,

„Schmadtke, du Betrüger!“ Wehrle entschuldigt sich für Fan-Gesänge


Es war das erste Wiedersehen zwischen dem 1. FC Köln und Jörg Schmadtke nach der Trennung im Herbst 2017. Dass die Fans der Geissböcke den ehemaligen Manager und heutigen Boss des VfL Wolfsburg nicht mit offenen Armen begrüßen würden, war zu erwarten. Die Gesänge von den Rängen am Samstag haben den FC jedoch dazu bewogen, sich bei Schmadtke zu entschuldigen.

Aus Wolfsburg berichtet Marc L. Merten

Die Zahl 3,3 Millionen wird wohl noch länger im Vereinsgedächtnis des 1. FC Köln verankert bleiben. Für viele Fans ist es nach der Trennung von Jörg Schmadtke im Herbst 2017 bis heute ein Rätsel, wie es zu der Abfindung in der besagten Höhe hatte kommen können. Am Samstag beim Auswärtsspiel der Geissböcke in der Volkswagen Arena (1:2) griffen die mitgereisten Fans diese Summe auf, um sie in einem Song zu benutzen.

„Schmadtke, du Betrüger, (…), nimmst dir drei Millionen und haust ab“, ertönte es von den Rängen noch vor dem Spiel, aber auch wiederholt während der 90 Minuten. Schmäh-Gesänge gegen den ehemaligen Sport-Geschäftsführer, die man beim FC hinterher nicht unkommentiert hinnehmen wollte. Während sich Interimsvorstand Stefan Müller-Römer nicht zu den Fan-Gesängen äußern wollte, sagte Geschäftsführer Alexander Wehrle auf GBK-Nachfrage: „Der FC hat eine Charta mit einem klaren Wertesystem. Verleumdungen und Beleidigungen passen dazu nicht.“

Wehrle hatte sich noch am Vorabend mit Schmadtke zu einem Abendessen in Wolfsburg getroffen. Das Duo hatte den FC vier Jahre lang geführt. Nach dem Spiel sah sich Kölns Finanzboss dazu gezwungen, auf die Ruhe der Fans zu reagieren, die ebenfalls gerufen hatten: „Wir wollen unser Geld zurück!“ Schmadtke selbst äußerte sich nach der Partie zunächst nicht zu den Schmäh-Gesängen. Das Rückspiel im RheinEnergieStadion und damit Schmadtkes erste Rückkehr nach Müngersdorf seit der Trennung wird am 18. Spieltag rund um den 18. Januar 2020 stattfinden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar