, ,

Cordoba-Transfer nach Russland: FC verliert Millionen-Bonus


Nach nur einem Jahr bei Hertha BSC verlässt Jhon Cordoba die Berliner wieder und schließt sich FK Krasnodar an. Vorbehaltlich des Medizinchecks ist der Transfer perfekt, wie die Berliner am Sonntag bestätigen. Der Kolumbianer war erst im September 2020 für 15 Millionen Euro vom 1. FC Köln zu den Hauptstädtern gewechselt. Nun soll Berlin bis zu 20 Millionen Euro für den Stürmer erhalten. Für den FC ist der Wechsel jedoch eine schlechte Nachricht, denn die Geißböcke verlieren nach exklusiven Informationen des GEISSBLOG.KOELN einen vereinbarten Millionen-Bonus.

Aus Donaueschingen berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Als der Transfer von Jhon Cordoba am Sonntagmorgen konkrete Züge annahm, waren die Verantwortlichen des 1. FC Köln nicht mehr zu sprechen. Eine Auskunft über vertragliche Details des letztjährigen Cordoba-Transfers vom FC zu Hertha BSC wollte keiner der FC-Bosse auf GBK-Nachfrage kommentieren.

Sonderzahlungen gehen durch Transfer verloren

Wohl auch deswegen, weil dem 1. FC Köln der Transfer des einstigen Top-Stürmers aus Berlin nach Russland nicht schmecken kann. Denn nach GEISSBLOG-Informationen hatte der FC mit der Hertha neben einer Sockelablöse von 15 Millionen Euro weitere Sonderzahlungen in Höhe von bis zu 1,5 Millionen Euro vereinbart. Diese richteten sich gestaffelt nach Einsätzen des Stürmers in der Bundesliga und sportlichen Erfolgen wie dem Erreichen der Europa- und Champions-League. Dieser Bonus löst sich mit dem Wechsel des 28-jährigen nun in Luft auf.

Weil Cordoba in der Bundesliga aufgrund einer langwierigen Verletzung in der vergangenen Saison nur auf 21 Einsätze kam und durch den Wechsel keine weiteren dazukommen, erledigen sich die Einsatz-Boni ebenso wie die sportlichen Erfolgs-Zahlungen. Für die Geißböcke bedeutet der Cordoba-Transfer also ein indirektes Verlustgeschäft in Millionenhöhe, das einzig über eine Klausel aufgefangen wird, dass der FC am Weiterverkauf beteiligt wird.

Prozente am Weiterverkauf nur ein Trostpreis

Nach GBK-Informationen beläuft sich diese auf zehn Prozent des Gewinns, den die Hertha mit dem Deal macht – also zehn Prozent auf die Differenz zwischen den 15 Mio. Euro, die Berlin an den FC gezahlt hatte, und der Summe, die die Hertha von Krasnodar erhalten wird. Laut B.Z. soll die Ablöse bis zu 20 Mio. Euro betragen. Der FC kann also auf maximal 500.000 Euro hoffen – nur ein Trostpreis für die 1,5 Mio. Euro, die den Kölnern durch die Lappen gehen.

49 Kommentare
  1. Anti Raute sagte:

    Verlust ist relativ zu sehen, denn der FC bekommt ja noch Geld, auch wenn es weniger ist, als es hätte sein können. Es gibt keine Garantien bei solchen Vertragselementen, von daher ist von Verlust zu schreiben, eher quatsch, aber es gibt höhere Klickzahlen als wenn man geschrieben hätte, der FC bekommt (nur) noch 500000 Euro durch den Cordoba Transfer. Ist halt immer so eine Sache, von welcher Seite man dies betrachtet…so eine Überschrift passt eher zu Bild oder Express…naja

    moderated
  2. Truebe Tasse sagte:

    Na okay, der FC hat hier relativ wenig falsch gemacht, worüber man nun sauer sein könnte. Eine marktübliche Weiterverkaufsbeteiligung war vereinbart, das ist schon mal gut so. Dass es halt keine weiteren Boni gab – who cares? Der Big Shitty Club wird die Europa oder Champions League ohnehin nicht erreichen, also wäre es blöd gewesen, darauf zu spekulieren. 500.000 EUR oben drauf ist in Ordnung.

    moderated
  3. Holger sagte:

    Sorry aber der Beitrag geht absolut in die falsche Richtung!
    Wir können uns über 500.000Euro freuen, denn das ist realistisch. Ob Berlin irgendwann einmal international spielt steht in den Sternen!
    Wir können die 500.000 jetzt verdammt gut gebrauchen.
    Ich wäre froh, wenn wir für einen anderen Stürmer nur 500 Euro bekommen würden und dafür dann aber mehr als 3 Millionen an Gehalt pro Jahr sparen würden!

    Kommentar melden
    • Gerd1948 sagte:

      Wunschdenken geht aber auch in die falsche Richtung Holger. Ich kann wie der ein-oder andere hier keine Kritik am FC erkennen. Man wollte lediglich mal nachhaken, wie das lediglich letztes Jahr detailliert aussah. Ich denke auch, dass der FC vllt jetzt ca. 500000 Euro mehr gebrauchen kann, als vllt in 2 Jahren 1,5 Millionen, denn die nächsten 2 Jahr gilt es finanziell erst mal zu stemmen, bei einem Loch von 60-65 Millionen Euro. Das er schon wieder wechseln will zeigt doch eher, das es zwingend richtig war ihn zum Wechsel zu bewegen, völlig wertfrei, was man von Jhon Cordoba jetzt denken mag. Vllt passiert ja das Selbe mit Bornauw nächstes Jahr ?! Der FC hat sehr gut gearbeitet bisher unter Jakobs und beide sicher nicht unter dem jetzigen üblichen Marktwert bei einem Abstiegskandidaten abgegeben. Denn der kleine Hinweis gestern ist völlig richtig. In oberen Tabellengefilden sind die selben Spieler nun mal um bis zu 100% teurer.

      moderated
  4. SebN sagte:

    Schließe mich dem Großteil der vorigen Kommentare an. Wieso muss eigentlich immer negativ belegt berichtet werden? Der FC hat hier rein gar nichts verloren, sondern einen Bonus kassiert!

    Solche möglichen Boni werden wohl kaum von vornherein fest eingeplant. Und dass jetzt der Bonus bei Weiterverkauf nach nur einem Jahr fällig wird ist doch absolut positiv. Ob irgendwann mal ein Bonus für Europa League oder sogar Champions League möglich gewesen wäre ist eine wilde Spekulation mit ziemlich geringer Wahrscheinlichkeit!

    Kommentar melden
  5. Norbert Furmanek sagte:

    Da kann man mal sehen wo sein Fußballerherz hintendiert ! Nur auf die Kohle. Sportlicher Ehrgeiz wohl Fehlanzeige. Wie kann man nur so ,,sinken „? Und lieber etwas Kohle bekommen wie eben nichts. Da wären auch bei Verbleib nicht allzu viele Euros dazu gekommen. Abhaken. ! M.M. wird jetzt aber stark grübeln . War ja immer ein Freund von C.

    Kommentar melden
    • Carlo Korrupto sagte:

      Das ist leider oft so bei Spielern aus Südamerika oder Afrika, die versuchen während ihrer aktiven Karriere dass Maximum an Kohle raus zu holen, damit sie ihre Familien versorgen können. Zudem spielen die Berater da auch eine große Rolle, die bieten ihre Klienten eben auch da an, wo die Kohle locker sitzt.
      Allerdings finde ich dass Cordoba sich sowohl beim FC, als auch bei der Hertha, immer voll rein gehangen hat, was ihn auch sympatisch macht. Zudem musste Hertha dem Wechsel auch erstmal zustimmen und dass haben sie offensichtlich getan. Deshalb würde ich ihn nicht unbedingt als Söldner bezeichnen!

      Kommentar melden
  6. Maurizio Megastaine sagte:

    Vom 14.ten der Bundesliga zum 10.ten der russischen Liga.

    Vor den fussballerischen Ambitionen dieses Herren kann man nur den Hut ziehen.

    So wird das sicher auch was mit der Nationalmannschaftskarriere von der er mal geträumt hat…..

    Aber er is ja auch schon 28, da muss man die Schäfchen langsam mal ins trockene kriegen

    moderated
  7. Daim71 sagte:

    Wo sind die ganzen Kommentare hin ?
    Welcher Schwachmatt meldet die Kommentare ?

    Da fehlen einem die Eier, diese stehen zulassen. Ich sag ja die Funktion die Kommentare zu melden nur weil einer schwach Sinn verzapft ist schwach.

    Lieber Geissblock , gibt es keine andere Möglichkeit diesen Schwachsinn zu unterbinden.

    Es ist sie bei kleinen Kindern, bitte nicht auf den roten Knopf drücken. Und was passiert 9 von 10 drücken drauf.

    Diskutieren wir wie Erwachsene oder was ?
    Oder sind wir hier im Kindergarten ?

    moderated
    • Gerd1948 sagte:

      Kindergarten ist eigentlich alles, in dem man nur versucht den User zu attackieren, anstatt einfach Bezug zu nehmen auf das, was oben im Artikel angeregt wurde. Natürlich gibt es Leute, die anderen die Kommentare einfach so melden, weil sie deren Ausführungen nicht mehr akzeptieren. Es wurde aber kommuniziert, dass man an einer für alle besser verständlichen Lösung arbeitet.

      Kommentar melden
      • Daim71 sagte:

        Gerd selbst dieser Kommentar wurde gemeldet.
        Ich lach mich tot, es ist wie im alten Rom Daumen rauf oder runter.
        Die ganzen Beiträge, sind nicht nur von mir wurden komplett gelöscht.
        Ich finde das sehr Schade.
        Die Funktion Kommentar melden ist gut gemeint, aber nicht gut durchdacht.
        Würde es was bringen den Heater mit dem Namen hier im Gleissblog anzuzeigen. Ich meine nicht den richtigen Namen, sondern der hier im Gleissblog benutzt wird.
        Über wirkliche Beleidigungen usw. müssen wir nicht reden.
        Von den gelöschten Kommentaren hatte ich keinen in Erinnerung der Beleidigend oder verletzend waren.
        Anscheinend kommt derjenige mit den guten Argumenten nicht klar.

        Kommentar melden
  8. Anti Raute sagte:

    Unter meinem Kommentar steht immer noch, dass dieser noch freigeschaltet werden muss, naja der Beitrag ist ja auch erst knapp über 6 Stunden alt und es ist Sonntag…

    Wer meldet denn hier Kommentare und warum? Habe hier noch nichts gelesen, was man unbedingt melden müsste..

    moderated

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar