,

Schommers und McKenna übernehmen Kaiserslautern


Beim 1. FC Köln gingen ihre Trainerkarrieren los, nun geht es für sie beim 1. FC Kaiserslautern weiter: Boris Schommers und Kevin McKenna übernehmen die Roten Teufel und sollen den Drittligisten wieder zurück in die Erfolgsspur führen. Das gab der FCK am Donnerstag bekannt.

Köln/Kaiserslautern – Boris Schommers hatte zuletzt beim 1. FC Nürnberg als Cheftrainer den Abstieg in die Zweite Liga nicht verhindern können und hatte den Club daraufhin verlassen müssen. Kevin McKenna hatte die Vorbereitung der U21 des 1. FC Köln noch als Assistent von Trainer Mark Zimmermann absolviert, sich dann aber nicht mit dem FC über eine weitere Zusammenarbeit einigen können. Der Abschied kam eine Woche vor Beginn der Regionalliga-Saison überraschend.

Nun übernehmen Schommers und McKenna den 1. FC Kaiserslautern, der am Montag nach einem Fehlstart in die Drittliga-Saison mit neun Punkten aus acht Spielen Sascha Hillmann als Chefcoach entlassen hatte. Jetzt soll das ehemalige FC-Duo den FCK stabilisieren und mittelfristig auch dank Kapitalgeber Flavio Becca zurück in die Zweite Liga führen.

Ende August traf der GEISSBLOG.KOELN Boris Schommers noch zum Interview. Der ehemalige Nachwuchstrainer der Geissböcke sprach über die Jugendarbeit der Geissböcke und über seine Karrierepläne. Hier geht’s zum Interview. 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar