,

Mit Horn und Schlax-Hammer: U21 feiert Derbysieg

Die U21 des 1. FC Köln hat einen perfekten Saisonstart hingelegt und damit den Unruhen der letzten zwei Wochen getrotzt. Das Team von Trainer Mark Zimmermann gewann das Stadtderby bei Fortuna Köln im Südstadion mit 1:0 (0:0). Luca Schlax erzielte das Tor des Tages mit einem sehenswerten Weitschuss.

Köln – Erst verließ Adrian Szöke die U21 des 1. FC Köln und wechselte in die Eredivise, dann trat Co-Trainer Kevin McKenna nur eine Woche vor Saisonstart zurück, schließlich rückte Jannes Horn von den Profis zur U21 runter und sollte die zweite Mannschaft gegen die Fortuna unterstützen. Das Team von Mark Zimmermann ließ sich von der Aufregung vor dem ersten Spieltag nicht berirren und konnte nach den ersten 90 Minuten der neuen Regionalliga-Saison jubeln.

Bei Fortuna Köln, gerade erst aus der Dritten Liga abgestiegen und einen Umbruch mit 2o neuen Spielern und 26 Abgängen hinter sich, war die U21 das über weite Strecken bessere Team. Eine halbe Stunde lang passierte vor den beiden Toren wenig, ehe FC-Neuzugang Justin Petermann erstmals gefährlich zum Abschluss kam, aber an Kevin Rauhut im Fortuna-Tor scheiterte. Nach einer Stunde musste Lukas Nottbeck in höchster Not vor Kenan Dünnwald retten, ehe sich ein Doppelwechsel von Zimmermann auszahlte.

Der FC-Coach brachte mit Geimer und Caliskaner zwei neue Offensivkräfte und blies noch einmal zum Angriff. Keine drei Minuten später fiel das Tor des Tages. In Folge eines Eckballs der U21 kam Luca Schlax aus der zweiten Reihe zum Abschluss und versenkte den Ball sehenswert aus der Distanz zur Führung der Geissböcke (64.). Nur zwei Minuten später hatte Gabriel Boakye sogar das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an Rauhut. Es reichte vor 2751 Zuschauern im Südstadion dennoch für die Geissböcke zum Sieg, und so gelang der Zimmermann-Elf der ersehnte Dreier früh in der Saison, die dieses Mal ohne Abstiegssorgen verlaufen soll.

So spielte der FC: Scott – Rittmüller, Nottbeck, Laux, Horn – Nartey, Schlax – Boakye (75. Richter), Schmitt, Petermann (83. Sechselmann) – Musculus (61. Caliskaner)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar