,

Vor Gladbach-Derby: Wydra fehlt U17, Wirtz wieder verletzt


Die U17 des 1. FC Köln muss am Samstag im Derby gegen Borussia Mönchengladbach auf zwei wichtige Schlüsselspieler verzichten. Während Florian Wirtz mit einer Verletzung von seiner DFB-Abstellung zurückkam, stehen für Philipp Wydra noch zwei EM-Qualifikationsspiele für die U17 von Österreich auf dem Programm. 

Köln – Seit acht Spielen ist die U17 des 1. FC Köln ungeschlagen. Mit sieben Siegen und einem Unentschieden hat sich der Deutsche Meister aus dem Vorjahr nach der Auftaktniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen inzwischen auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben.

Am Samstag steht für die Mannschaft von Trainer Markus Daun das rheinische Derby gegen Borussia Mönchengladbach auf dem Programm. Doch das Duell mit den Fohlen ist nur nicht nur aufgrund der Rivalität prestigeträchtig, auch von der Tabellensituation her ist es ein echtes Topspiel. Die Gastgeber vom Niederrhein stehen aktuell fünf Punkte hinter den Geißböcken auf Rang vier der Tabelle und erhoffen sich mit einem Sieg wieder näher an die ersten beiden Plätze, die am Ende der Saison zur Teilnahme an der Endrunde berechtigen, heranzurücken.

Dritte Verletzung für Wirtz

Ausgerechnet für das wichtige Derby muss der 1. FC Köln am Samstag auf zwei seiner Leistungsträger verzichten. Florian Wirtz wird der U17 aufgrund eines kleineren Muskelfaserrisses zwei bis drei Wochen fehlen. Für den Spielmacher ist es bereits die dritte Verletzung innerhalb eines Jahres. In der Hinrunde 2018/19 fiel der 16-jährige wegen einer komplizierten Muskelverletzung komplett aus. In der Vorbereitung auf die aktuelle Spielzeit zog sich Wirtz eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zu. Nun kehrte der Youngster mit einem Muskelfaserriss von seiner DFB-Abstellung zurück.

Neben Wirtz wird Markus Daun auch Philipp Wydra in Gladbach nicht zur Verfügung stehen. Der Österreicher bestreitet mit der U17 am Donnerstag und Sonntag jeweils Qualifikationsspiele für die U17-Europameisterschaft gegen Malta und Bulgarien. Damit fehlen dem Trainer im Derby zwei wichtige Spieler, die in den vergangenen Wochen mitunter für die starken Leistungen der U17 verantwortlich waren. Während Wydra in fünf Spielen für die B-Junioren fünf Treffer erzielte, konnte sich Wirtz bereits drei Mal in die Torschützenliste eintragen. Mut macht jedoch, dass die U17 an den ersten vier Spieltagen bereits ohne das Duo auskommen musste und bis auf das erste Spiel gegen Leverkusen alle weiteren Partien trotzdem für sich entscheiden konnte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar