,

Restprogramm: Ein Unentschieden zur Beruhigung

Der 1. FC Union Berlin kann einfach nicht mehr gewinnen – den 1. FC Köln und den Hamburger SV freut’s. Der ärgste Verfolger der beiden Top-Teams der Zweiten Liga blieb am Freitagabend auch im vierten Spiel in Folge ohne Sieg. Für den Effzeh eine gute Nachricht in schwierigen Tagen. 

Köln – Das 2:2 von Union Berlin gegen Jahn Regensburg am Freitagabend bedeutete: Die Geissböcke werden nach dem 29. Spieltag mindestens neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben – egal, wie das Duell am Montag gegen den HSV endet. Die Nicht-Aufstiegsränge sind nur noch rechnerisch in Reichweite.

Am späten Montagabend wird der Effzeh dann wissen, ob er fünf Spieltage vor Schluss bei dann noch maximal zu vergebenden 15 Punkten neun, zehn oder gar zwölf Zähler vor dem dritten Rang liegen wird. Eine komfortable Ausgangslage für die Kölner, die nach dem persönlichen Drama um den Vater von Trainer Markus Anfang erst einmal wieder zur sportlichen Normalität zurückfinden müssen. Dass Union Berlin den Druck auf den FC nicht erhöhen konnte, dürfte für die Geissböcke eine beruhigende Nachricht gewesen sein.

Das Restprogramm im Überblick

Rang 1: 1. FC Köln, 58 Punkte

  • (H) Hamburger SV
  • (A) Dynamo Dresden
  • (H) SV Darmstadt 98
  • (A) Greuther Fürth
  • (H) Jahn Regensburg
  • (A) 1. FC Magdeburg

Rang 2: Hamburger SV, 51 Punkte

  • (A) 1. FC Köln
  • (H) Erzgebirge Aue
  • (A) Union Berlin
  • (H) FC Ingolstadt
  • (A) SC Paderborn
  • (H) MSV Duisburg

Rang 3: Union Berlin, 49 Punkte

  • Freitag: Jahn Regensburg (2:2)
  • (A) Greuther Fürth
  • (H) Hamburger SV
  • (A) SV Darmstadt 98
  • (H) 1. FC Magdeburg
  • (A) VfL Bochum

Rang 4: 1. FC Heidenheim, 46 Punkte

  • Freitag: Erzgebirge Aue (1:0)
  • (H) FC St. Pauli
  • (A) SC Paderborn
  • (H) SV Sandhausen
  • (A) MSV Duisburg
  • (H) FC Ingolstadt

Rang 5: SC Paderborn, 45 Punkte

  • (H) MSV Duisburg
  • (A) Holstein Kiel
  • (H) 1. FC Heidenheim
  • (A) Arminia Bielefeld
  • (H) Hamburger SV
  • (A) Dynamo Dresden

Rang 6: Holstein Kiel, 45 Punkte

  • (A) FC Ingolstadt
  • (H) SC Paderborn
  • (A) SV Sandhausen
  • (H) MSV Duisburg
  • (H) Dynamo Dresden
  • (A) Arminia Bielefeld

Rang 7: FC St. Pauli, 44 Punkte

  • (H) Arminia Bielefeld
  • (A) 1. FC Heidenheim
  • (H) Jahn Regensburg
  • (A) Dynamo Dresden
  • (H) VfL Bochum
  • (A) Greuther Fürth
7 Kommentare
  1. Max Moor says:

    Diese Schiedsrichter entscheiden wer Absteigt und wer Nicht ! Gestern wurde Nürnberg beschissen da würde ich mich auch Verarscht vorkommen !!! Reguläres Tor von Behrens aber selbst mit Video Schiri nichts unternommen und wenn Dortmund solche Tore schießt da zählen diese Tore .. Köln wurde auch so oft beschissen und selbst wenn die Schiedsrichter sich nach dem Spiel oder 1 Woche später Entschuldigen ist das eine Sauerei ! ! ! Wie kann es sonst sein das Köln ob letztes Jahr oder unter Stöger ständig benachteiligt wurde mit krassen Fehlentscheidungen und Bayern oder Dortmund kaum oder garnicht beschissen werden !? Es ist Alles sehr ungerecht und da könnte ich Kotzen ! Wenn ich noch an das Pokal Spiel denke wo Kinnhöfer gegen Köln gepfiffen hatte und 3 Spieler vom Platz schickte und somit auch das Spiel verlor . . Gagelmann auch und dieser Günter Perl auch ständig gegen Köln . Weiner ….. viele Fehlentscheidungen

    • Flizzy says:

      Dieser VAR Quatsch ist eh für die Futt. Bis jetzt kann man da leider auch nur völlige Willkür beobachten. Bei dem einem Spiel ist es Hand, bei dem anderen nicht, klare Treffer werden nicht gegeben und schwammige Entscheidungen getroffen.
      Da der Fussball von der Wettmafia verseucht ist, liegt die Befürchtung nahe, dass der VAR nur eingeführt worden ist um Spiele gezielter zu manipulieren. Anders kann ich mir diese Willkür mit dem VAR nicht erklären.

      Ist eh eine Schande, früher hieß es noch keine Macht den Drogen und jetzt vor und nach jedem Spiel diese Werbung für Wettportale geschaltet. Da kann man auch Werbung für die Legalisierung von Cannabis machen, moralisch ungefähr genauso vertretbar.

    • Heinz Bull says:

      Würden alle Fans sich mal zusammen tun gegen die Videobeweise, könnte man ja was erreichen. Auch gegen diese wahnsinnigen Gehälter könnten wir gemeinsam vorgehen. Einfach mal zu Hause bleiben für 2-3 Spiele. Wer sagt mir denn ob der Videoschiedsrichter nicht gerade Fan von der Gastmannschaft ist ? Alles beschiss. Ist der Fußball schlechter wenn ein Spieler nur 20000 € im Monat verdient? Ich glaube kaum, denn es gibt wohl wenige ungelernte Berufe mit diesem Gehalt. Nun, für den FC kommt es eh dicke weil Córdoba und T—Rod den Verein verlassen werden. 2 Bl und 4 Englische Clubs sind an Córdoba dran. Schalke will T—Rod. Ach ja, Mou wird Nachfolger von Anfang. Nicht der Trainer, sondern unsere Experte Mou.

      • Flizzy says:

        Woher hast du diese Informationen bzgl. Cordoba und T-Rod? Das Cordoba in seinem letzten Interview zwischen den Zeilen hat durchklingen lassen, dass er den Verein am Ende der Saison wahrscheinlich verlässt habe ich auch vernommen. Aber wo hast du diese etwas konkreteren Infos her? Auch das gerade Scheiße 05 T-Rod haben will?

        Aber falls es stimmen sollte können wir uns echt auf was gefasst machen. Mere, Cordoba, T-Rod und Koziello. 4 erstligataugliche Spieler weg zum Aufstieg…da muss Armin sich aber dann ins Zeug legen um das zu kompensieren falls es in diesem Ausmaß geschieht…

  2. Max Moor says:

    Ist wirklich so . Hätte Schalke das Tor erziehlt dann hätte es gezählt oder Dortmund . . nur halt nicht für Nürnberg !!! Somit hätte Nürnberg gestern 3 Punkte mehr aufn Konto und durch die Scheiße gabs nur einen Sieger aufn Platz .. Schalke 04 mit nun 27 Zählern

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar