,

„Unserem Ziel ganz nah“: Cordobas Blick in die Zukunft


Jhon Cordoba hat mit zwei Toren und zwei Vorlagen in den letzten drei Spielen entscheidend zum Lauf des 1. FC Köln beigetragen. Die schwierige Vergangenheit des Kolumbianers beim Effzeh liegt inzwischen hinter dem Stürmer. Nun blickt der 25-Jährige nach vorne. Sein Vertrag läuft noch bis 2021. Stehen schon bald Gespräche mit dem FC an? 

Köln – „Wir sind unserem Ziel ganz nah und werden es bald erreichen“, zeigte sich Cordoba am Mittwoch sicher. „Wir wissen genau, worum es geht, dürfen aber nicht an die Frage denken, wann es soweit sein könnte.“ Die kommende Woche mit den Spielen in Heidenheim, in Duisburg und gegen den HSV, das weiß aber auch der Stürmer, könnten schon die Entscheidung bringen.

Mit 13 Toren gehört Cordoba bereits jetzt zu den großen Gewinnern der Saison. Kein Spieler bei den Geissböcken hat sich derart positiv entwickelt wie der Stürmer. Kein FC-Profi hat die Zweite Liga derart als Chance be- und ergriffen wie der viel gescholtene 17-Millionen-Mann der Vorsaison. Auch deshalb, so hieß es zuletzt aus dem Klub, freue sich der Angreifer bereits auf die kommende Bundesliga-Saison, um es sich selbst und seinen Kritikern auch in der ersten Liga zu beweisen. Auch, wenn der zurückhaltende Cordoba dies noch nicht laut sagen möchte.

Aufstieg, Bundesliga, Nationalelf – neuer Vertrag?

Dennoch hat auch er wahrgenommen, dass selbst in der Zweiten Liga seine Tore in seiner Heimat wahrgenommen werden. „Dass meine Tore in den Nachrichten meiner Heimat kommen, motiviert mich und macht mich sehr stolz“, sagte Cordoba. Der 25-Jährige weiß, dass er in der kommenden Saison die Chance bekommen könnte, nicht nur dem FC in der Bundesliga weiterzuhelfen, sondern sich im Falle einer weiter so positiven Entwicklung auch für sein Heimatland empfehlen zu können. Noch wurde der einstige U20-Nationalspieler seines Landes noch nie in die A-Auswahl nominiert. Doch in Europa erfolgreiche Torjäger aus Kolumbien sind rar gesät.

Dass er sich mit seinen Leistungen auch für andere Klubs interessant machen könnte, will den 25-Jährigen aber nicht interessieren. Er fühle sich beim FC sehr wohl, „die Verantwortlichen vertrauen mir und ich zeige jetzt, was ich kann“, sagte Cordoba. Ob andere Klubs an ihm interessiert seien, „daran denke ich gar nicht. Ich will nur aufsteigen, das ist das Ziel, das wir alle haben. Wenn wir das erreicht haben, können wir sehen, was passiert.“ Am liebsten beim FC, wo er noch einen Vertrag bis 2021 besitzt. Und sollte er auch in der Bundesliga einschlagen, dürften bei den Geissböcken schon bald die Überlegungen reifen, den Stürmer über 2021 hinaus binden zu wollen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar