,

„Wir müssen uns dieses Spiel zum Vorbild nehmen“

Der 1. FC Köln liefert Borussia Dortmund einen großen Kampf und steht am Ende der 90 Minuten und fünf Minuten Nachspielzeit dennoch ohne Punkte da. Der Druck des BVB wird am Ende zu groß, dennoch hat der FC gezeigt, wozu die Mannschaft im Stande sein kann. Die Spieler forderten deswegen nach der Partie: „Das muss das Niveau sein, was wir immer abliefern müssen.“ Die Stimmen zum Spiel.

Aus Müngersdorf berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Anthony Modeste: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber nur 70 bis 80 Minuten. Das Spiel dauert eben 95 Minuten. Am Ende haben wir keine Punkte geholt, aber so müssen wir weitermachen. Es hat etwas die Kraft gefehlt, aber es ist unser Ziel, dieses Tempo über 90 Minuten zu gehen. Hätten wir nicht von Anfang an Gas gegeben, hätten wir direkt zuhause bleiben können. Wir brauchen noch etwas Zeit, aber ich vertraue dem Team. Wir haben alles versucht, noch den Ausgleich zu machen, aber wir haben heute gegen eine super Mannschaft gespielt. Wir haben heute mit zwölf Mann gespielt, unsere Fans waren die ganze Zeit da. Es ist ein großes Glück, diese Fans zu haben. Jetzt müssen wir uns dieses Spiel zum Vorbild nehmen, um im nächsten Spiel drei Punkte zu holen. Wir haben jetzt schon zwei Spiele ohne Punkte, das ist schade.“

Kingsley Ehizibue: „Die Atmosphäre war wirklich beeindruckend, es hat sich angefühlt, als wären wir ein Mann mehr auf dem Platz. Wir haben eine sehr starke erste Halbzeit gespielt, haben großen Druck auf Dortmund gemacht, sodass sie praktisch keine Lösungen gefunden haben. Aber in der zweiten Hälfte ist Dortmund aufgekommen, war stärker. Das zweite Gegentor war mein Fehler, mein Gegenspieler hat sich gut gelöst und so das Tor erzielen können. Trotzdem hat es sich heute so angefühlt, dass wir Dortmund hätten schlagen können. Wenn man sich anschaut, wie wir heute gespielt haben, dann sieht man, dass wir eine gute Mannschaft für die Bundesliga haben. Die Punkte werden kommen, da bin ich mir sicher.“

Das muss das Niveau sein, was wir immer abliefern müssen.

Rafael Czichos: „Vor allem in der ersten Halbzeit war es genau das, was wir uns vorgenommen hatten. Wir wollten eklig sein, wollten nerven, das haben wir richtig gut hinbekommen. Ich kann mich an keine echte Chance erinnern, die Dortmund hatte. Nach der Pause ist dann der Druck aber immer größer geworden. Wir haben uns in jeden Ball und jeden Zweikampf reingeworfen, waren dann aber einmal unachtsam bei einer Ecke, das wird sofort bestraft. Das, was wir am Ende zugelassen haben, war zu viel. Wir müssen dann noch mutiger mit Ball sein, weil wir Räume hatten. Aber diese Leistung muss die Benchmark sein für diese Saison. Das muss das Niveau sein, was wir immer abliefern müssen. Das war heute eine richtige Gänsehaut-Atmosphäre. Danke an jeden, der heute gekommen ist und es zu einem besonderen Abend gemacht hat.

Jonas Hector: „So ist es manchmal im Fußball, dass man ordentliche Partien abliefern, alles reinhaut und trotzdem mit leeren Händen dasteht. Dortmund mag nicht unser Maßstab sein, aber wir wollen trotzdem jedes Spiel gewinnen. Gerade vor unserem Publikum, das hat man heute auch gesehen. Wir haben alles in die Waagschale geworfen, die Gegentore aber zu einfach bekommen, hatten in der Phase auch nicht mehr die Entlastung, die wir gebraucht hätten.“

32 Kommentare
  1. Max Moor says:

    Ja Ja Gerd , nun bin ich schon ein Arschloch … Ihr seid doch bekloppter !!! Selbst Hector und Czichos sagen das was ich geschrieben habe .. aber gut ich habe ja keine Ahnung . . Hector : Wir haben zu einfach die Gegentor bekommen ! Das habe ich schon nach 22:00 geschrieben …. und Czichos sagt : irgendwann sind die zuviel Angelaufen ..das war dann am Ende zuviel .. Dortmund hat in HZ2 viele Chancen bekommen und irgendwann knallt es dann …logisch Gerd und Holger ..Ihr seid Experten .. man man und die Recht haben , werden hier beleidigt und als Arschloch hingestellt … sone Idiot ! Große Fresse habt ihr aber Null Ahnung . Am besten ihr redet jedes Spiel schön und Hector hektisch ist euer Star . Meine Stars sind Cordoba und Ehizibue

  2. Max Moor says:

    Ich habe auch nicht Alles schlecht geredet wie hier unterstellt wird ! Die 1. HZ war sehr gut , Bvb kam nicht ins Spiel und in der 2. Hälfte war dann nur noch Dortmund .. als Cordoba dann runter musste , war das Spiel gelaufen . Bester Spieler mit Kingsley Ehizibue !!!

    • Flizzy says:

      Mal ehrlich, du nervst mit deinen ewigen Geschreibe wie stark alle anderen im Gegensatz zum Effzeh sind. Wenn man deine Prognosen und Analysen runterbricht und zusammenfasst steht der Effzeh mit 0 Punkten nach 34. Spieltagen auf dem letzten Tabellenplatz, um danach von Liga 2 direkt in Liga 3 abzusteigen. Und die Art und Weise wie du deine Beiträge verfasst, genau DAS geht uns allen hier auf den Sack. Wie ich schonmal sagte, du solltest dir einen neuen Verein suchen. Bayern oder so…

  3. Paul says:

    Es war ein guter und engagierter Auftritt vom FC, und die Fans haben sich nach diesen widerlichen Entgleisungen von Wolfsburg wieder von ihrer positiven Seite gezeigt. Dem FC fehlt noch die Routine und die Cleverness im Sturm, aber die Energie ist gut! Wir brauchen nur noch einen Spielmacher, der nach vorne den Druck von der Abwehr nimmt. Schade, dass das mit Nartey nicht geklappt hat, er wäre der Richtige gewesen, um diese Rolle auf Dauer zu erfüllen. In Wolfsburg und gegen Dortmund darf man verlieren, wenn man das Ziel hat, die Klasse zu halten. Es sieht viel besser aus, als man vor 2 Monaten noch erwarten konnte.

  4. Max Moor says:

    Düsseldorf , die Spielen das Spiel 90min und nicht 65 ! Eine gute Halbzeit schaffen Alle Bundesliga Mannschaften mal gegen Bayern oder Dortmund . . aber 3 Tore in 45 min ist nunmal schlecht , egal gegen wen ! Köln geht mit 1 : 0 in die Pause und am Ende 1 : 3 zu Hause . Und nun achreiben Alle das Freibueg keine Chance hat , wo man 16 Jahre nix geholt hat …. das wird mit einer guten HZ da auch nichts ! Ich wollte nur sagen , das man die 2.HZ besser lösen muss . Ja ist Champions League Teilnehmer bla bla bla .. dann schreibt doch gleich vorm Spiel , wir werden Heute verlieren . . Paris Saint Germain hat auch 1. Spiel Verloren , Auswärts …. Barcelona auch .. Bayern schaffte auch nur ein glückliches 2 : 2 gegen Berlin .
    .. aber wir sind ja aufgestiegen und schlagen nur Mainz , Freiburg , Augsburg , Paderborn und Union . . / / Das will ich erstmal sehen , denn 45 schöne Minuten werden nicht reichen ! ! ! Eur Max Moor

    • Peter Josef says:

      Du kannst jetzt zurecht antworten: Hätte, hätte – e-Bike. Aber: Das 1:1 fiel in Drangphase der Dortmunder durch einen Abstimmungsfehler auf der linken Seite. Das 1:1 hat dem effzeh einen sichtbaren Nackenschlag versetzt. Ist man in der Situation noch ein mal konzentriert, fällt das 1:1 nicht und man baut sich wieder auf – ein guter Konter und das Spiel wäre unser gewesen. Man braucht unsere Spielart nicht _wirklich_ 90 Minuten durchhalten. Es reicht, wenn man in den Drangphasen konzentriert ist. Lange Rede – wenig Sinn: Es sieht nur so aus, als könne Düsseldorf das 90 Minuten durchhalten. 80 Minuten und ein bisschen Glück reichen – und da sind wir nur 10 Minuten von entfernt. Übrigens: Dortmund ist deutlich besser als letztes Jahr. Ich weiß nicht, ob Düsseldorf das gestern besser gelöst hätte. Ich vermute nicht. Aber: Wenn die Mannschaft so wie gestern in Freiburg auftritt, brauchen wir ein Erfolgserlebnis. Denn nichts ist so frustrierend wie am Limit Spielen und verlieren. Da wäre es fast besser, schlecht aufzutreten und zu verlieren. Das tut nicht so weh.

  5. Hans-Georg Skowronek says:

    Max hat völlig recht in seiner Analyse. Auch wenn der FC 93 Minuten lang wie ein Champignons League Verein spielt und dann erst den spielentscheidenden Gegentreffer hinnehmen muss, kann der Verein die Klasse nicht halten, sollte dies ständig passieren.
    Es war schon in den vergangenen Spielen zu beobachten, dass die Luft für die letzten 10-20 Minuten fehlt. Hier kann/muss man nachbessern.
    Jetzt zum Positiven: Ja, der FC hat sich geradezu sensationell verstärkt! Was der junge Bornauw bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz beim FC gezeigt hat, war erste Sahne. Auch Ehizibue und Shkiri sind Volltreffer. Verstraete und Schindler werden auch noch wesentlich stärker.
    Wenn die Mannschaft besser eingespielt ist und sich die Stammbesetzung plus Ersatz herauskristallisiert hat und der Trainer die Erste Liga besser durchschaut, sehe ich der weiteren Saison mit Freude entgegen – da wird sich noch so mancher Gegner wundern…

    • Boom77 says:

      Bist du der Vater von Max?? Wo hat er denn recht? Er stellt absurde Vergleiche an. Zum Bespiel, dass PSG und Barca ihr erstes Spiel auch verloren hätten und Bayern nur ein Unentscheiden geschafft hätte. Uns in einem Atemzug mit PSG, Barca und Bayern zu nennen, da muss man schon einige Promille intus haben.

      Dann sein Düsseldorf-Vergleich. Gut, die haben das erste Spiel gegen Bremen gewonnen. Und dann? Zu Hause schön gegen Leverkusen verloren. Ich will jetzt nicht sagen, dass Leverkusen uns im eigenen Stadion nicht auch schlagen kann. Aber es ist jetzt erstmal kein Grund, die Düsseldorfer so hoch zu jubeln und uns so mies zu machen. Zumal wir mit dem gleichen Ergebnis zu Hause gegen Dortmund verloren haben und Dortmund doch noch stärker ist als Leverkusen.

      Bei Max ist alles Mist, was wir machen. Und was die anderen machen alles toll. Das fing doch schon in der Saisonvorbereitung an. Wollen wir den Nartey verleihen, schreibt er, wie schlecht unsere Kaderplaner sind und wie im Vergleich dazu die Mainzer so tolle Spieler verpflichtet haben (und das nur, weil sie eine dunkle Hautfarbe haben). Und steht Mainz nun besser da als wir? Nö, oder? Die haben genau so Null Punkte wie wir und hatten definitiv die leichteren Gegner im Vergleich zu uns (Freiburg und Gladbach). Zudem sind sie im Pokal schon raus. Super Kader scheinen die sich zusammengekauft zu haben. So viel zum PlayStaion-Fußballexperten Max Moor.

      Ich denke, es gibt auf jeden Fall Mannschaften, die bisher gezeigt haben, dass sie vom Potenzial, dass die bislang abgerufen haben, schlechter sind als wir. Dazu zählen für mich Mainz, Augsburg und Union. Auch bei Bremen muss man derzeit ein starkes Fragezeichen machen. Ich finde nicht, dass Bremen einen starken Kader hat. Und Paderborn wird meines Erachtens auch noch richtig Körner lassen. Die hatten bei ihrem letzten Auftritt in der 1. Liga anfangs auch eine gute Phase (waren die bis Spieltag 10 damals nicht sogar mal Tabellenführer?) und dann ging es steil bergab. Ich denke, wir werden auf jeden Fall drei Mannschaften hinter uns lassen, wenn wir die Leistung vom vergangenen Freitag dauerhaft abrufen können. Und auf mehr kommt es diese Saison nicht an.

    • Max Moor says:

      gerne aber ob Du ne Chance hättest ? Ich spiele seid den 90ern .. meist Italien Serie A oder Frankreich mit Metz oder Lyon .. Bundesliga natürlich mit FC . Ich kann sehr gut Kombinieren und lauf nicht wild nach vorne sondern nehme den ganzen Platz ! Ich gehe über den Außen , mal durch die Mitte .. habe viele Möglichkeiten . Auf jedenfall ist PES besser als Fifa das ist nix für mich. Obwohl ich Fifa auch richtig gut kann nur das gefällt mir nicht

      • Max Moor says:

        und Deportivo La Coruna mag ich sehr .. Bundesliga mag ich nur den 1. FC Köln ! früher fand ich noch Wattenscheid 09 gut mit Sané .. und Hansa Rostock mit Igor Pamic / Akpoborie .. aber Fan war ich immer nur von Köln

  6. NICK says:

    Wenn man mal überlegt, dass der BVB eine eingespielte Truppe hat, die mit dem Trainer schon über 1 Jahr zusammen arbeitet und wir nach dem Aufstieg schon wieder mit einem neuen Trainer bei Null angefangen haben und 5 Neuzugänge in der Startelf hatten, von denen 2 erst 2 Wochen mit der Mannschaft trainieren…ich freu mich schon aufs Rückspiel ;)

  7. Max Moor says:

    Ihr seid nur am schön reden …ja ja Gladbach können wir auch schlagen ??? gegen Wehen Wiesbaden 2 : 0 geführt und dann grad so Elfmeterschießen gewonnen .. In der Bundesliga ist jeder Gegner stark und jeder kann jeden schlagen ! Paderborn hat es gegen Leverkusen auch Super gemacht ! Augsburg führte sogar in Dortmund .. und Du redest schon vom Rückspiel in Dortmund .. viel zu freuen gibs da sicherlich nicht ! gegen Union und Paderborn möchte ich was sehen , da gibs keine Ausreden mehr . Ihr schreibt hier zuviel Scheiße . Die Aufstellzng macht der Trainer und nicht ihr !!!

  8. OlliW says:

    Ich sage die Leistung von gestern und teils auch vom Wolfsburg Spiel reicht, um 9 oder 10 Teams in der BuLi zu besiegen. Gegen diese muss man auch keine 95 Minuten Pressing spielen. Das Problem wird aber sein, das Gezeigte so aufrecht zu erhalten und ggf. noch zu steigern. Diese beiden Niederlagen waren etwas völlig anders als in der Abstiegssaison!

    Der verdammte Spielplan ist halt ein echtes Arschloch, nebenbei. Als Aufsteiger die Top 4 Teams der Vorsaison in den ersten 5 Begegnungen! Während Dortmund mit drei Abstiegskandidaten loslegen darf. Das ist schon krass. Aber eben kein Wunschkonzert das Ganze. Gut möglich, dass gegen „Angstgegner SCF“ wieder dumm verloren wird und es gegen Kackbach ähnlich läuft wie gestern oder in WOB. Dann zu den Bayern! Dann haben wir schnell die 0 nach 5 Spieltagen. Dann wird es vielleicht hässlich, obwohl es jeder erwarten kann. Aber es darf nicht passieren!

    Aber noch mal. Der FC kann momentan nicht besser spielen als gestern. Er kann mehr Glück haben, dass solche feinen Schüsschen wie das 1:1 eben mal an den Pfosten gehen oder ein Stürmer Ladehemmung hat. Das braucht man am Ende auch.
    Der BVB, Bayern und ein paar andere können halt in der 70. noch mal richtig nachlegen, wenn es nicht so läuft – wir eben nicht! Wir können durch KEINE Einwechslung einen wirklich neuen, entscheidenden Impuls setzen um ein Spiel wieder zu drehen. Das ist halt so und braucht noch Zeit. Aber: Man sieht da eine Mannschaft auf dem Platz! Die Neuen schlagen bislang alle ein (Schindler mit Abstrichen). Das wird sehr entscheidend sein diese Saison und am Ende bleiben wir drin, da bin ich sicher!

    • Stephan says:

      Ich finde der FC hätte noch nachlegen können. Wenn Schaub kommt für Cordoba oder halt Modeste wäre noch was drin gewesen. Der kann nämlich was mit dem Ball anfangen und einen Stürmer in Position bringen. Vill ist er aber auch noch nicht fit genug. Man weiß es nicht.

  9. Max Moor says:

    OlliW, deine Analyse gefällt mir sehr gut . Deine Aussagen treffen wenigstens zu aber viele schreiben hier leider viel Müll , das ich auch nicht mehr ernst nehme . Wenn ich hier schon lese z.B. vor Dortmund die Aufstellungen usw . da kann ich nur den Kopf schütteln. Ob der Merè spielt oder nicht , ob der Schaub spielt oder nicht , oder der kleine Koziello ist doch völlig egal ! Der Trainer stellt auf , und die Aufstellung war TOP !!! Die 1. HZ war Top und die 2. HZ war schlecht . Weil Dortmund das Spiel gemacht hat und 3 Tore in 45 min sind viel . Die neuen haben es aber richtig gut gemacht und das Problem sind meist die Alten ..

  10. Herrmann says:

    Lieber Max, ob ich eine Chance habe weiß ich nicht. Dachte auch eher so Just for Fun. Habe Hector, Modeste, Bornauw, Skhiri, Ehizibue, Verstraete, Kainz und Schaub in meiner Mannschaft. Würde mich jedenfalls freuen. Spiele PES auch seit ISS.

  11. Steffen Türk says:

    Hallo warum rettet ihr nach 2 Spieltagen alles schon so schlecht, die Mannschaft muss sich auch erstmal einspielen, wir haben 5 neue Spieler im Team und ein neues Trainer Team.
    Man kann am ersten Spieltag in Wolfsburg verlieren und auch am 2. Spieltag gegen ein Weltklasse Team ( Dortmund ).
    Wenn die in der 60 igsten Minute nochmal mit 2 frischen Weltklasse Spieler einwechseln können, ist das schon ein klarer Unterschied.
    Ich bin mir mit dieser Leistung sicher, das wir unsere benötigen 40 Punkte holen werden.
    Trotz Niederlage ein schönes Wochenende euch allen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar