, ,

Liveticker: Macht Köln den Aufstieg und Meistertitel perfekt?

Der 1. FC Köln kann am Montagabend bei der SpVgg Greuther Fürth den Aufstieg und die Meisterschaft in der Zweiten Liga perfekt machen. Dank den Niederlagen der Konkurrenz ist der Effzeh praktisch zurück in der Bundesliga. Im ersten Spiel unter André Pawlak und Manfred Schmid soll nun aber auch ein würdiges Ergebnis erzielt werden. Der GEISSBLOG.KOELN tickert live aus dem Ronhof.

39 Kommentare
  1. Jose Mourinho says:

    Wow, so viele junge Talente. Und Risse – Anfang wurde ja fast geteert und gefedert als er Risse auch nur auf rechts eingewechselt hat. Aber es wird trotz (oder wegen) der „Anfangspieler“ heute ein gutes Spiel!

  2. BM says:

    Manche Kommentare strotzen wirklich von Unkenntnis über den Verein; da wurde im Januar gemeckert, dass Churlinow nicht zum Einsatz kam, obwohl er eine Rotsperre absitzen musste, jetzt spielt die A-Jugend noch um den Titel bzw. die Teilnahme an der Endrunde (und hat gerade eine kleine Krise), da reißt man die Truppe nicht auseinander. Und die U21 hat, wie Timo richtig bemerkt, jetzt das wichtige Auswärtsspiel in Düsseldorf zu bestehen, da geht es noch um den Klassenerhalt ( zur Pause führt der FC 3:0, das könnte heute vermutlich klappen), also etwas vorsichtig mit den schnellen Abqualifizierungen.
    Dass Koziello nicht spielt, kann ich allerdings auch nicht so recht nachvollziehen, Risse auf Außen finde ich ebenfalls fragwürdig – aber immerhin ist Mono-Spieler Geis nicht dabei, schon ein Vorteil.

  3. Holger says:

    Ist schon komisch, wie plötzlich der gleiche Kader klasse spielt, wenn das System stimmt :-)
    Ich bin begeistert und zum ersten mal kein komisches Gefühl wenn der Gegner angreift!!!
    Geil!
    Ich hoffe Pawlak bekommt die Chance auch in der nächsten Saison weiter zu machen.
    Ist nur traurig, dass einige hier nicht die fundamentalen Unterschiede im Spiel des FC erkennen…..unglaublich!
    Zwischen Anfangs System und Pawlaks System liegen WELTEN!!!!

  4. major says:

    Wenn man sieht, wie bisherige Graupen laufen können, müssten die noch nachträglich eine Abmahnung wegen Arbeitsverweigerung unter Anfang bekommen, denn das alles wäre ja offensichtlich schon früher drin gewesen.
    Pawlak macht das, was selbstverständlich hätte sein müssen. Ganz ordentlich, aber diese Mannschaft bleibt ja und damit die Fahrstuhlproblematik. Irgendwann guckt Pawlak mal schief, dann bocken sie wieder.

    Fürth spielt grottig und das hat wenig mit dem „System“ des FC zu tun.

    Mich freut das eigentlich gar nicht mehr. Das ist wahrscheinlich der Wiederaufstieg des FC seit Jahren, der mir am meisten am Arsc… vorbei geht. Ich bin gezwungenermaßen gegen Regensburg im Stadion, aber ich werde nüchtern nach Hause gehen. Da muss jetzt mehr kommen, als das, was es in den letzten Wochen zu sehen gab.

    Allen, die feiern wollen,viel Spaß. Von Herzen und fahr vorsichtig nach Hause.

  5. FC-Freund says:

    Glückwunsch zum Aufstieg! Endlich mal wieder ordentlich gespielt! Real Fürth war jetzt auch nicht der Maßstab ohne 5 Stammspieler, aber die Defensive war mal endlich wieder sicher! Endlich mal ohne Angst Fußball kucken!!! Weiter so!

  6. FC-Freund says:

    Glückwunsch zum Aufstieg! Endlich mal wieder ordentlich gespielt! Real Fürth war jetzt auch nicht der Maßstab ohne 5 Stammspieler, aber die Defensive war mal endlich wieder sicher! Endlich mal ohne Angst Fußball kucken!!! Weiter so! Und jetzt der Jugend eine Chance geben!!

  7. Heinz Bull says:

    Das einzige gute ist, dass ich jetzt auch mal einen anderen Flughafen sehe außer den Kölner. Jetzt bin ich nur noch gespannt wie sich der Karnevals-Verein neu aufstellt. Schumacher und Ritterbach werden jetzt aus ihrem Schneckenhaus kommen und die Werbetrommel rühren. Veh muss weg ,und das sofort. Römer zum Friseur und ab zum Bund. Es müssen neue Führungspositionen besetzt werden. Nur wird dieses durch den Klüngel nicht passieren. Nochmals zum Spiel , hier wurde von der Spielidee Stöger kopiert .

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar