavoriten in den Ring…. Ernst Middendorp!

            Und Sie, Herr Moor, verstehe eh, wer will… immer jammern, dass man nicht die Talente bringt und dann was gegen den Vorschlag Pawlak haben? Der wäre gut für die Talente. Der kennt sie alle. Ich glaube, manchmal wissen Sue selbst nicht, was Sie hier teilweise so von sich geben.

  6. Max Moor says:

    hinten links hatten wir mal Brecko der war tausend mal besser als die heutigen Schmitz , Bader bzw Risse auf dieser Position . Meine wichtigsten FC Spieler sind Schaub , Drexler , Cordoba und Modeste der Rest ist Ersetzbar ! Mein Lieblings Trainer ist Neururer und Magath . Neururer redet nicht sone Mist und bringt Problem aufn Punkt und so muss es sein ! Prost

  7. Max Moor says:

    Fazit zu Kainz der fast 4 Mio Einkauf , für das Geld hätte man was besseres bekommen können nur wenn man nur an Bremen hält . . warum haben die Belfodil nicht gesehen .. Koziello auch 4 Mille und das Geld ist rausgeschmissen ! Bader + Schmitz kostetwn auch etwas und sind nicht zu gebrauchen ! J.Horn 8,5 Mio ..ein Witz ! Clemens 3,5 Mio … Hector verdient auch richtig viel beim FC auch da gibs bessere fürs Gehalt ! Timo Horn ist auch Ersetzbar da ist Pavlenka Bremen oder der von Freiburg auch nicht schlechter . Osnabrücks Nr. 1 hält auch Klasse ..
    In der Abwehr gibs auch viele und dann muss man halt mal aus Italien oder Frankreich etwas vernünftiges holen . Mainz hat auch Mateta von Ausland und nicht immer diese Bankdrücker holen wo die bei uns dann zum Misserfolg führen . Wir haben mehr Spieler die hätte man sich sparen können und gleich Nartey oder Bissek gesetzt

  8. Gerd Mrosk says:

    Jou Max .Nüchtern betrachtet hat Mo Europa noch nicht gesehen oder ? Also sagen wir für uns in Hochform ein Kaliber,aber nicht was Bundesligaspitze betrifft.Gut wäre,wenn er O-Ton Anfang:“Ein Teil der Mannschaft“ist.Das heisst aber jetzt nicht,das ich schon wieder nüchtern bin…

    • Max Moor says:

      Modeste ist ein Top Stürmer Gerd ! Mo bringt Alles mit und bin glücklich das mein Vetein solchen Spieler hat und den lasse ich mir nicht schlecht reden ! Wir haben genug schlechte im Kader die noch Nix geschafft haben außer uns viel Geld gekostet Gerdilein .

  9. Max Moor says:

    Super Held ! Das liegt aber auch nicht Alles an Herrn Modeste ! Wenn mit Trainer nich klar kommt z.B . dann passen die Mitspieler vielleicht nicht … oder das ganze System ist Mist da Risse auch mal ein sehr guter war und Modeste seine 5 Tore macht nicht jeder ! rede doch nicht sone Scheiße . Terodde hätte von den 5 vielleicht 3 gemacht und Zoller z.B . eins . Gegen Bayern und grad 100% verballern doch die meisten auch ein Terodde du musst Modeste nicht klein machen . so schlecht ist er auch mit 30 nicht wie Du ihn hier machst !

    • Boom77 says:

      Also alle weg außer Modeste? Und das für unter € 30 Mio.? Hoffentlich macht man Sie zu unserem neuen Sportdirektor und Trainer in Personalunion…. die Champions League ist uns sicher! Sie und der Modeste machen das schon… ganz alleine! Ich bin da guter Dinge und sehr beruhigt… so ruhig war selbst der Schmadtke nie

  10. Max Moor says:

    Wir können froh sein sone Spieler wie Modeste oder Cordoba zu haben . Terodde spielt doch auch nicht immer gut und doch freut es mich wenn er spielt . Terodde ist ein sehr guter Spieler aber Modeste ist es auch und in Topform der Beste Kölner Stürmer . In der Bundesliga hat er genügend Tore geschossen und das war keine Ausnahme sondern in 2 Saisons war er Top !!! Also bleibt mal aufn Teppich

  11. Max Moor says:

    Boom77 , ich vergleiche Modeste nicht mit Messi oder Agüero usw ! Modeste ist in der Bundesliga ein Top Stürmer und nicht schlechter als Lewandowski oder Werner . Das Messi bei Real spielt und da alles gute Spielen ist Dir auch bewusst !? Wenn Modeste beim FC Bayern spielen würde dann hätte er auch mit 80% Fitness 34 Tore schon nach 29. Spielen . Du kannst Real Madrid nicht mit FC Köln vergleichen oder Freiburg mit Bayern . .

  12. Max Moor says:

    Bei Bayern sind Alle Stürmer gut ob Damals Makaay oder Klose nun Lewandowski aber lass den doch mal bei Dandhausen Spielen Boom77 dann macht der auch nicht mehr Tore wie Wooten !!! Ich kenne mich sehr gut aus und war mehrfach Torschützen König von daher weiß ich wovon ich schreibe ! Nils Petersen von Freiburg ist auch ein guter und bei Bayern hätte der auch über 20 Tore !

  13. Max Moor says:

    wenn ich dann noch lese hier das man statt Anfang Pawlak nehmen soll dann Gute Nacht ! Dann bin ich hier falsch . Wenn man Pawlak holt dann hätte man gleich bei Ruthenbeck bleiben können oder mit Stöger in Liga 2 wo Schmadke mit seinen Transfers zu diesen Abstieg geführt hatte . Stöger musste dann mit diesen Kader zusehen was nicht gelang . Wenn neuer Trainer mal gehandelt werden sollte dann muss es entweder Veh selbst machen ( war ja Meister ) Hecking würde passen oder sone Rangnik / Neururer , Magath die haben auch Sachverstand

  14. Max Moor says:

    Gerd , und Uli wünscht sich Mbappe aber angeblich kann man sich den nicht leisten . . Wenn Bayern es nicht schafft welcher Verein dann .. Bayern hat Vermögen und wenn die über 120 Mio für einen Pavard und Hernandez ausgeben können dann hätte man auch noch bessere holen können an Geld kann es bei Bayern nicht mangeln .
    Die meisten Top Klubs sind doch hoch verschuldet !

  15. Max Moor says:

    Gerd , Messi hat schon 33 Tore und Suarez ( Der Beißer ) 20 der Top Sturm in Spanien ! Ich mag aber auch gern Italienischen Fussball und selbst Giovanni kann Kicken der Sport 1 Experte ! Spielte in der Jugend bei der Roma alias Francesco Totti . sagt Dir sicherlich was Gerd . Du bist ein guter Fan und hadt Ahnung von Fussball genau wie OlliW und Major ;-)

    • Gerd Mrosk says:

      Schön ,das Du das so siehst hier Max Wenn du nicht so emotional wärst und dich „gewählter“ ausdrücken würdest/könntest (weiss ich nicht),dann hättest auch du hier ne viel bessere Lobby,denn was Spieler und deren Leistungsvermögen angeht ,liegst du meines Erachtens oft in der richtigen Richtung,allerdings übertreibst du mit deren Bewertung,siehe Kainz,Hector,Horn,Hauptmann,J. Horn.Alle diese Spieler schöpfen momentan ihr Leistungsvermögen nicht aus,oder eben sie können es nicht ausschöpfen.Trainersache bei jedem Einzelnen alles an Leistung heraus zu kitzeln

  16. Max Moor says:

    das stimmt auch wieder . Oder man holt Mbappe für viel Geld und dann Verletzung so wie Tolisso ….. das ist Alles Risiko . finde aber Schalke die Entscheidung Richtig mit Harit ..Embolo usw . die kosteten zusammen über 70 Mio und dolle waren die Alle nicht . Da spielen ein Kruse in Bremen oder Paco A. von Dortmund einfach effektiver Gerd

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar