,

Ohne Cordoba fehlt dem FC ein wichtiger Baustein

Der 1. FC Köln wird im Spiel gegen Borussia Dortmund wieder auf Jhon Cordoba zählen können. Das ist eine gute Nachricht für die Geissböcke. Denn der Stürmer, in der Bundesliga-Saison 2017/18 noch einer der Buhmänner beim FC, gehört nun zu den großen Hoffnungsträgern. Das Spiel beim VfL Wolfsburg zeigte, warum.

Köln – Am Dienstag beginnt für den 1. FC Köln die kurze Vorbereitung auf das Duell gegen Borussia Dortmund. Drei Trainingseinheiten am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um 15 Uhr, dann ein Anschwitzen am Freitag um elf Uhr, später am Abend geht es los: das erste Heimspiel der Saison, Flutlicht, Anpfiff um 20.30 Uhr, der Vizemeister und bärenstark in die Saison gestartete BVB als Gegner. Für den FC wird es eine große Aufgabe.

Gut, dass Jhon Cordoba wieder mit dabei sein wird. Der Kolumbianer, mit 20 Toren in der vergangenen Saison neben Simon Terodde unzweifelhaft der Spieler der Saison, kehrt nach seiner Rotsperre zurück. Mit ihm wollen die Geissböcke nicht nur gegen Dortmund, sondern generell wieder gefährlicher werden. Nach den starken Auftritten in der Vorbereitung gegen Bremen und Bologna hatte sich gegen Villarreal und vor allem Southampton angedeutet, was dann gegen Wolfsburg eintrat: Der FC war offensiv zu harmlos, solange kein zweiter Stoßstürmer neben Anthony Modeste agierte, fand Köln im Strafraum praktisch nicht statt.

Eine enorme Wucht und hohe Explosivität

Mit Cordoba soll dies nun wieder anders werden. Der 26-Jährige hat sich den Status des uneingeschränkten Stammspielers erarbeitet. Die Frage lautet nur noch: Wer stürmt neben Cordoba? Modeste und Terodde müssen um den Platz neben dem Kolumbianer buhlen. Denn beide haben nicht, was Cordoba hat. „Jhon schirmt den Ball perfekt ab, hat eine enorme Wucht und hohe Explosivität“, beschrieb Achim Beierlorzer den Stürmer während der Vorbereitung und beschrieb damit, warum sich einstige 17-Millionen-Mann beim FC längst zu einem der Publikumslieblinge empor geschwungen hat.

Im Vergleich zu Modeste und Terodde ist Cordoba schneller und explosiver, kann mehr aus der Tiefe kommen und ist, einmal ins Rollen gekommen, kaum zu stoppen. Jedoch kann er fast genauso wuchtig im Strafraum agieren wie seine beiden Sturmkollegen, wenngleich die beiden Knipser dem Kolumbianer unmittelbar vor dem Tor noch etwas voraus waren. Selbst das schien in der Vorbereitung aber vorbei, keiner schoss so zuverlässig die Tore wie Cordoba, und auch gegen Wiesbaden im Pokal war der Kolumbianer der Türöffner für den FC.

Der perfekte Stürmer für Beierlorzers System

Auch zu Beierlorzers System passt Cordoba bestens. Als Arbeiter gegen den Ball, vor allem aber als Wandspieler im Aufbauspiel und als Konterstürmer durch seine Schnelligkeit bringt der 26-Jährige die Qualitäten mit, auf die Beierlorzer auch schon in Regensburg bei seinen Angreifern setzte. Gegen Borussia Dortmund könnte Cordoba für Dominick Drexler ins Spiel kommen, der hinter Modeste zu selten in Erscheinung treten konnte. Ob Modeste eine weitere Chance im Angriff bekommen wird oder der gegen Wiesbaden und Wolfsburg nach seiner Einwechslung spritzigere Terodde, ist noch offen. Cordoba hingegen dürfte sich seines Stammplatzes sicher fühlen. Der FC braucht ihn.

81 Kommentare
  1. Holger says:

    Ich würde mir wünschen, dass noch einmal Modeste eine Chance bekommt.
    Denn gerade neben Cordoba wird dann auch dem letzten klar, wie limitiert Modeste ist.
    Allerdings gehe ich davon aus, dass der Trainer mit nur einer echten Spitze spielen lässt und das wird Cordoba sein.
    Ist auch nachvollziehbar, denn ein Drexler oder ein Schaub können besser das frühe Anlaufen umsetzen als ein Modeste.
    So oder so freue ich mich tierisch auf ein schönes Spiel und hoffentlich viele Tore vom FC……egal wer sie macht :-)

  2. kalla lux says:

    Interessante Aussage,JC ist inzwischen seine 17 Millionen wert.
    Du bist bestimmt auch so einer, der meinte Sörensen wäre 8 Millionen wert,
    Hector 40..Und zu deiner Aussage viele Tore für den FC, sag mal hast du die Vorbereitung nicht mitbekommen.AB System ist den Gegner machen lassen,offensives Pressing.
    Viele Tore kommen dabei nicht raus,weil sein Grundgedanke trotz dieses System sehr defensiv ist.
    Viele Tore wirst du die ganze Saison nicht sehen! 2 defensive 6er ohne Bundesliga Erfahrung,
    2 außen ohne Erfahrung,der hier beschriebene unbedingt gebrauchte JC,der egal wo max 5 Budden gemacht hat.Also viele Tore wird die Ausnahme bleiben.Ich hoffe ich irre mich!

    • Boom77 says:

      Ich hoffe auch, du irrst dich! Aber auch ich hege immer noch Zweifel an dem „Goalgetter“ Cordoba. Denn 1. Liga ist eine andere Hausnummer als 2. Liga. Und er hat dort schon drei Saisons gespielt und dabei insgesamt nur 10 Tore geschossen. Das lässt nicht gerade hoffen…

      Und 17 Mio. ist er nach wie vor nicht wert. Keine Frage. Falsch ist auch die Bezeichnung „der einstige 17-Millionen-Euro-Mann“. Er ist es nach wie vor. Ich wünsche ihm und uns aber, dass wir beide uns irren und man nach dieser Saison sagen kann, dass er 17 Mio. wert ist.

      • Holger says:

        Ewig diese Gelaber über 1. oder 2. LIGA Torschütze….das nervt extrem!
        Es geht nicht um die Vergangenheit!
        Es geht um das hier und jetzt und da ist Cordoba das Beste im Angriff, was der FC hat und zwar als GESAMTPAKET!
        Na klaaaarrr, Modeste hat damals mal 25 Tore geschossen.
        Dann ist es ja alles easy…..wir stellen Modeste vorne rein, und es läuft!
        Ich kann dieses Gesülze über Tore in der 1. Oder Tore in der 2. Liga nicht mehr hören.
        Wer hat denn das einzige Tor für den FC geschossen???
        Der 25 Erstliga Torschütze der Vergangenheit oder Terodde der ja ANGEBLICH nur 2. Liga kann????

        • Boom77 says:

          Wir werden es sehen. Ja, Terodde hat das bisher einzige Tor geschossen. Wenn es aber das einzige bleiben sollte, hilft das ja auch nichts. Genau so wie du nichts von dem „Gesülze 2. Ligatorschütze“ hälst, halte ich nichts vom „Gesülze“, dass der Cordoba uns die Tore in der 1. Liga schießt. Die ERSTLIGAfakten sprechen da erstmal gegen ihn. Ich will nur die Erwartungen an den Jungen nicht zu hoch schrauben. Denn gerade die, die jetzt davon träumen, dass er uns 10 Tore plus x in der 1. Liga schießt, werden aber unter Garantie diejenige sein, die ihn auspfeifen, wenn er nach seinem 5. Spiel noch ohne Tor dastehen sollte. Das sollte man dem Cordoba doch bitte ersparen.

  3. Holger says:

    Hier schreiben so viele Leute darüber welcher Spieler in der Vergangenheit was in welcher Liga geleistet hat…..das ist völlig irrelevant!
    Es zählt das hier und jetzt und sorry, die Bundesliga Neulinge haben mich in einem nicht sehr guten Spiel des FC am meisten überzeugt!
    Und wer Cordoba (scheiss egal wieviel Tore er früher in der 1.Liga geschossen hat) nicht als besten Angreifer des FC sieht, dem kann man nicht helfen.
    Er ist eine Maschine und ich hoffe andere nehmen sich ein Beispiel an seiner Einstellung und seinen Einsatz!
    Cordoba, Drexler und Ehizibue sind Vorbilder und ich hoffe sie reißen den einen oder anderen mit !

    • Ali Perez says:

      Vor allem schließen die meisten mit dieser Haltung eine Entwicklung bei Spielern aus. Auf diese werden Clubs wie der Effzeh aber IMMER angewiesen sein, denn wir werden höchst wahrscheinlich nie mehr fertige Spieler verpflichten können.
      Wir müssen abwarten, ob sich eine Elf in den nächsten Spielen herauskristallisieren wird.

      Gemessen am fiktiven Marktwert der Mannschaft lt. Transfermarkt.de können wir 3 Clubs hinter uns lassen. Das sollte eigentlich reichen, um die Klasse zu halten. Und um mehr wird es bei uns diese Saison nicht gehen. Wir sind ein NIEMAND in der Liga. Clubs wie Wolfsburg werden uns an normalen Tagen immer laufen lassen und handlungsschneller sein. Auch wenn uns Wolfsburg nicht an die Wand gespielt hat, brauchen wir schon einen Flow. Oder wir schaffen es, dem Gegner taktisch Sand ins Getriebe zu streuen.

      Am Freitag könnte JC eine Waffe sein. Er wird sicher ein paar Standardsituationen rausholen können, die man dann nutzen muss.
      Auch das Umschalten könnte mit ihm explosiver werden.
      Zumindest wird er vor Tatendrang summen, wenn er auf den Platz geht.

      • Boom77 says:

        Habe ja nichts dagegen, dass er gegen den BVB über die volle Distanz spielt. Ich erwarte da jetzt auch nicht, dass er einnetzt. Gegen den BVB werden wir es nämlich sehr schwer haben. In allen Bereichen. Auch vorne. Und Cordoba mit Terodde halte ich wirklich für die beste Kombination derzeit. Ich selbst würde Modeste nicht von anfang an aufstellen. Aber ich halte Cordoba nun auch nicht für den „Stoßstürmer“. also Cordoba mit Schaub oder Drexler würde ich auch nicht machen.

    • Boom77 says:

      Nein, es ist nicht irrelevant. Denn es zeigt, welche Erwartungen man haben sollte. Von einem Cordoba nun zwingend mehr zu erwarten, als er in drei Jahren 1. Liga zuvor gezeigt hat, ist vermessen. Denn natürlich sind die Verteidiger in der 1. Liga ein anderes und schwereres Kaliber als in der 2. Liga. Wäre dem nicht so, müsste man sich Fragen, warum die überhaupt dort spielen. Wir sollten uns lieber freuen, wenn es anders kommt, aber dem Jungen nicht den Druck auferlegen, dass man von ihm jetzt erwartet, dass er die Tore macht. Nur, weil du den modeste nicht leiden kannst (ich würde ihn derzeit by the way auch nicht in die Startelf stellen), ist es auch nicht angebracht, andere Stürmer über den grünen Klee zu loben…. Cordoba und Terodde haben unbestreitbar eine tolle Zweitligasaison gespielt. Jetzt dürfen sie zeigen, ob sie das auch in der 1. Liga können. Zweifel – gepaart mit hoffnung – dürfen aber angebracht und erlaubt sein.

      • Jose Mourinho says:

        Von wem willst Du denn sonst erwarten, dass er Tore macht, wenn nicht vom Sturm? Ein Stürmer muss zwingend damit umgehen können, Druck zu haben, denn in einer Fussballmannschaft ist es seine erste Aufgabe, die Hütten zu machen. Damit muss ein Erstligaprofi meiner Meinung nach umgehen können. Im Sinne von Ali möchte ich auch betonen, dass Cordoba schon eine Riesenentwicklung durchgemacht hat. Denn mal ehrlich: wer hätte selbst in der 2. Liga eine solches Saison von ihm erwartet? Ich gebe gerne zu – ich nicht. Ob das nun soweit geht, dass er in der ersten Liga ähnlich überzeugt, wird man sehen. Aber ich denke, man darf mit gutem Recht von allen drei Stürmern auch in der ersten Liga Torgefahr erwarten. Diesen Anspruch haben die meiner Wahrnehmung nach auch an sich selbsrt und es wird nicht übermäßig von außen herangetragen.

          • Jose Mourinho says:

            Da darf man nach 20 Toren letzte Saison sowie den Buden aus der Vorbereitung aber mit Sicherheit auch eine andere Meinung vertreten.

          • Boom77 says:

            Ich zwinge niemandem meine Meinung auf. Wir werden es ja sehen. Beginnend mit dortmund am kommenden Wochenende. Schauen wir einfach, mit wie vielen Toren er am Ende der Saison einläuft. Eins wären ja schon 100 % mehr als in seiner letzten Erstligasaison für uns. Das wäre auch schon eine Steigerung und Entwicklung.

        • Gerd Mrosk says:

          Hat dein Freund Modeste doch aufgeworfen das Thema mit“neu in der Liga“Beierlorzer sagt das schon richtiger.Man muss das geforderte jetzt schnellstens annehmen.Und er ist jetzt gefordert die richtigen Spieler dafür aufzustellen.

    • kalla lux says:

      Holger du hast ja irgendwie was Göttliches an dir.
      Was du schreibst ist „es“ nichts anderes.
      JC ist nur weil er jetzt 1 Saison 2 Liga gut gespielt hat bestimmt nicht der beste Angreifer.Er ist ein Mallocher,ja…aber vorm Tor meistens so Planlos.
      Er hat nämlich nicht den Killerinstinkt der anderen beiden.
      Und jetzt gehts gegen Weltmeister,Nationalspieler usw.
      Nicht gegen Leute, in ner Liga wo Czichos und Sobiech eine Saison zuvor die besten Abwehrspieler waren !
      Du magst sonstwas gegen AM haben,ohne seine ,oder STs Tore wird das ganz übel,den JC wir davon nit so viele machen!
      Und wen der Geissblock den hier als Wandspieler bezeichnet ist das auch sehr Optimistisch,den in den 3 Saisons die ja so weit in der „Vergangenheit“ waren,war er Ballverlierer nicht Ballverteiler,den genau das ist ein Wandspieler,!
      Sollte er schon unter PS sein,hat nicht geklappt!

  4. Max Moor says:

    Köln muss mit 2 Stürmern Spielen Holger !!! Wenn Cordoba allein vorne spielen soll dann gibs wieder Totalausfall Offensive . Die Decken den 1 Stürmer und schon ist Köln dann zu harmlos !!! Köln muss Offensiv mehr bringen und Defensiv besser Verteidigen !!! Es kann nicht sein das Hector im 16er stehen bleibt und hinten der nicht die nicht all zu schnellen Czichos und Merè alt aussehen da nicht Alle da sind wo sie sein sollten . . Und nochmal : An Modeste hat es nicht gelegen ! Köln hatte 7 Neulinge in der Bundesliga und da ist mehr Kampf und Einsatz gefragt als gegen 2. Liga oder 3 Liga !!!!! begreift es doch endlich mal und schreibt nicht solche Scheiße !!! Flizzy , auf einmal ist Cordoba nicht mehr weg zu denken … und was hast mir letzte Saison an den Kopf gehauen ….. Ich Fans Cordoba schon immer Klasse , und bin glaub der einzigste, der ihn noch nie kritisiert hatte . Er kämpft immer und das finde ich schon positiv . Die Tore werden kommen @ Boom mit deiner 5 Tore Statistik. … einfach Lächerlich

    • Holger says:

      Sorry Max, mit jemandem der wohl anscheinend mit Modeste Bettwäsche schläft diskutiere ich über Modeste nicht mehr ;-)
      Er passt nicht zu der Spielweise und ist zu alt sich umzustellen, meine Meinung.
      Selbst Terodde stößt an seine Grenzen wenn er den Wirkungskreis abdecken soll, den er im neuen Spielsystem einnehmen soll!
      Der FC kann keinen Spieler kompensieren der ein reiner Boxspieler ist oder anstatt den Ball festzumachen sich fallen lässt um Standards zu ziehen.

      • Max Moor says:

        Modeste wurde vorne auch allein gelassen . . da wäre auch Terodde und Cordoba blass ! Es müssen sich fast Alle noch steigern Holger , Modeste natürlich auch . Aber das er an allen schuld is das stimmt nicht , er war nicht der schlechteste

        • Holger says:

          Nein er war nicht an allem schuld.
          Nochmal, dass neue System ist Bewegungsintensiv.
          Modeste ist ein reiner Boxspieler und der passt nicht!!
          Zu seinen besten Zeiten konnte er genial anspiele in die Spitze annehmen und ist dann aufs Tor gestürmt, dass kann er aber anscheinend nicht mehr.
          Zu seinen besten Zeiten hat er den Ball festgehalten und prallen lassen, zu seinem Mitspieler!
          Das zeigt er nicht mehr…..er lässt sich fallen und will einen Standard ziehen und wenn man das zu oft versucht, glaubt ein der Schiri nicht mehr, wenn man wirklich gefault wird :-)
          Bei Bayern würde er bestimmt super funktionieren, weil der FCB den Gegner einschnürt und einen Verwerter in der Box braucht.
          Der FC spielt auf frühes Pressen und schnelles umschalten und das ist nicht so seins.

    • Boom77 says:

      Was ist an meiner 5-Tore-Staistik lächerlich? Er hat in seiner ersten 1. Ligasaison in Mainz 5 Tore geschossen, in seiner 2. Erstligasaison in Mainz auch 5 Tore und in seiner 3. Erstligasaison bei uns 0 Tore. Das ist nicht „lächerlich“, das sind Fakten, Du PlayStationStürmer.

  5. Holger says:

    Natürlich darf man von Cordoba nun keine Wunderdinge erwarten!
    Aber eins erwarte ich, dass was ich beim letzten Spiel zu wenig gesehen habe :-)
    Spieler die Gas geben, sich reinhauen und für die Mannschaft zerreißen!
    Und genau das kann man von Cordoba erwarten, nicht Torsumme X.
    Wenn sich die Spieler reinhauen a la Ehizibue letztes Spiel, dann werden wir auch zu unseren offensiven Chancen kommen!
    Ich denke aber auch, dass die Mannschaft der Star sein muss und sich gegenseitig helfen muss, dass kann ich mir aber aktuell nicht bei allen Spielern im Kader vorstellen.
    Und sich nach dem Spiel hinzustellen und zu erwähnen, dass einige Spieler keine Erstliga Erfahrungen haben und man dies merken würde, dass ist das allerletzte wenn man sich eigentlich erst einmal selbst hinterfragen und kritisieren sollte!
    Dann halte ich die Klappe oder sage, WIR alle müssen uns steigern.
    Das ist meine Meinung und mein Verständnis von Selbstreflexion :-)

  6. Gerd Mrosk says:

    Wichtig ist den Spielaufbau zu stören,das macht Modeste,das macht Modeste sicher nicht schlechter als es Terodde machen würde.Keine Option ist Cordoba an vorderster Front.Damit würde man zuvorderst sich Jhons Stärken berauben.Modeste muss,wie hier richtig bemerkt wurde,allerdings wieder da hin kommen,das er Zweikämpfe gewinnt und damit Bälle fest macht.Dafür braucht er etwas Platz(den hatte er im 4-5-1 zur Genüge).Nur dann ist er auf Dauer wertvoller als Terodde,der absolut ein reiner Strafraumspieler ist,zumindest 95% seiner Tore da macht.Findet Modeste aber nicht ganz schnell wenigstens zur Normalform muss er tatsächlich auf die Bank,einerlei ob dann Unruhe ist oder nicht.Konkurrenzkampf ist auch immer Unruhe,die man händeln muss.Wie hiess es vor kurzem von Simon so schön?Man muss mit manchem kein Bier trinken gehen.Es geht vielmehr um ein gemeinsames Fernziel,das da heisst Klassenerhalt.Dafür brauchts Zusammenhalt,keine Nibelungenliebe.
    Hierfür gilt sofort das Leistungsprinzip,ohne Rücksicht auf in der Vergangenheit geleistetes.Es braucht 20,die das System mit allem was sie haben umsetzen zu wollen und wenn man realistisch ist wird gerade der 1.Stürmer der geaschte sein ,der jedes Spiel 20-30 mal anläuft um wahrscheinlich doch keinen Ball zu bekommen,die schöne sogenannte Drecksarbeit.Man kann sich auch bei ner evtl Niederlage am Freitag steigern und Selbstvertrauen holen.Das wäre ein Nahziel.

  7. Max Moor says:

    Gerd , vollkommen Richtig . Es sollte dann aber nicht nur Modeste genannt werden sondern Alle die nicht Alles geben und somit Gas geben sollten / müssen . Wir verlieren ja nicht die Spiele weil 1 Spieler nicht die Leistung gebracht hatte sondern weil die halbe Mannschaft schlecht gewesen ist . Im Spiel gegen Wolfsburg konnte man die guten Spieler doch mit einer Hand zählen . . und der am besten gespielt hat , war Ehizibue . Jhon Cordoba fehlt dem FC , das hat man am We auch gesehen das war alles viel zu langsam und behebig .. zu wenige Torschüsse angefangen ! Und da sollte man auch mal Höger in Schutz nehmen , wenn die Gegner ständig anlaufen das da auch irgendwann Fehler oder ein Foul passiert ist verständlich . Das ganze Team muss besser zusammen Spielen und grad unser Kapitän muss ein anderes Spiel abliefern .

  8. Gerd Mrosk says:

    Kaum noch ein post ,wo du den aussen vor lässt.Echt oberpeinlich und völlig daneben,abgesehen davon,das Hector zwar mal besser war,aber nie so abfällt in der Leistung wie manch anderer.Laufleistung regelmässig über 12 km als Beispiel,aber ok,sieht man auf der Couch wohl nicht.Lass einfach mal stecken Max

    • Max Moor says:

      Das ist nicht böse von mir gemeint . Ich finde es aber auch nicht korrekt wenn hier nur der Höger .. oder der Czichos .. oder nun alles an Modeste liegt , warum es in die Hose ging . Es sind 11 Mann aufn Feld und am Torwart hat es am Wochenende schon mal nicht gelegen , Modeste vorne ohne anspiel war genauso für die Tonne .. Ich habe mir das Spiel genau angesehen und da waren ein Paar Spieler aufn Platz die schwach waren und dazu zählte auch mal wieder Hector .. der war schon im Pokal einer der schlechtesten und erwähnt wird er hier aber nicht . .

  9. Max Moor says:

    Es haben Alle noch Luft nach oben und muss eine Leistungssteigerung zu sehen sein . Egal gegen wen , ein Punkt ist auch gegen Dortmund möglich . Dafür reichen aber keine 10,2km und die Gegner laufen 18 ! Wenn der volle Ensatz nicht stimmt , die Laufbereitschaft und der Kampf um jeden verlorenen Ball , dann wird es auch besser werden .

  10. Max Moor says:

    Gerd , ich hatte Damals im Sport Note 1+ !!! Bei der Bundeswehr war ich auch einer der Besten ! hab als Zeitsoldat sofort Schützenschnur in Gold geschossen !!! kann am Besten MG und Utzi … und halt G3 und G36 liegen mir auch . + mehrmals Torschützenkönig … also ich weiß genau wie man Tore schießt , so wie unser gute Terodde und Modeste . Die Stürmer machen schon noch ihre Tore da hab ich keine Bange !!! Und Konkurrenz gehört dazu sonst lassen die sich hängen . Siehe Hector
    ..ist gesetzt und schon macht der was er will .. Sorry

  11. NICK says:

    Cordoba – „bester Stürmer“, „Herzstpck dieser Mannschaft“…ja sicher!

    Lasst ihn mal gegen Dortmund spielen, der wird mi seinen Stoppfehlern und Fehlpässen so viele Gegenangriffe einleiten, da kann der Timo mal wieder zeigen was er kann, oder nicht. Spätestens in der 60.ten Minute wird er dann wutschnaubend und „gelb-rot“ gefährdet ausgewechselt, weilnihm die Dortmunder schneller den Ball abnehmen, als das er Valderama rufen kann…Cordoba, Cordoba Dschonieee Cordobaaa…

    • Flizzy says:

      Du scheinst mir im Moment echt etwas frustriert zu sein Nick. Cordoba hatte in der vergangenen Saison einen sehr hohen Stellenwert für die Mannschaft. Er hat eine, wenn auch in Liga 2, sehr gute und konstante Saison gespielt. Zudem stimmt seine Einstellung auf dem Platz, der Junge reißt sich immer den Arsch auf und ist mit Herzblut und auch ab und zu Wut dabei.
      Aber natürlich muss er diese Leistung jetzt auch in Liga 1 konservieren und beweisen, dass er sich wirklich weiterentwickelt hat.

      • Björn says:

        Ich bin schon erstaunt, wie schnell Cordoba hochgejubelt wird. Bisher hat er in Liga 1 nirgendwo beweisen können, dass er torgefährlich ist. In Liga 2, wo man Aufstiegsfavorit war und generell viele Tore geschossen hat war er gut. Ich hoffe das zeigt er auch in Liga 1 mit viel weniger Chancen und besseren Gegenspielern.

        • Gerd Mrosk says:

          Hoffnungsträger für viele,ja das führt schnell zu voreiliger Euphorie.Ich hoffe das er einfach wichtig wird in Liga 1,denn tatsächlich die 20 Tore sind für Liga 1 kein Massstab Fest steht für mich das er jetzt srine Position hinter der Spitze gefunden hat,wohlmöglich je nach Spielstand auch hinter 2 Spitzen.Woöln wirs beste hoffen,denn Charakter hat er nen ziemlich guten

          • NICK says:

            @Flizzy – warten wir es ab. Für mich ist er technisch mehr als limitiert und zu abschluss schwach. Da hat auch die letzte Saison bei mir nicht did Sicht verändert. Wir werden ja sehen wie er gegen Dortmund spielen wird…ich kriesche dann gerne zu Kreuze, wenn er nicht dauernd den Ball verliert ubd der Grund dafür nicht ist das er gar keine Ballkontakte bekommt…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar