,

Kurze Sperre für Ehizibue – Nachspiel für Armin Veh?

Der 1. FC Köln muss nur ein Spiel auf Kingsley Ehizibue verzichten. Der Rechtsverteidiger hatte im Spiel beim FC Bayern München die Rote Karte wegen einer Notbremse gesehen. Der Deutsche Fußball-Bund sperrte den Niederländer nun lediglich für die Partie gegen Hertha BSC am Sonntag. Derweil muss Armin Veh mit Konsequenzen für seine Kritik an Schiedsrichter Patrick Ittrich rechnen.

Köln – Das DFB-Sportgericht belegte Ehizibue „wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel der Lizenzligen“, wie es in der Bekanntgabe hieß. Der FC hat dem Urteil bereits zugestimmt. Derweil wird sich der Kontrollausschuss womöglich mit der Aussage von Armin Veh beschäftigten, wonach Schiri Ittrich auch im Bayern-Trikot hätte auflaufen können.

Ob Veh eine Strafe droht, ist offen. Der Sportchef hatte seinen Spruch einen Tag später im Sport1-Doppelpass bereits relativiert und erklärt, er habe mit Ittrich nach dem Spiel in München ein Gespräch geführt und alles aus der Welt geräumt.

26 Kommentare
  1. Max Moor says:

    Wenn A. Veh bestraft werden sollte , dann muss man auch den Schiedsrichter bestrafen … Warum gabs nicht Gelb Rot für Boateng an Cordoba .. warum Glatt Rot statt Gelb für Ehizibue usw . und noch so einige Fehlentscheidungen gegen Köln , so wie immer . . . .

    • CK says:

      Das Problem ist da die Aktion von Ezibuhe „gegen“ den Mann und nicht gegen den Ball ging und Horn aus dem Tor war gilt dies als Verhinderung einer Torchance damit Notbremse und diese bedeutet automatisch rot…

      Eine der dümmsten regeln im Fußball.

      Die eigentliche Frechheit war die Schwalbe von Coutinho als Foul zu bewerten und eben nicht als Schwalbe.

  2. Gerd Mrosk says:

    Wär ja auch was gewesen hätte ich die Flachzangen vom DFB einfach mal fast loben können.Das er gesperrt wird war ziemlich klar,aber immerhin für nur 1 Spiel ist mehr als korrekt.Die machen den Schiedsrichtern nur unnötig das Leben schwer mit den schwammigen Regeln.Komisch das das erst im DOPA überhaupt mal diskutiert wurde ,das es KEINE 100% prozentige Torchance war ,aber das leider nicht das alleinige Kriterium ist.Kleinkariert,wenn Veh jetzt wegen nem flapsigen Spruch zur Kasse gebeten wird,aber typisch für den komischen Staat hier.

    • Super Held says:

      Die Strafe kommt vom scheiss DFB, einem in sich geschlossenem System, dass im Gegensatz zum Deutschen Staat die Meinungsfreiheit eben nicht zulässt. Man kann es mit China vergleichen, wo jegliche Demokratie im Keim erstickt wird. Der Staat geht nur gegen Dich vor, wenn Du bei Deiner Meinungsäußerung (was einer Deiner Grundrechte ist) das Grundrecht eines anderen einschränkst, zum Beispiel durch Beleidigung oder Drohung. Auf den Exkurs Meinungsfreiheit in Abgrenzung zur Tatsachenbehauptung verzichte ich jetzt mal :-0

  3. Max Moor says:

    Marcel Reif redet Köln aber auch ganzschön schlecht … Alles was mit Köln zu tun hat ist Scheiße und völlig Richtig und zu Bayern ist alles genau richtig und die da oben stehen . Das Köln aber über Jahre ständig beschissen und benachteiligt wird durch diese Schiedsrichter wird nie erwähnt .

  4. MaxMoor Holger says:

    FC hat Glück gehabt,dieser bezelbub ehzihub oder wie er auch heißt sollte 3 Spiele Sperre bekommen,so wie Mehmet Scholl damals beim Foul gegen den FC Spieler,ist nur gerecht!!!gleiches Recht für alle!!!
    Was veh angeht,zieht er den Schwanz ein,er hat das so gesagt jetzt muss er mit Konsequenzen rechnen,am besten 20 spiele Oberrang!!!
    Nur der FCB Schickeria Stern des Südens Mia San Mia!!?
    O’ZAPFT is

  5. Ziesi says:

    Gerd, der merkts nicht. Wenn man tot ist, merkt man gar nicht, dass man tot. Es ist nur unheimlich schwer für alle anderen. Genauso ist es, wenn man blöd ist. Da hilft nur ignorieren. Daher einfach auf diese Provokation gar nicht eingehen.

    • Gerd Mrosk says:

      Irgendwie schon,passt nicht wirklich zusammen.Heisst,ist leider der Regel geschuldet.also wenn man Rot geben muss,weil der foulende Spieler nicht mehr an den Ball kommen konnte,dann darf man auch nur noch den Gegner laufen lassen.Das hat dann mit Fussball nichts mehr gemein.

      • CK says:

        So ist die Regel ja.

        Wie gesagt in meinen Augen ist der eigentlich Fehler das der Ittrich hier überhaupt auf Foul entscheidet… die Bayer dürfen Kölner von hinten mit dem Ellbogen voraus in den Rücken / Nacken springen und wenn Ezibuhe mit seinem angelegten Arm coutinho im Rücken berührt gibts rote Karte und Elfmeter…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar