,

Legt Beierlorzer heute die Karten auf den Tisch?

Die Generalprobe steht an: Am Ende der fünften Woche der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison hat sich der 1. FC Köln das Spiel beim FC Southampton als abschließenden Härtetest ausgesucht. Kann die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer im St Mary’s Stadium überzeugen?

Aus Southampton berichtet Marc L. Merten

Wie viele FC-Fans tatsächlich den Weg nach Southampton auf sich nehmen, um das erste Spiel des 1. FC Köln auf englischem Boden seit dem denkwürdigen 14. September 2017 beim FC Arsenal zu sehen, ist nicht übermittelt. Doch viele Fans hatten in den vergangenen Wochen via soziale Netzwerke erklärt, sich das Spiel gegen die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl nicht entgehen lassen zu wollen.

In der Tat trifft der FC auf eine Mannschaft, die in der vergangenen Saison dem Abstieg aus der Premier League zwar nur knapp entkommen war. Doch die Entwicklung unter Hasenhüttl war in der Rückrunde sichtbar geworden. Spieler wie Ex-Bayern-Profi Pierre-Emile Höjbjerg, dem Ex-Gladbacher Jannik Vestergaard oder Kult-Star Shane Long dürften für die Kölner Anhänger daher ebenso eine Reise wert sein wie ein Besuch im St Mary’s Stadium, das 2001 das altehrwürdige The Dell abgelöst hatte. Auch, wenn das insgesamt 32.505 Plätze umfassende Stadion, direkt am Ufer des River Itchen gelegen, wohl nicht ausverkauft sein wird. Tickets an der Tageskasse sind für 15 Pfund erhältlich.

Doch ein besonderer Blick gilt am Samstag ohnehin der Form der Geissböcke. Die Engländer starten bereits in der kommenden Saison in die Premier-League-Saison, während in Deutschland zunächst die erste Runde des DFB-Pokals ansteht. Körperlich sollten beide Teams also auf Augenhöhe antreten. Und auch persönlich werden Ralph Hasenhüttl und Achim Beierlorzer wohl ihre beste Elf erstmals testen und damit offen legen. Beierlorzer kündigte jedenfalls an, dass er die Spielzeiten für die einzelnen Spieler noch einmal verändern wird, je nach dem, wer die besten Chancen hat auf einen Platz in der Startformation am kommenden Sonntag in Wiesbaden und eine Woche später in Wolfsburg. Am Samstag ab 16 Uhr deutscher Zeit heißt es also in Southampton: Karten auf den Tisch!

Der GEISSBLOG.KOELN ist vor Ort und wird ab 15.45 Uhr deutscher Zeit im Liveticker berichten. Der Anpfiff ertönt um 16 Uhr deutscher Zeit.

8 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar