,

Dardai sagt ab: Kein neuer FC-Trainer am Montag?


Am Donnerstag hatte Interims-Sportchef Frank Aehlig noch erklärt, dass man beim 1. FC Köln das Ziel verfolge, „am Montag einen neuen Trainer präsentieren zu können“. Nun müsste Aehlig wohl ein Ass aus dem Ärmel ziehen, um dieses Ziel noch erreichen zu können, denn Wunschtrainer Pal Dardai hat nach übereinstimmenden Medienberichten dem FC abgesagt.

Köln – Man hatte es in den letzten zwei Tagen kommen sehen können. Erst wurden die Zweifel im Berliner Umfeld größer, dass Dardai tatsächlich Hertha BSC und seine Wahlheimat Berlin verlassen würde. Dann sickerte am Sonntag durch, dass es tatsächlich nichts wird mit der Verpflichtung des Ungarn durch den 1. FC Köln. Dardai hat übereinstimmenden Medienberichten den Kölnern abgesagt. Damit ist er nach Bruno Labbadia mindestens der zweite Kandidat, der mit Blick auf die strauchelnden Geissböcke nicht als Feuerwehrmann zur Verfügung stehen wollte.

Etwas kurios: Mitte der Woche hatte sich Sport1 noch aus dem Fenster gelehnt und die Verpflichtungen von Horst Heldt als Sportchef und Pal Dardai als Cheftrainer schon als perfekt gemeldet. Am Sonntag war es dann der Sender, der als Erster erklärte, Dardai werde es nicht, nachdem bereits am Freitag klar geworden war, dass Heldt nicht neuer Geschäftsführer werden würde.

Gespannt wird nun der Verlauf des Montags am Geißbockheim erwartet. Frank Aehlig hatte sich zuletzt mehrfach den Fragen der Medien gestellt und als einziger Verantwortlicher beim 1. FC Köln Wasserstandsmeldungen zur Trainersuche abgegeben. Das Training der Profis ist am Montag für 15 Uhr angesetzt, aktuell ist zu erwarten, dass André Pawlak und Manfred Schmid das Training leiten und auch die kommende Woche inklusive des Bundesliga-Spiels bei RB Leipzig als Interimslösung betreuen werden.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion