,

Transfer perfekt! Ellyes Skhiri unterschreibt bis 2023


Der 1. FC Köln hat nach langem Warten den Transfer von Ellyes Skhiri perfekt gemacht. Der 24-Jährige vom HSC Montpellier absolvierte am Montag wie erwartet den Medizincheck und unterschrieb anschließend einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2023. Er kostet rund sechs Millionen Euro.

Köln – Was lange währt, wird endlich gut. Ob es auch fußballerisch gut wird, das werden erst die kommenden vier Jahre zeigen. Doch der Transfer von Ellyes Skhiri zum 1. FC Köln ist zumindest endlich perfekt. Nach langem Warten, dem Ende des Afrika-Cups, den zähen Verhandlungen und dem Urlaub des Spielers konnte der Effzeh am Montag Vollzug für das melden, was Sportchef Armin Veh in Kitzbühel bereits angekündigt hatte.

„Ellyes ist ein großer, lauf- und zweikampfstarker Spieler mit viel Spielübersicht und gutem Passspiel. Obwohl er bereits viel Erfahrung gesammelt hat, ist er mit 24 Jahren auch noch entwicklungsfähig. Wir sind sehr froh, dass wir ihn verpflichten konnten“, sagte Veh. Der in der Nähe von Montpellier geborene und aufgewachsene Mittelfeldspieler verlässt seinen Heimatklub nach 133 Pflichtspielen. Für Tunesien stand er bislang 23 Mal auf dem Rasen, zuletzt beim Afrika-Cup.

Frühestens gegen Wolfsburg im Kader

„Der Wechsel in die Bundesliga kommt für mich zum richtigen Zeitpunkt. Die Verantwortlichen des 1. FC Köln haben sich sehr um mich bemüht und mich voll überzeugt“, sagte Skhiri. „Der FC ist ein großer, spannender Klub mit viel Tradition, mit dem ich mich sehr gut identifizieren kann.“ Nach seinem ersten Auftritt am Montag am Geißbockheim wird Skhiri jedoch zunächst wieder urlauben. Der FC erklärte, der 24-Jährige werde erst „in etwa zwei Wochen“ das Training bei den Geissböcken aufnehmen. Damit wird er im DFB-Pokal gegen Wehen Wiesbaden noch fehlen und ist frühestens für den Bundesliga-Auftakt in Wolfsburg eine Option.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar