, ,

Nartey lehnt FC-Angebot ab: Abschied in einem Jahr?

Die U21 des 1. FC Köln kann sich aktuell freuen: Nikolas Nartey gehörte beim Auftaktsieg gegen Fortuna Köln (1:0) zu den Leistungsträgern. Doch die Vertragssituation des Dänen ist kompliziert. Wie der GEISSBLOG.KOELN nun erfuhr, hat der 19-Jährige ein neues Vertragsangebot des FC abgelehnt. Seitdem sind die Gespräche mit dem FC zum Erliegen gekommen.

Köln/Kitzbühel – Sein Auftritt gegen Fortuna Köln war aller Ehren wert. Nikolas Nartey war der Mittelpunkt des Spiels der FC-U21. Dominant und spielerisch stark, für die zweite Mannschaft der Geissböcke ist Nartey einer der Unterschiedsspieler. Nach dem Abgang von Hikmet Ciftci, dem Denker und Lenker des FC in der vergangenen Rückrunde, sprang Nartey nun ein und füllte die Rolle so aus, wie sich Trainer Mark Zimmermann das wünschte.

Doch Narteys Zukunft beim FC ist weiter ungeklärt. Eigentlich hätte der Däne in diesem Sommer beim FC verlängern und sich in die Dritte oder Zweite Liga ausleihen lassen sollen. Doch weil der Vertrag des Talents im Sommer 2020 ausläuft, hätte eine Leihe mit der Verlängerung einher gehen müssen. Doch wie Sportchef Armin Veh auf GBK-Nachfrage bestätigte, sind die Gespräche ohne Ergebnis geblieben. „Wir haben ein Angebot gemacht, das der Spieler oder dessen Berater abgelehnt hat“, sagte Veh am Rande des Trainingslagers in Kitzbühel. Und betonte: „Wir werden uns nicht mehr bewegen.“

Noch ein Jahr U21, dann ablösefreier Abgang?

Heißt: Aktuell ist Nartey noch Spieler des 1. FC Köln und damit Teil der U21. Sollte der 19-Jährige nicht bereit sein, das Vertragsangebot der Geissböcke anzunehmen, wird der Mittelfeldspieler die laufende Saison in der Regionalliga-Mannschaft des FC bestreiten und den Klub dann im Sommer 2020 ablösefrei verlassen. Eine Ausleihe käme erst dann wieder auf den Tisch, wenn Nartey das Angebot doch noch annimmt. Davon scheinen beide Parteien aber aktuell ein gutes Stück entfernt. Und so kann sich die U21, Stand heute, zwar darüber freuen, Nartey weiter im Kader zu haben. Dem FC könnte jedoch im kommenden Sommer ein großes Talent abhanden kommen, sollten die Parteien nicht doch noch aufeinander zugehen.

57 Kommentare
  1. Karl Heinz Lenz says:

    Ich kann zu Nikolas Nartey nichts sagen. Ich habe ihn noch nie spielen sehen. Das soll aber nicht bedeuten, dass ich seine Fähigkeiten in Zweifel ziehe.
    Mir fällt in diesem Zusammenhang eine Äußerung von Peter Stöger über Adil Chihi ein: Statt den Spieler unbedingt halten zu wollen (Overath), wäre es wohl besser gewesen, wenn Adil früher vom Heimatklub weggegangen wäre. Nun liegt der Fall bei Nartey und Chihi sicher anders. Nartey ist kein wirkliches Eigengewächs. Aber dennoch: Manche junge Spieler scheinen irgendwann eine Luftveränderung zu brauchen. Andere bleiben mit großem Erfolg immer bei ihrem Heimatverein. Von daher ordne ich die Aussage von Veh zu Özcan ein, wenn er andeutet, der Junge brauche möglicherweise eine Veränderung. Siehe Hartel, der zu Union ging und jetzt in Bielefeld den Schritt zum Stammspieler versucht. Wie der Fall bei Nartey genau liegt, weiß ich nicht. Aber zum ewigen Talent sollte er beim FC nicht werden.

  2. standmattes says:

    Dann haben Sie etwas verpasst, Herr Lenz. Sollten Sie schnellstens nachholen.
    Ich bleibe dabei, der Junge ist ein Rohdiamant, auch wenn das abgedroschen klingen mag.
    Er hatte leider in der letzten Saison leider kaum Gelegenheit, sich zu zeigen, weil
    er fast die gesamt Hinrunde verletzt war. In der Rückrunde konnte er sich wegen dem ganzen Abstiegsscheiß auch nicht mehr zeigen.
    Wenn wir Pech haben, spielt er demnächst bei den Pillen oder dem Gesocks vom Niederrhein.

  3. hosh2003 says:

    Für mich ist Nikolas Nartey ein großes Talent, welches bisher Pech mit Verletzungen hatte. Was mich aber besonders enttäuscht ist, dass man ihm letztes Jahr in der 2. Liga nicht die Chance gegeben hat sich zu zeigen. Besonders die eine Einwechslung für wenige Sekunden ohne Ballkontakt kurz vor Spielende müssen ihm wie eine Beleidigung vorgekommen sein. An der Stelle von Nikolas Nartey würde ich bei dem FC unter keinen Umständen verlängern. Warum bekommt der Junge keine Chance in der 1. Mannschaft?? Er besitzt Potential und ist mittlerweile auch alt genug. Aber es ist wie so oft in der Vergangenheit. Anstatt jungen Spielern eine Chance zu geben, werden diese in der 2. Mannschaft „verheizt“. Auch eine Ausleihe zu einem Zweit- oder gar Drittligisten empfinde ich in seinem Fall als absolut albernen Vorschlag vom FC! Nikolas Nartey wird sicherlich noch von sich hören lassen. Leider nur dann bei einem anderen Verein als dem FC. Sehr schade…

    • Boom77 says:

      Das werden wir sehen, ob wir noch von ihm hören. Ich wünsche es ihm. Es ist nicht schön, wenn sich Träume nicht erfüllen. Sein Traum vom Profifußball soll sich wegen mir gerne erfüllen. Fakt ist, dass das nicht bei uns passieren wird. Zumal wir mit Verstraete, Skhiri. Koziello und Höger da üppig besetzt sind. Ich würde ihn zwar gerne gegen Höger tauschen, aber auch dann würde er kaum Spielzeit bei den Profis bekommen.

      • Boom77 says:

        Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Das trifft wohl auf beide deiner Hoffnungen zu.

        Aber selbst wenn Veh Ende des Jahres nicht mehr GF Sport sein wird, glaube ich nicht, dass Nartey bleibt. Selbst wenn sich der FC dann „bewegen“ sollte. Der Junge will spielen. In einer Profimannschaft. Warum sollte er dem neuen GF Sport glauben, dass er das beim FC tun wird? Ich würde das an seiner Stelle nicht glauben und mein Glück woanders suchen.

        • Christ Walker says:

          “ Warum sollte er dem neuen GF Sport glauben, dass er das beim FC tun wird?“

          Vor allem sind die Spieler, die jetzt alle vor ihm stehen und für viel Geld geholt worden sind, noch immer da. Man kann Nartey wie auch Özcan nur raten diesen Verein schnellst möglichst zu verlassen.

        • Jose Mourinho says:

          Das stimmt sicher nicht. Ich bin durchaus in der Lage zu reflektieren und habe ja auch schon mehrfach kundgetan, dass ich mit den Einkäufen dieser Transferperiode durchaus zufrieden bin. Mit der davor war das anders. Aber im Gegensatz zu manchen Mitforisten, die das Handeln gewisser Personen grundsätzlich gut finden, das anderer hingegen immer schlecht, gibt es bei mir nicht nur schwarz und weiss. Und daher finde ich die Transfers dieser Tage gut, den Umgang mit Nartey eben nicht. Und ich habe sicher nicht den Anspruch immer Recht zu haben, aber meine Meinung werde ich weiterhin zum Ausdruck bringen und nicht nur den Dauerplauderern überlassen.
          Den Umstand, dass Veh bald die Biege macht, entnehme ich seinen eigenen Äußerungen und ist nicht so sehr eine Hoffnung. Aber natürlich auch da kann ich falsch liegen – bin ja nicht Max der Immerrechthaber.

          • Boom77 says:

            Ich sagte nur, dass da zwei Hoffnungen dahinter stehen.

            1. Die „Hoffnung“, dass Veh zum Ende des Jahres nicht mehr GF ist.

            2. Die Hoffnung, dass der neue GF Nartey anders bewertet.

            Und zumindest bei der letzten Hoffnung, habe ich so meine Zweifel. Zumal es ja auch auf die Einschätzung der Trainer (Baierlorzer, Schmid und Pawlak) ankommt und Nartey dann auch davon überzeugt sein muss, dass es dann besser beim FC für ihn läuft. Ich denke, das wird nix…

      • Gerd Mrosk says:

        Möglischerweise findet dann noch mal ein Gespräch statt,aber ich vermute das Kind ist dann schon in den Brunnen gefallen.Er will Profifussball spielen,so schnell wie möglich,vllt ja schon nach der Winterpause

  4. Anti Raute says:

    Herr Lenz hat gar nicht so viel verpasst bei Nartey. Das ist mal wieder ein typisches Fan Geplärre wegen einem ach so großen Talent, dem die unfähigen vom Effzeh keine Einsatzzeiten bei den Profis geben.

    Fakt ist, dass Nartey noch keine so überzeugenden Leistungen gezeigt hat, auch nicht in der U23, obwohl das immer behauptet wird. Damit er zu Spielzeiten in der ersten Elf kommen könnte, muss er schon deutlich besser sein als die Konkurrenz in der U23 und zumindest in Reichweite zu dem Profis sein, die seine Position spielen. Beides ist leider bisher nicht der Fall gewesen und das haben auch einige Trainer vom Effzeh so gesehen, die sind doch nicht alle blöde. Wenn er so sehr überzeugt hätte, dann hätte er auch Spielzeit bekommen in der 1. Mannschaft. Jung und Talent reicht einfach nicht aus, um den Sprung zu schaffen. Seine Verletzungsanfälligkeit kommt noch erschwerend hinzu, aber die darf nicht als Ausrede gelten, was Presse und Fans aber gerne tun, es hilft aber niemandem weiter, dem Spieler nicht und unserem FC schon mal gar nicht.

    Wenn Nartey der Meinung ist, den Profivertrag vom FC ablehnen zu müssen, dann verlässt er eben den FC, Stand heute wäre das kein so großer Verlust. Sollte er irgendwann bei einem anderen Verein den Durchbruch schaffen, dann Herzlichen Glückwunsch, ich gönne es ihm von Herzen. Aber er hilft dem FC heute nicht weiter, deshalb sollte er bei einem unterklassigen Verein Spielpraxis sammeln, um seinen Rückstand auf die Profis aufzuholen, nun ja, jetzt holt er sich die Spielpraxis in der Regionalliga, obwohl er höher hätte spielen können. Der steht sich damit selbst im Wege oder er ist schlecht beraten worden.

    Der FC lässt sich nicht unter Druck setzen, genau richtig so. Nartey hat derzeit wenig Argumente, dass der FC nachgeben sollte, dafür waren seine Leistungen einfach zu dünn (auch in der U23).

  5. ingman says:

    Nur weil der Spieler in der U Mannschaft herausragt, heißt das doch noch lange nicht,
    dass er auch undesligatauglich ist.
    Es gibt dann doch noch den einen oder anderen Unterschied zwischen Regionalliga und Bundesliga.
    Weder irgendwelche Medien Vertreter, noch Forumsmitglieder oder Fans können beurteilen ob ein Spieler taugt oder nicht.
    Er hat mit der ersten Mannschaft trainiert undwurde für nicht gut genug oder nicht motiviert genug
    befunden und zwar nicht nur von einem Trainerstab sondern von dreien und das obwohl wir auf der Position schon lange Bedarf haben.
    Von wievielten verschmähten Rohdiamanten gibt es denn Berichte über Erfolge bei Erstligisten….
    Wer ist denn durch die Decke gegangen….den wir nicht für gut befunden haben ?
    KEINER…..ALSO….Alles richtig gemacht….

  6. ingman says:

    Was haben wir doch seit Jahren für blinde Trainer und Führungskräfte…..keiner sieht die überragenden Rohdiamanten….wie traurig….Ironie aus…..
    Wenn der Nartey so ein alles überragender toller 6er wäre…und unsere Trainer und Sportverantwortlichen das einfach nicht sehen….warum sind dann von anderen Vereinen noch keine Angebote gekommen. Kein Zweitligist….kein Drittligist….kein Erstligist….kein Höllander…kein Däne…nein….die beobachten ja alle nicht die Jugendmannschaften.
    Talent ja….aber das alleine reicht eben nicht für Profifußball…
    Es zählt, das es Menschen beurteilen die dafür qualifiziert sind….und die scheinen ihn eben noch nicht auf erst oder zweitligalevel zu sehen….

    • Jose Mourinho says:

      Sie sehen es doch. Würden sie es nicht sehen, wäre es ja vorsätzliche Vereinsschädigung, ihn zu einer Vertragsverlängerung drängen zu wollen. Dann müsste man klipp und klar sagen, wie bei vielen Anderen aus der 2.Mannschaft passiert und vollzogen, dass man sich einen neuen Verein suchen soll. Im Übrigen liegen auch Menschen die dafür bezahlt werden oft daneben. Die Liste der Transferflops in den letzten 10 Jahren würde aber den Rahmen sprengen. Ansonsten kann man aber jede Diskussion damit beenden, indem man sagt, die da oben wissen schon was sie machen.

  7. Boom77 says:

    Leute… natürlich liegt das nur an den Nichtskönnern in unserer sportlichen Leitung. Und das schon seit Vereinsgründung. Die haben bisher jedes Talent bei uns verkannt… Der Chihi hat schon drei Mal die Champions League gewonnen… Der Hartel erst letzte Woche bei Man City unterschrieben und das für eine Milliardenablöse und ein Multimillionen gehalt…. Der Klünter ist bei der Hetrha auf dem besten Weg zu DEM kommenden deutschen Nationalspieler… und der Weiser hat bei den Bayern eingeschlagen, dass die ihm direkt einen Vertrag auf Lebenszeit angeboten haben… Was glaubt ihr, was da übermorgen vom Nartey zu erwarten und zu lesen sein wird ;)

  8. Max Moor says:

    Nartey ist Verletzungsanfällig und wäre er schon Top dan würde der auch Spielen . In der Regionalliga tut er sich schon schwer genug und Bundesliga wird nicht einfacher . so leicht ist das nicht wie viele Denken und die Trainer sehen die ganzen Spieler ob Stöger , Anfang oder nun Herr Beierlorzer , die sind doch nicht blöde
    .. wenn der so stark wäre schon , ohne ständige Verletzungen , dann wäre da schon was passiert !

  9. Max Moor says:

    Lamps8 : was ist das denn für blöde Begründung … ? Kessler hatte ja nur 1 Ball pariert .. und der T.Horn musste 2 mal halten .. dafür kann doch der Kessler nix . Wir bekommen aber ständig einfache , leichte Tore , und da steht immer Horn im Tor ! selbst der Kommentator hat es Gestern angesprochen .. sone einfachen Tore muss man abstellen sonst zieht es sich über die ganzen Abwehr Spieler .. ich sage nicht das er alles halten muss , nur manche Dinger sind schon sehr eigenartig . Ein guter Torwart sieht andrrs aus , in meinen Augen . Aber wenn das Äußere mehr Wert hat als gute Leistung das ist dann schon schlimm genug

    • Gerd Mrosk says:

      Horn wird aber zu oft allein gelassen,da trifft man öfters falsche Entscheidungen.Entweder laufen sie massenweise auf ihn alleine zu ,wie letzte Saison,oder alles bleibt verwurzelt stehen nach Abprallern,als wären sie weidwund geschossen.Spätestens gestern wurde noch mal deutlich das wir(mindestens) noch einen IV brauchen.Auf der Linie ist Horn nach wir cor bärenstark und bestimmt noch unter den Top Ten,aber das antizipieren geht ihm zu oft ab.Man kann nur hoffen ,das sich das bessert mit einer souveräneren Abwehr vor ihm

    • lamps8 says:

      Top, dass du mir unter einem anderen Beitrag antwortest. So führt man eine vernünftige Diskussion.

      Ich finde es nur immer wieder schade, wie unsachlich du hier deine Kritik an vereinzelten Spielern repetierst. Andere hier im Forum schaffen es doch auch sachlich zu kritisieren.
      ______________________________________________
      Ich bezweifel auch nicht, dass Horn letztes Jahr, von mir aus auch in der Abstiegssaison, den ein oder anderen Bock dabei hatte.
      Aber die Jahre davor hat er ausgezeichnet gehalten.

      Genauso wenig wie Kessler dafür kann, dass nur ein Ball auf Tors kam, so kann Horn nichts dafür, dass wir „ständig einfache und leichte Tore“ kassieren. Ich glaube das spielen die Spieler vor dem TW eine größere Rolle. Das System Anfang war nun mal auf Offensive ausgerichtet. Ich weiß auch nicht, wer das „Äußere“ der beiden Torhüter in seine Bewertung hat einfließen lassen..

      Ein wenig weiter unten schreibst du, dass TH den meisten Toren nur hinterherschauen würde. Ich dagegen glaube, dass man als TW sehr gut einschätzen kann, ob ein Ball haltbar ist oder nicht. Als Goalgetter müsstest du das doch auch wissen, ob der Ball unhaltbar reingeht oder nicht.

      Für die persönliche Gesundheit ist es außerdem von Vorteil, wenn man die Dinge positiv sieht und nicht alles schwarz malt. Aber für manche ist das Glas eben halb leer und alles scheiße was nicht der eigenen Meinung entspricht.

      • Boom77 says:

        Zu Horn: Ich erinnere mich auch noch an seine guten Saisons. Aber er stagniert halt seit einiger Zeit. Und wenn man ehrlich ist, ist seine Entwicklung in den letzten beiden Jahren leider sogar rückläufig. Aber selbst „nur“ für Stagnation ist er einfach noch zu jung. Ich fürchte, über kurz oder lang müssen wir uns um eine neue „Nummer 1“ kümmern.

        Woran das bei Horn liegt, weiß ich nicht. Mag sein, dass sein Talent doch nicht so groß ist und er in den guten Jahren eine Phase hatte, wo auch er über seinen eigentlichen Möglichkeiten performed hat. Mag sein, dass es daran liegt, dass ihm der Konkurrenzdruck fehlt, wobei ich das dann gerade bei einem Torwart als mangelnden Ehrgeiz ausmachen würde. Ein Torwart muss sich in besonderem Maße selbst motivieren können, sonst wird aus ihm nie ein guter. Denn ganz ehrlich… es gibt kaum Teams, die fast zwei annähernd gleich starke Türhüter (quasi 1a und 1b) haben. Und wenn das in einem Kader ausnahmsweise mal so ist, geht das ohnehin nicht lange gut, weil die 1b eben auch selbst gut in der Bundesliga spielen kann und auch will, aber eben wo anders. Bei zwei „Top-Torhütern“ wird immer einer gehen, weil der Torwart seltenst in der 60. Minute ausgewechselt wird. So wirklich Konkurrenzkampf gibt es auf der Position deshalb wenig bis selten. Man nehme nur mal das Beispiel, wir hätten den Heuer Fernandes geholt. Meint ihr, der würde hier länger als ein Jahr auf der Bank sitzen? Nein, der würde dann auch wieder gehen wollen, wenn man ihm den Horn vorsetzt. Bei Horn wäre es umgekehrt, da er ja (zumindest noch) auch ein anderes Selbstverständnis von sich hat, was eben nicht beinhaltet, dass er die Nr. 2 ist.

        • Gerd Mrosk says:

          Deshalb brauchts nen Trainer der offen lässt wer die Nr 1 ist und den wettbewerb ausruft.So ne Verpflichtung wie mit Krahl macht da wenig Sinn.Hab gestern iwo gelesen er macht Kessler Konkurrenz???? Dafür ist er nicht mal geholt worden

  10. Max Moor says:

    nur wenn man Alles schön und gut sieht , wie einige hier . . dann kann man auch den Högi weiter Spielen lassen .. Fehler sind ja Menschlich und wenn es immer wieder passiert .. egal sei es drum . Lebbe geht weiter . .

  11. Max Moor says:

    guck euch Luhukay an : Wohlfühl oder Teamfreundschaft ist Alles Mist ! Es zählt aufn Platz , Kampf und Leistungen und so viele Punkte wie möglich zu holen !!! Lienen sein Ausraster damals .. genau so muss es sein . Profis müssen Leistungen zeigen und mit Problemen klar kommen , einstellen . Und zu St. Pauli .. der Trainer hat Recht !!! Dieser Kader soll um Platz 2-4 mitspielen …doch die Realität ist höchstens 12 .

  12. Gerd Mrosk says:

    Und was bitte schön ist daran kompliziert?Die Partei Nartey hat wohl wahrgenommen,das man FC nicht kurzfristig auf den Spieler setzt für das Profiteam,dementsprechend sucht der Spieler in 10 Monaten woanders sein Glück

    • Jose Mourinho says:

      Plakativ und übertieben. Jeder Spieler wird mal „Punkte kosten“. Wenn Modeste mal eine 100%ige versemmelt oder Höger den Ball vertendelt und es setzt einen erfolgreichen Konter, kostet das auch Punkte. Fehler passieren. Horn ist Stand heute kein Spitzenkeeper der Bundesliga aber auch kein Problemfall (auch wenn man ihm einen echten Konkurrenten hätte verpassen sollen).

  13. Max Moor says:

    Gerd , nicht nur die Abwehr … letztens wurde hier doch noch Alles schön geredet : wir brauchen keinen mehr usw. Und kaum spielt man gegen eine vernünftige Mannschaft, schon sind alle schlecht wieder ….. und TW Horn ist ja super Gut ..Gut .Punkt . Das sehe ich anders , da waren nicht Abpraller ständig sondern die Bälle lagen im Tor .. TW schaute immer nur zu und bewegte sich nicht einmal . Das kann und wird uns viele Punkte kosten , wenn er sich nicht bald bessert . Top Ten Keeper ist Horn schon lange nicht mehr , Gerd ! Das ist lächerlich , was ist dann der Tschauner, Fernandez , oder Hitz …..

    • ingman says:

      Also….alles schön geredet hat hier keiner….könnte ich mich nicht dran erinnern…es hat auch keiner gesagt…wir brauchen keinen mehr…und dann sollte man auch nicht ein Testspiel zum Ende des zweiten Trainingslagers zu hoch hängen….Es ist wie immer wieder eine Frage des Anspruchs….es wird sicher noch ein IV kommen und das man Skhiri für 6 Mille vekommen hat…ist gute Arbeit
      Warte mal den 8. August ab Max…dann haben die Engländer alle gut eingekauft….da wird sich mach guter Spieler noch verleihen lassen….und dann kommt noch einer….und was Timo betrifft…ich hoffe dass er wieder zu alter Stärke zurück findet und mit dem Krahl scheint ja ein guter junger Keeper gekommen zu sein….schaun wir mal….

  14. NICK says:

    Das Problem ist nicht, dass Nartey nächstes Jahr geht, das Problem ist, dass er geht ohne je eine wirkliche Profichance bekommen zu haben. Er trainert seit 3 Jahren bei den Profis macht die Vorbereitungen mit, macht da auch gute Testspiele, aber bekommt auch dem Ab-und Aufstieg geschuldet einfach keine Einsätze. Stöger „kämpfte“ gegen den Absturz, da wechselt man keinen 17jährigen ein, Anfang setzte auf Erfahrung und somit auf Höger – was ich für falsch halte, aber der Zug ist jetzt abgefahren. Jetzt hofft der Junge wieder ein paar kleine Chancen zu bekommen, statt dessen holt der FC Verstraete und Skiri für Narteys Position, Öczan und Hauptmann sind damit schon aussen vor Nartey noch dahinter. Jetzt kommt der FC und sagt „Verlänger doch Deinen Vertrag, wir lassen Dixh dann trotzdem weiterhin nicht spielen, sondern verleihen Dich für ein Jahr“ In einem Jahr haben aber alle Sechser und Achter immer nich 3 Jahre Vertrag…von daher macht es für Nartey und evt. auch andere Talente einfach keinen Sinn bei uns zu verlängern. Es ist ja auch ein abschreckendes Beispiel, wenn ein verliehener Spieler, der in Holland 1.Liga Stamm gespielt hat, wieder zurück kommt und noch vor dem ersten Testspiel schon gesagt bekommt „Welcomd back – ever Du kriest keein Chance bei uns“

    Von daher ist es richtig wenn Nartey das Spiel nicht mitmacht und der FC ist auf der Position eh überbestzt, wozu Nartey halten wenn er nicht spielen darf…

    Ich frage mich nur warum dem Höger nicht klipp & klar gesagt wird – „Deine Zeit ist vorbei…“

  15. BM says:

    Stöger ist der einzige gewesen, der ihn, damals 17jährig und noch nicht lange in Köln, in der Bundesliga etwas Spielzeit gegeben hat. Dann hat er sich verletzt und war außen vor. Vergleiche mit verglühenden Talenten (oben wird als Beispiel Hartel herangezogen) sind wenig hilfreich, denn er bekam ja gar keine Chance, sich im Profifußball zu behaupten. Einer der unendlich vielen Fehler hat unser Bessermacher-Trainer Anfang gemacht, der sich lieber einbunkerte als zu den Spielen der Nachwuchsteams zu gehen (wie es etwa u. a. Stöger machte). Die Einwechslung von Nartey für 5 Sekunden war eine absolute Frechheit, so etwas macht man nicht mit einem jungen Spieler, das ist Verasche. Er wurde aktuell auch nicht von Beierlorzer aussortiert, sondern „strafversetzt“ bis zur Vertragsverlängerung. Wenn der Express schreibt, „U21 siegt dank Jannes Horn“, so müssen die in einem anderen Stadion gewesen sein. Horn war maximal Durchschnitt in einem Regionalligaspiel, viele Stellungsfehler und ungenaue Abspiele – im Gegensatz zu Nartey, der war überragend. Nartey könnte es im Profibereich packen, eine Garantie gibt es nicht. Als Verein würde ich mir diese Chance aber nicht verbauen. Aber vielleicht haben die Anfang-Monate bei Nartey auch schon zu viel zerdeppert, viel hülsenhaftes Leergeplapper und dann immer wieder abgeschoben. Das, was etwa Sobiech auf der IV bringt, schafft der 19jährige Nartey auf der 6/8 locker – dies ist dann zugegebenermaßen nichts Überragendes, könnte aber vielversprechend sein.
    Und noch ein Nachsatz zu Anfang: Der jetzt auf dem Abstellgleis hockende Hauptmann war (wie Czichos) ein absoluter Wunschspieler von Anfang und dies, obwohl Hauptmann eine Grottensaison in Dresden gespielt hatte; überragend war die Saison vorher. Dies sollte ich als Trainer wissen und einen konkreten Plan haben – Anfang hatte offensichtlich beides nicht.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar