, ,

Anfang: „Am Ende muss man sagen: ein Spiel weniger!“

Der 1. FC Köln ist auch im achten Spiel in Folge ungeschlagen geblieben. Das war die positive Nachricht nach dem 1:1 (1:0) des Effzeh gegen den Hamburger SV. Der verspielte Sieg lag zwar über dem Abend in Müngersdorf. Doch dem Aufstieg konnten die Geissböcke einen Schritt näher kommen. Das sah auch Markus Anfang auf der Pressekonferenz nach der Partie so.

40 Kommentare
    • Gerd Mrosk says:

      Genau,ich war exakt das 2.Mal stocksauer diese Saison…klar,nach dem Hinspiel.Wie kann das sein,das man sich völlig verkriecht und gefühlte 99% Ballbesitz gegen sich hat eine geschlagene Stunde lang?Wie kann es sein ,das ein gesunder Schaub nicht spielt?KEINE EINZIGE MINUTEWarum nicht Schaub für Clemens?Warum nicht Schaub für Terodde,wenn man nicht positionsgetreu wechseln will.Klar,mit jeder Einwechslung dem Gegner suggerieren ,das man nur noch verteidigen will.Wenns nach MA gegangen wäre,hätte er Mo überhaupt nicht eingewechselt …behaupte ich mal so einfach.Der Trainer will seinen Asch in die 1.Liga retten.Wird er aber nicht schaffen.Ist die bittere Wahrheit,denn ich gönne prinzipiell keinem eine Entlassung.Aber es zählt nur der Verein,sonst nada,niente,notting,nix.

      • Max Moor says:

        Gerd , vollkommen richtig . Trainer Anfang ist in der 2. Liga am Limit angekommen ! In der Bundesliga werden Fehler hart bestraft . Alles aufn Trainer zu schieben ist aber zu einfach es sind auch einige Spieler die es einfach nicht Woche für Woche bringen !!!

      • major says:

        Das war nicht nur vercoacht. Die Mannschaft stand zu tief und war zu passiv, das wollte Anfang nicht. Laut genug war er eigentlich. Das waren die Jungs schuld.

        Warum dann allerdings der Trainer die Offensive noch schwächt, und zwar nicht nur bei Terodde-Sobiech, sondern auch bei Clemens-Risse bleibt ein Rätsel. Modeste dann noch reinzuschicken, den niemand mehr bedienen wollte – uuuh…wir haben mal so richtig Glück mit dem Ergebnis gehabt.
        Irgendwie kommt mir die ganze Partie eher ziemlich merkwürdig vor, mit der eher plötzlichen Lustlosigkeit, den haarsträubenden Schiri-Entscheidungen und Anfangs Wechsel-Kapriolen, die genau das Gegenteil der Spielentwicklung darstellten.

  1. M. K. says:

    Heinz Bull, was muss man denn Deiner Meinung nach jetzt anders machen? Das fänd‘ ich mal interessant zu hören von Dir. Der FC steht aktuell weit vorne auf Platz 1 in einer sehr schwer zu spielenden 2. Liga und sind dem Aufstieg mehr als Nahe. Armin Veh hier „Harry“ zu nennen und für „nicht imstande“ zu betiteln finde ich auch interessant. Schick doch mal ein paar gute Ideen ins World Wide Web.

    • Heinz Bull says:

      Wenn Sie mir 2 Millionen Euro überweisen sage ich Ihnen was ich ändern würde. Den Harry bezog ich auf den Tatort Harry ( hol mal den Wagen ) . Kann man , muss man aber nicht verstehen. Sehr schwer zu spielenden 2. Liga ? Ein Herr Veh hat das mal so ausgesprochen: Wir sind die spielstärkste Mannschaft der 2. Liga und die beste überhaupt. Eigentlich dürften dann die angezeigten Schwächen in den letzten 3 Spielen nicht vorkommen. Heidenheim, Duisburg und der HSV waren keine spielstarken Mannschaften für mich. Köln schlägt sich selbst ,weil dieser Trainer noch nicht mal 2. Liga kann. Veh hat für ihn die Spieler aus Kiel geholt , wohl mit der Hoffnung die würden sein Anfang-System in die Mannschaft bringen. Anfang lässt diese Spieler immer spielen , egal welche schwachen Leistungen sie bringen. Dieses ist nur eine Schwäche vom Trainer, alle seine Schwächen hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.

    • OlliW says:

      Ach, vergebene Liebesmüh! Da wird nichts kommen, außer die Forderung Alle rauszuwerfen. Dann kommen ganz viele Neue und es gibt am 1. Spieltag im August ein 1:1 auswärts und dann müssen wieder alle raus geworfen werden. Immer dasselbe.
      Gewinnt der FC, herrscht hingegen peinliche Ruhe. Genau wie bei Paul. An Substanz, an Vorschlägen, an Ideen, an Alternativen oder ähnlichem wird nichts kommen.

      • Heinz Bull says:

        Nun , viel beizutragen hat ein OlliW auch nicht, außer immer gegen Paul zu stänkern. OlliW, kann diese Mannschaft 1.Liga ? 3-4 Spieler vielleicht, was machen wir mit dem Rest der Mannschaft ? Was wird aus Schmitz,Bader, Horn usw. Dann mal Vorschläge OlliW.

        • OlliW says:

          Lieber Heinz, das mag stimmen. Ich habe die Antworten auch nicht, erwecke aber auch nie, sie zu haben.
          Und: Paul stänkert, ich nicht. Ich thematisiere – und das sehr selten! – das Stänkern selbst, und das ist im Zuge einer Debatte legitim.

          Ich nehme auch für mich in Anspruch, dass ich niemals maßlos um mich schlage und ich bin niemals jemanden persönlich in seiner Person angegangen, sondern immer nur dessen Aussagen. Auch bei Dir ;-)

          OK: Für Schmitz, Bader und J. Horn sehe ich momentan keine Perspektive beim FC. Wird das in der Sommervorbereitung anders sein? Vielleicht für die Erstgenannten. In der Abwehr muss was passieren. Wen man da holen kann, ob man die drei dafür loswerden kann oder will, das kann ich kaum entscheiden. Und das wird Veh angehen (müssen), ich halte ihn da nicht für unfähig.

          „Man müsste…“ ja, vieles müsste man vielleicht. Man müsste 23-35 Superstars auf dem Platz haben die immer liefern und sich gegenseitig und die Stadt lieb haben und dazu einen Supertrainer. Werden wir aber nicht.

    • major says:

      „in einer sehr schwer zu spielenden 2. Liga“

      Was soll uns denn diese Aussage sagen? Daß die 1. Liga leichter ist, oder das wir uns mal eine Saison in der 3. Liga ausruhen sollten?

      Auch so ein Satz wie „Der XYZ kann keine 1. Liga“.

      Wer sowas ständig von sich gibt, sollte auf einer Stange sitzen und auf die „Bild“-Zeitung kacken.

  2. ralf brostewitz says:

    ….mich wundert nur wenn alle das spiel ( zumindest 2. hälfte ) so schlecht fanden und viele mit den aus und einwechslungen nicht zufrieden waren – ja mensch warum wird dann bei der pk nicht mal tacheles gesprochen ? immer nur wischiwaschi und nie konkret ! ich war auch firchtbar sauer bei den einwechslungen, sobiech uns auch cello waren in den letzten spielen wenn sie eingewechselt wurden immer die schwächsten und unsichersten – warum bringt er sie dann wieder ? und wenn der hsv soviel druck macht bzw. wenn wir uns reindrücken lassen – warum bringt er dann noch einen defensiven statt das spiel mit einem spielstarken spieler ( schaub ) wieder unter kontrolle zu kriegen ? das hat anfang vercoacht !

    • major says:

      Anfang hat mehrere Gesichter ;)

      Im Kreis der Mannschaft hat er Klartext geredet. Sehr laut. Da wurde man schon beim Lippenlesen fast taub.

      Das weitgehend sinnfreie Gewinsel aus Textbausteinen danach vor der Kamera hatte damit wenig zu tun.
      Damit sind allerdings auch seine individuellen Trainerfehler nicht bearbeitet. Ich hoffe, das wird nachgeholt, denn das ist kein Fundament, auf dem man lange bauen kann.

      • major says:

        Im übrigen könnte man sich auch jetzt schon von Anfang trennen, wenn Veh mal seine Fehler diskutiert.
        Das wird aber nicht geschehen, zu viel liegt im Moment im Verein im Argen, zu viel Anstand wegen der familiären Probleme, zu viel Eigenrotation um die Macht im Verein.

        Die Schlagzeile :“FC trennt sich vom Trainer trotz Tabellenführung“ kann man auch als völlig Verblödeter vorausahnen und nur mit einem Paukenschlag an neuem Trainer und einem mehrheitsfähigen Konzept, zu dem jeder „Holla ! Gute Idee !“ sagt, kommunizieren. Ansonsten wäre das Signal wieder eher Kamikaze.

  3. OlliW says:

    Guter Kommentar. Empfinde ich alles sehr ähnlich. Nach der Einwechslung von Sobiech dachte ich, wir betteln um den Ausgleich, weil das mit der Ergebnisverwaltung ohne offensive Verteidigung oder Gegenwehr nicht aufgehen wird. Das konnte man „lesen“. – Bumm!

  4. Max Moor says:

    Also Heinz Bull , Anfang kann nicht mal 2 . Liga das ist dummes gelaber .. Köln ist auf Platz 1 und Alles in Frage zu stellen ist bekloppt . Es läuft nicht Alles rund aber es ist auch nicht Alles schlecht ! Einige Spieler spielen sehr gut , dann gibs einige die mehr bringen müssten wie ein Hector und dann gibs Spieler die nicht weiter helfen und diese Spieler sind bekannt ! Herr Veh hat auch falsche Spieler geholt aber gut sowas passiert und nächste Saison wird der Kader wohl anders bestehen und wenn die richtigen Probleme behoben werden dann haben eir nächste Saison auch nichts mit dem Abstieg zu tun . Es muss vom Torwart Horn bis Sturm Modeste stimmen . Ich mache mir nur Sorgen was mit diesen Hauptmann , Bader , Schmitz , Koziello , Öczan und J. Horn wird die man nicht mehr braucht . Risse ist auch nicht mehr der Alte und warum das so ist kann man von Außen schlecht beurteilen

    • Heinz Bull says:

      Du stellst doch selbst hier alles in Frage, oder verstehe ich dein Geschreibsel nicht richtig. Deine genannten Spieler wo du meinst die könnte man nicht mehr gebrauchen, würden bei einem anderen Trainer wohl eine neue Chance bekommen.

      • Gerd Mrosk says:

        Das genau denke ich und ich denke das das nicht alles nur noch Graupen sind Zumindest kann man sie auf der Bank ans Niveau der ersten Elf heranführen indem man sie viel mehr spielen lässt Aber nein,immer nur 13-14 Leute,weil er Schiss hat

      • Max Moor says:

        Heinz gehst du eigentlich auch mal Arbeiten oder bist du Arbeitslos ? In Hamburg fahren viele Türken einen Lamborghini bzw. Porsche und bekleben diesen Gold und wollen in Deutschland protzen ! Es läuft nicht nur beim Fc Köln etwas falsch sondern in ganz Deutschland . Es macht doch jeder was er will und 20 Jährige ohne Job und 5 Kindern fahren Sportwagen weil zu viel Tv schauen . . . Die Geissens usw. kurz gesagt . Die Menschen werden immer …….

        • major says:

          „Die Geissens“ verdienen ihre Kohle nicht mit TV-Auftritten, sondern mit teuer verkauften Billig-Klamotten a la „Uncle Sam“, also Asimode. Da gelingt es einem Textilhändler, den angeblich so armen Leuten noch den letzten Cent aus dem Geldbeutel zu schneiden. Respekt. Jeder Dumme findet immer noch einen Dümmeren.

          Das gilt natürlich auch für die 25jährigen Jungs, die offen zeigen, daß kein Hauptschulabschluß sich wieder lohnt, indem sie Shisha-Bars mit Mehrwertsteuerkarussellen und Steuerhinterziehung im großen Stil betreiben oder für die Angels oder Bandidos Geld aus Prostitution und illegalen Sportwetten waschen.

          • Max Moor says:

            Die machen eher Scheiße mit sone Zeug ! Ohne Scheiße haben solche jungen Leute nicht soviel Geld !!! Die Neue Marke von den Geissens Roberto Geisini

    • radrennbahn says:

      Auf Platz 1 wären wir mit jedem Trainer, der nicht gerade völlig blöde ist. Mit nem richtigen Trainer könnten wir den Drops schon längst gelutscht haben und den Jungs aus der zweiten Reihe mal Spielzeit geben und schauen ob das wirklich, wie Du behauptest, alles Graupen sind. Hector müsste mehr bringen – hast Du eigentlich schon mal ein Spiel im Stadion gesehen. Der ist nur damit beschäftigt, die Löcher zu stopfen, die unser Übertrainer permanent mit seinen Aufstellungen und Einwechslungen produziert.
      Anfang raus.

      • Max Moor says:

        Es haben doch Alle gesagten Ergänzungs Spieler ihre Spiele bekommen und sind Alle gescheitert ob ein Kozielli der nichts brachte oder rin J. Horn der immer zurück spielte und vorne wenige gute Akzente setzte . Schmitz und Bader haben die Gegner überrannt genau wie diesen kleinen Koziello der nur zu schaute wie die Gegner auf Torwart Horn los Stürmten ! Wir brauchen Dieter Hecking und auch dieser Trainer würde die Graupen aussortieren die nix bringen da wird keiner mehr besser !!!

  5. OlliW says:

    Ich bin mir nicht sicher, ob Anfang uns in Liga 1 voran oder weiterbringt. Ich bin etwas entfremdet, ehrlich gesagt. Es ist alles sehr nüchtern und pragmatisch. Wir steigen eben auf, Punkt. Hätten alle irgendwie hingekriegt. Darauf ein Kölsch, aber eben kein Rausch. Und dann wurschteln wir irgendwie so weiter.

    Wer Anfang loswerden will, hat folgende Optionen:
    1. zu hoffen, dass der FC den Aufstieg doch noch vergeigt und die restlichen 5 Spiele verliert. Aber das will natürlich niemand, hoffe ich
    2. MA schmeißt im Juni von sich aus hin (extrem unwahrscheinlich)
    3. Veh spricht ihm das Misstrauen aus, es in Liga 1 zu packen (recht unwahrscheinlich)
    4. Der komplett neue Vorstand macht im September neue Ansagen in Sachen Planung, Idee, Ausrichtung, sportliche Ziele und FC-Philosophie und in diese passt MA nicht mehr rein und wird gegangen (denkbar, aber wohl unrealistisch)
    5. Wir spielen Mist und Anfang geht im Herbst oder zur Rückrunde (relativ gut möglich)

    > Ergo: Anfang wird Trainer bleiben, bis die sportliche Führung keinen Sinn mehr in seiner Weiterbeschäftigung sieht.

    • Gerd Mrosk says:

      Man könnte aber auch einem Armin Veh aufgrund seiner langjährigen Erfahrung durchaus zutrauen,das er jetzt längst erkannt hat,das es mit Markus Anfang in Liga 1 nicht reichen könnte.Folglich traue ich Armin Veh zu,das er seit Monaten auf der Suche nach einem Nachfolger ist,um seinen eigenen Fehler in dieser Personalie zu revidieren.Die „Anhängsel“ aus Kiel Drexler und Czichos sehe ich zumindest für die 2.Liga als Gewinn an,wobei ich mir bei Czichos zu 99% sicher bin ,das es für Liga 1 nicht reicht und bei Drexler etwa fifty fifty.Unabdingbar ist einzig und allein der Trainerwechsel,meinetwegen heute noch ,wenn man ne Idee hat.Es könnte in der Tat Veh auf die Bank,der selbst natürlich schon einige Fehler gemacht hat,aber wie schon erwähnt noch zeitig ausbügeln kann,bevor wir wieder in den Fahrstuhl einsteigen.

    • major says:

      Genau. Auf den (bzw. 5) Punkt gebracht und ich halte 5. auch für wahrscheinlich. Ist einfach die Erfahrung. Allerdings könnte auch schon nach den ersten paar BL1-Spielen Schluß sein, wenn die richtig in die Hose gehen. Aber das wäre nicht die Lösung. Es wäre nur ein Verschieben, vielleicht würde wieder sich das Trainerkarussell drehen, das Heil im Wechsel gesucht. Die Grundproblematik geht man nicht an – und ich kann sie auch nicht mal richtig beschreiben.

      Es ist wirklich sehr merkwürdig, wie wenig Spaß man an diesem Aufstieg hat. Ich las sogar schon, daß sie sich „die Aufstiegsfeier in den Ars.. schieben sollten“.

      Wie viele sich dem Verein entfremden. Das sind nicht mal klar zu definierende Gruppen wie Ultras oder Teenager über 60, sondern zieht sich durch alle Schichten und Fans.
      Irgendwie fordern alle auch im Einzelnen was anderes, mäkeln an verschiedenen Profis oder Funktionären rum, aber allen ist gemeinsam: daß das „Mir sind eins“-Gefühl abnimmt. Gräben, überall Gräben. Dafür Folklore, Rahmenprogramm und Kindergartenbenehmen von Egozentrikern. Es läuft immer mehr auf Show heraus. Klar, ALLE sind für den Effzeh, e leeve lang. Immer mehr Worthülsen, wie in Anfangs Sky-Interviews. „Radikale“ meinen sogar, man solle mal wieder auf Asche spielen, aber bitte nicht mehr so. Andere setzen Hoffnungen in einen neuen Vorstand, als ob der genug Eier hätte, um sowas zu stemmen, bei den ganzen Räten, Gremien und Kölner Lokalklüngeleien. Mitglieder mit mehr als 15 Jahren winken ab, von 100.000 kommen nicht mal 10% zur MV und die paar winken wieder irgendwas ab, womit man die restlichen 90.000 auch nicht mobilisiert bekommt. Man könnte fast meinen, die Reker hat kein Bock auf Fußball und deshalb die ganze Stadt auch nicht mehr (nein, kein ernsthafter Erklärungsversuch, soviel Speichellecker gibt es dann doch nicht).

  6. Max Moor says:

    Wenn Anfang nächste Saison in Liga 1 Köln Trainer bleibt und es geht so weiter bis das wir in der Tabellen unten statt oben stehen das wäre fatal .. denn wenn erst im Herbst ein neuer Trainer kommt u. da bekommt man meist nur gescheiterte andere Trainer .. dann ist die ganze Saison gelaufen und mit Pech gehts wieder runter das wäre dann der Supergau ! Es giba viel Arbeit für Veh und auch Anfang und es muss Qualität her sonst gibs richtig was um die Ohren demnächst das verspreche ich euch !!!!

  7. Boris Karis says:

    Finde es ebenfalls sehr fragwürdig andauernd die selben spielen zu lassen. Da muss eigentlich ein Zeichen von höherer Position kommen.
    Es kann nicht sein dass talentierte Spieler wie Koziello, Özcan oder Schaub bei 10 Punkten Vorsprung bei uns versauern.
    Die Jugendspieler werden sich bei diesem Trainer auch ihrer Gedanken machen ob sie nicht lieber das weite suchen, da Spielzeit zu bekommen ist ja aussichtslos.
    Mich wundert es nicht dass die Spieler sauer sind die nie spielen, allen voran Modeste.
    Ich würde mir tierisch verarscht vorkommen , als hätte Anfang etwas gegen ihn.
    Es war nicht das erste mal dass er Tony in Situationen einwechselt in denen er nur schlecht aussehen kann weil NICHTS nach vorne läuft. Oder ihn aus unersichtlichen Gründen gar nicht bringt und lieber Spieler auf den Platz schickt die, wie er selber sagte, konditionell am Ende sind. Ein super Zeichen an den dritten Stürmer oder die Bank.
    Terodde hat bei ihm einen freifahrtsschein für die ganze Saison, was der für eine scheisse spielt ist im Prinzip egal. Er macht fatale Fehler oder verballert 100% Chancen am fließband. Spielt trotzdem komplett durch. Der trifft auch nur weil er immer 2 Meter vorm Tor perfekt angespielt wird. Und selbst dann trifft er oft das leere Tor nicht.
    Cordoba ist klar gesetzt , er ist auch unumstritten überragend als zweite Spitze, aber was Anfang mit den eben genannten Spielern macht ist menschlich absolut nicht korrekt. Das wird auch nicht gut gehen auf Dauer, da wird es intern zu anfeindungen kommen und zu einer Bank die 0 Spielkampfpraxis hat.
    Und dann spielst du gegen andere Mannschaften wie Aue oder Duisburg.

  8. Gerd Mrosk says:

    Vor allem ists dann so ,das nach Auswechslungen gar nichts besser werden kann.Die können selbst nem angeschlagenem müden Gegner nicht mehr weh tun.Mit was denn auch?Fitness,anscheinend Fehlanzeige.Motivation?Kaum vorhanden ausser bei Modeste.Also gehts noch meistens nach hinten los,weil die Startelf selber abbaut.Und über taktische Gedankengänge bei Anfangs Auswechslungen tue ich mich schon immer schwer.

    • major says:

      Wenn sich ein 30jähriger Stürmer wie ein Kind an der Süssigkeitenkasse im 16er wälzt, weil ihm der 11er nicht gegeben wird, dann ist das keine Motivation, das ist unprofessionelles Kindergehabe.

      Ohne Nachtisch ins Bett, fertig.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar