U21 empfängt Aachen, U19 trifft im DFB-Pokal auf Mainz 05

Mit drei Siegen aus fünf Spielen ist der U21 des 1. FC Köln der Saisonstart durchaus gelungen. Heute empfängt die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann im Südstadion die Alemannia aus Aachen. Die Gäste sind mit zwei Unentschieden, einem Sieg und einer Niederlage gestartet. Unterdessen empfängt die U19 heute den 1. FSV Mainz 05 zur ersten DFB-Pokalrunde. 

Köln – Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn folgte bei der U21 des 1. FC Köln zunächst ein Dämpfer. Gegen Rot-Weiss Essen und den Sportfreunden aus Lotte folgten zwei Niederlagen. Doch gegen den Wuppertaler SV fand die Zimmermann-Elf mit einem 1:0-Sieg am vergangenen Spieltag zurück in die Erfolgsspur. Heute empfangen die Nachwuchs-Geißböcke Alemannia Aachen im Südstadion (14 Uhr). Die Gäste sind mit fünf Punkten aus vier Spielen in die Saison gestartet.

Schlax schnuppert Profi-Luft

Zuletzt bekam die U21 immer wieder Profi-Unterstützung. Gegen Wuppertal stand Benno Schmitz in der Regionalliga auf dem Platz. Auch Niklas Hauptmann und Salih Özcan kamen für die Nachwuchs-Geißböcke zum Einsatz. Da letzterer bekanntlich zu Holstein Kiel in die Zweite Liga verliehen wurde und Niklas Hauptmann sowie Benno Schmitz heute gegen den SC Freiburg in der Bundesliga im Kader stehen, dürfte Darko Churlinov der einzige Profi sein, der bei der U21 zum Einsatz kommt. Gegen den VfL Wolfsburg kam der Youngster zu seinem Bundesliga-Debüt, gegen den BVB stand Churlinov jedoch nicht im Kader. Dass er gegen Wuppertal nicht zum Einsatz kam, war seinen Rückenproblemen geschuldet, die ihn zum Pausieren zwangen.

Unter der Woche fehlte auch Luca Schlax im Training der U21. Der defensive Mittelspieler durfte aufgrund der leichten Verletzungen von Marco Höger und Birger Verstraete mit den Profis trainieren. Auch beim Abschlusstraining am Freitagmittag war Schlax dabei, zum Einsatz kommen wird der U19-Nationalspieler allerdings bei der U21 gegen Aachen. Dort hat sich der 19-jährige schnell zum Leistungsträger entwickelt und erzielte am ersten Spieltag gegen Fortuna Köln auch den 1:0-Siegtreffer. In der vergangenen Saison gehörte Schlax in der U19-Bundesliga zum absoluten Stammpersonal und nimmt nun auch in der Regionalliga eine erfreuliche Entwicklung für die Geißböcke.

U19 vor erster DFB-Pokalrunde gegen Mainz 05

Nach dem Gewinn des Mittelrheinpokals in der Vorsaison gegen Bayer 04 Leverkusen (1:0) hat sich die U19 für den DFB-Pokal qualifiziert. In der ersten Runde trifft die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck heute auf den 1. FSV Mainz 05. In der Bundesliga Süd/Südwest belegen die Mainzer aktuell genau wie die Kölner in der Staffel West den ersten Platz. Beide Mannschaften sind in ihren Ligen noch ungeschlagen, wenngleich der FC alle Spiele gewinnen konnte und sich Mainz bei drei Siegen mit einem Unentschieden begnügen musste. Beide Mannschaften waren in der vergangenen Saison nicht im DFB-Pokal vertreten. Der FSV-Nachwuchs qualifizierte sich in der vergangenen Saison mit dem Gewinn des Südwestpokals gegen den FK Pirmasens (4:1). Anstoss der Partie ist heute um 11 Uhr im Franz-Kremer-Stadion.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar